ServicesNews

Apple verstärkt iMessage-Sicherheit gegen Quantencomputer-Angriffe

Apple iMessage Sicherheit Apple siegt in Berufung

Werbung



Apple kündigt laut Bloomberg eine wesentliche Aktualisierung für seine iMessage-App an. Ziel ist es, sich gegen die potenzielle Bedrohung durch fortschrittliche Quantencomputing-Angriffe zu wappnen.

Neues Verschlüsselungssystem PQ3 eingeführt

Apple führt PQ3 ein, ein fortschrittliches Verschlüsselungssystem, das speziell entwickelt wurde, um den Herausforderungen, die Quantencomputer darstellen, entgegenzutreten. Diese Technologie, die noch in den Kinderschuhen steckt, verspricht, Berechnungen exponentiell schneller durchzuführen als heutige Maschinen. Mit PQ3, das bereits in den Beta-Versionen von iOS 17.4, iPadOS 17.4, macOS 17.4 und watchOS 10.4 implementiert wurde, stellt Apple sicher, dass seine Nutzer:innen vor derartigen Angriffen geschützt sind. Die vollständige Umsetzung für alle iMessage-Chats ist bis Ende des Jahres geplant.

Vorbeugung gegen “Ernten jetzt, Entschlüsseln später” Angriffe

Die von Apple getroffenen Maßnahmen zielen darauf ab, sogenannte “Ernten jetzt, Entschlüsseln später”-Angriffe zu verhindern. Bei dieser Methode sammeln Hacker:innen heutzutage Nachrichtendaten, um sie später, mit fortschrittlicheren Computern, zu entschlüsseln. Apples Initiative unterstreicht die Dringlichkeit, sich gegen solche zukünftigen Bedrohungen zu rüsten.

Die Warnungen vor den Gefahren durch Quantencomputing sind nicht zu überhören. Experten aus der Branche, wie Ana Paula Assis von IBM und Jack Hidary von SandboxAQ, malen ein düsteres Bild der potenziellen Risiken. Sogar die US-Regierung hat Maßnahmen ergriffen, um dieser Bedrohung zu begegnen, was die Ernsthaftigkeit der Situation unterstreicht.

iMessage setzt neue Maßstäbe in der Sicherheit

Mit der Einführung von PQ3 beansprucht Apple, den weltweit sichersten Messaging-Protokoll zu besitzen, der sogar sicherer als der von Signal, dem bisherigen Goldstandard für verschlüsselte Kommunikation, ist. Apple stuft sein neues System als Sicherheitsstufe 3 ein, während Signal auf Stufe 2 und WhatsApp von Meta Platforms Inc. auf Stufe 1 eingeordnet werden. Dies zeigt Apples Bestreben, an der Spitze der digitalen Sicherheit zu stehen.

Neben der Verbesserung der iMessage-Sicherheit erweitert Apple seine Kontaktschlüssel-Verifizierung auf das Vision Pro Headset. Diese Funktion, die in visionOS 1.1 Softwareupdate integriert ist, ermöglicht es Nutzer:innen, sicherzustellen, dass sie tatsächlich mit der beabsichtigten Person kommunizieren. Ein Schritt, der die Sicherheit und Privatsphäre über Apples gesamtes Ökosystem hinweg weiter stärkt.

Fazit: Ein entscheidender Schritt in die Zukunft

Apple positioniert sich mit diesen Neuerungen einmal mehr als Vorreiter im Bereich der digitalen Sicherheit. Durch die proaktive Adressierung der Bedrohungen, die durch Quantencomputing entstehen könnten, setzt das Unternehmen einen neuen Standard für die Branche. Nutzer:innen können sich darauf verlassen, dass ihre Kommunikation durch die neuesten Technologien geschützt wird, ein beruhigender Gedanke in einer Zeit, in der digitale Sicherheit von größter Bedeutung ist.

Quelle: Bloomberg


Werbung



Tags: iMessage, Cybersicherheit, Vision Pro, Messaging-App, Quantencomputing, PQ3, Sicherheitsprotokoll, Apple, Kontaktschlüssel-Verifizierung, Verschlüsselung

Ähnliche Artikel


Werbung



Einkaufstipps
Beliebte Artikel