NewsServicesiPad

Apple Veröffentlicht Final Cut Pro für iPad 2 und Final Cut Pro 10.8 für Mac

Erstes großes Update für Final Cut Pro auf dem iPad Erwartungen iPad-Event

Werbung

Apple hat heute mit Spannung erwartete Updates für Final Cut Pro sowohl für iPad als auch für Mac veröffentlicht. Die neue Version für iPad, nun Final Cut Pro für iPad 2 genannt, nutzt die Vorteile des neuen iPad Pro mit M4-Chip voll aus. Apple hebt hervor, dass dies bis zu 2x schnelleres Rendering ermöglicht und bis zu 4x mehr Streams von ProRes RAW unterstützt als das M1 iPad Pro.

Neue Funktionen in Final Cut Pro für iPad 2

Live Multicam-Funktion

Das Hauptmerkmal des Final Cut Pro für iPad Updates ist die neue Live Multicam-Funktion. Diese ermöglicht es den Benutzern, drahtlos bis zu vier Kameras gleichzeitig zu verbinden und vorzuschauen, alles an einem Ort. Die Kameras können eine Kombination aus iPhone- und iPad-Geräten sein, wobei die Benutzer eine Regieansicht jeder Kamera erhalten und manuelle Steuerungen über die brandneue Final Cut Camera App vornehmen können.

Final Cut Camera App

Die Final Cut Camera App, die ebenfalls heute veröffentlicht wurde, ist eine professionelle Kamera-App von Apple. Sie treibt nicht nur die neue Live Multicam-Funktion an, sondern kann auch als eigenständige App verwendet werden. Sie bietet professionelle Bereiche wie manuellen Fokus, Verschlusszeit, ISO, Fokus-Peaking, Zebramuster, Gitterüberlagerungen, Audiopegelüberwachung und mehr.

Weitere neue Funktionen

  • Unterstützung externer Laufwerke: Endlich können Projekte auf einem angeschlossenen externen Speichergerät erstellt und bearbeitet werden.
  • Apple Pencil Pro: Die Aktualisierung ermöglicht Barrel Roll für präzisere Steuerung von Live-Zeichenwerkzeugen und das Drücken zum Aufrufen von Pinseln und Einstellungen.

Final Cut Pro für iPad 2 Release Notes

  • Verbindung zur Final Cut Camera auf iPad oder iPhone, um bis zu vier Winkel gleichzeitig mit Live Multicam aufzunehmen.
  • Projekte auf einem angeschlossenen externen Speichergerät einfach erstellen und bearbeiten.
  • Belichtung mit Verschlusszeit- und ISO-Steuerungen im Pro-Kameramodus einstellen.
  • Fokus-Peaking aktivieren, um sicherzustellen, dass das Filmmaterial beim Aufnehmen scharf ist.
  • Videos mit 12 neuen Farbkorrektur-Presets, 6 dynamischen Glitch-Hintergründen, 20 Soundtracks, 8 grundlegenden Texttiteln und mehr.

Final Cut Pro für iPad 2 erfordert iPadOS 17.4 oder höher und iPad-Modelle mit dem M1-Chip oder neuer.

Neue Funktionen in Final Cut Pro 10.8 für Mac

Apple hat auch Final Cut Pro 10.8 für Mac-Nutzer veröffentlicht. Diese Version bringt neue KI-unterstützte Funktionen wie Enhance Light and Color und Smooth Slo-Mo. Apple merkt an, dass Enhance Light and Color Videos automatisch für die richtige Farbkorrektur anpasst, während Smooth Slo-Mo Videoframes intelligent für eine höhere Bewegungsqualität überblendet.

Weitere Verbesserungen

  • Automatische Verbesserung von Farbe, Farbbalance, Kontrast und Helligkeit von Videos oder Standbildern mit dem neuen Effekt Enhance Light and Color, unterstützt durch maschinelles Lernen.
  • Smooth Slo-Mo aktivieren, um erstaunliche Zeitlupenbilder mit einem KI-verbesserten Algorithmus auf Mac-Modellen mit Apple Silicon zu erstellen.
  • Organisiert bleiben, indem Farbkorrekturen und Videoeffekte im Inspector umbenannt werden.
  • Effekte direkt aus dem Inspector auf andere Clips in der Timeline oder im Viewer ziehen.
  • Neue Filter im Timeline-Index verwenden, um Clips mit Audioeffekten, Videoeffekten, Retiming-Änderungen, fehlenden Medien oder fehlenden Effekten schnell zu identifizieren.
  • Im Timeline-Index nach Rolle, Szene, Kamerawinkel, Kameraname, benutzerdefinierten Metadaten oder Effektname suchen.
  • Clips im Browser mit den neuen Suchkriterien „Beginnt mit“ und „Endet mit“ suchen.
  • Verbesserte Timeline-Scroll-Verhalten während der Rückwärtswiedergabe.

Final Cut Pro 10.8 für Mac erfordert macOS 13.5 oder höher, 8GB RAM (16GB empfohlen), eine Metal-fähige Grafikkarte (nur Intel-basierte Mac-Computer) und 6.5GB verfügbaren Speicherplatz.

Quelle: 9To5Mac

Werbung



Tags: M4-Chip, Apple Pencil Pro, Final Cut Camera, Live Multicam, Apple, externe Laufwerksunterstützung, Mac, KI-unterstützte Funktionen, iPad, Final Cut Pro

Ähnliche Artikel