Werbung



MacNews

Apple testet neue Macs mit M2 Max und Ultra Chips

macOS 12.3 Monterey Nutzerzahlen

Werbung

Apple arbeitet intensiv an zwei neuen High-End Macs und den zugehörigen Prozessoren vor der Worldwide Developers Conference (WWDC) in der nächsten Woche. Schreibt der Wirtschaftsdienst Bloomberg. Dies deutet sehr wahrscheinlich darauf hin, dass der Technologieriese kurz vor der Veröffentlichung von professionellen Desktop-Computern steht.

M2 Max und M2 Ultra Chips im Fokus

Geplant sind zwei neue Mac-Modelle, intern als Mac 14,13 und Mac 14,14 bezeichnet, die mit dem im Januar angekündigten M2 Max-Prozessor und einem noch nicht vorgestellten M2 Ultra-Chip laufen sollen. Der zweite Prozessor würde das M1 Ultra-Modell ersetzen, das aktuell im Mac Studio zu finden ist, einem High-End Desktop, der im März 2022 angekündigt wurde.

Ziel: Neugestaltung der Mac-Linie

Die neuen Computer sind Teil des Bestrebens, die Mac-Linie zu überarbeiten und Verbraucher während einer schwierigen Phase für die Computerindustrie anzusprechen. Leistungsstarke Desktop-Modelle sind nach wie vor entscheidend für Apples Anziehungskraft auf professionelle Nutzer, wie etwa Videobearbeiter oder Grafikdesigner. Darüber hinaus steht die WWDC, die jährliche Zusammenkunft der Entwickler, die auf solche Maschinen für die Erstellung von Apps angewiesen sind, unmittelbar bevor.

Geleakte Spezifikationen der neuen Macs

Der erste Desktop-Computer im Test läuft mit einem M2 Max-Prozessor mit acht Hochleistungskernen sowie vier Effizienzkernen und 30 Grafikkernen. Darüber hinaus verfügt er über 96 Gigabyte Speicher und läuft mit macOS 13.4, der neuesten Version des Mac-Betriebssystems.

M2 Ultra Chip: Unangekündigtes Kraftpaket

Die zweite Maschine im Test verfügt über einen als M2 Ultra-Chip gekennzeichneten Prozessor, den das Unternehmen noch nicht angekündigt hat. Dieser Chip, der mit 24 Verarbeitungskernen aufwartet, verdoppelt die Leistung des M2 Max-Modells. Er beinhaltet 16 Hochleistungskerne, acht Effizienzkerne und 60 Grafikkerne.

Zukunftsvision: High-End Mac Pro

Der M2 Ultra-Chip wurde ursprünglich für eine zukünftige Version des High-End Mac Pro Desktops entwickelt. Das aktuelle Modell läuft noch mit Intel-Chips, was von Apples dreijährigem Bestreben, hausgemachte Prozessoren in seinen Computern zu verwenden, abweicht. Apple hält sich noch bedeckt, wann ein neuer Mac Pro kommt.

Weitere Gerüchte und Erwartungen zur WWDC

Die WWDC der nächsten Woche beginnt am Montag mit der Premiere von Apples sehnlich erwartetem Mixed-Reality-Headset. Apple wird auch Updates für die Software von iPhone, iPad, Apple Watch und Mac vorstellen. Mehrere neue Mac-Modelle könnten ebenfalls Teil der Präsentation sein.

Quelle: Bloomberg

Werbung



Tags: Chips, Prozessoren, Technologie, Mac Studio, M2 Max, M2 Ultra, Apple, High-End Desktops, Mac, Computerindustrie, WWDC

Ähnliche Artikel

Werbung



Einkaufstipps
Beliebte Artikel

Werbung