iPadNews

Apple plant umfassende iPad-Neuerungen für 2024

iPad-Neuerungen für 2024 iPad-Lineup 2024 Neue iPads und Macs Ende März

Werbung



Die iPad-Fans können sich freuen: Der Branchenkenner, Ming-Chi Kuo, vermutet, dass Apple im nächsten Jahr eine umfassende Aktualisierung aller iPad-Modelle plant. Dazu gehören ein OLED iPad Pro und ein neues iPad Air mit einer Bildschirmdiagonale von 12,9 Zoll.

iPad Air: Größer und besser

Zum Jahresbeginn 2024 soll die iPad Air-Reihe eine Auffrischung erfahren. Hierbei wird nicht nur die bestehende 10,9-Zoll-Variante überarbeitet, sondern auch eine neue 12,9-Zoll-Version eingeführt. Kuo zufolge werden diese Modelle weiterhin LC-Displays nutzen, die jedoch dank einer neuen Oxid-Rückplatte verbessert wurden. Neben der neuen Bildschirmgröße wird auch ein verbessertes Chipset für eine gesteigerte Leistung sorgen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

iPad Pro: Erstmals mit OLED

Im zweiten Quartal steht dann das iPad Pro im Mittelpunkt. Die nächste Generation soll mit einem neuen Gehäuse-Design, dem aktuellsten M3-Chip und einem OLED-Display ausgestattet sein. Dies wäre das erste Mal, dass ein Apple-Tablet mit OLED-Technologie auf den Markt kommt. Dies verspricht eine deutliche Verbesserung sowohl in der Bildqualität als auch beim Energieverbrauch.

Updates für iPad mini und Basis-iPad

Gegen Ende des Jahres, wahrscheinlich im Herbst, wird Apple die Palette nach unten hin abrunden und neue Versionen des iPad mini sowie des Basis-iPad (11. Generation) vorstellen. Das derzeit günstigste im Verkauf befindliche iPad, das iPad (9. Generation), wird voraussichtlich noch vor Ende 2024 eingestellt. Damit wäre der Übergang vom Lightning-Anschluss bei den iPad-Modellen abgeschlossen.

Verhaltene Verkaufsprognose

Trotz der geplanten Erneuerungen hält sich die Prognose bezüglich der Verkaufszahlen zurück. Kuo erwartet einen geringfügigen Anstieg auf 52 bis 54 Millionen Einheiten im Vergleich zu den geschätzten 50 Millionen Einheiten in diesem Jahr. Diese Zahlen bleiben jedoch weit hinter dem Pandemie-Hoch von 63 Millionen im Jahr 2022 zurück.

Fazit: Innovation trifft auf Stagnation

Die Ankündigungen über Apples mögliche neue iPads sind ein deutliches Zeichen für Innovation und Fortschritt. Jedoch lässt die verhaltene Verkaufserwartung darauf schließen, dass selbst bedeutende Produktaktualisierungen nicht unbedingt einen Absatzboom garantieren. Apple-Fans können sich dennoch auf ein spannendes Jahr 2024 mit vielseitigen neuen iPad-Optionen freuen.

Quelle: 9To5Mac
Foto: KI (Dall-e)


Werbung



Tags: M3 Chip, OLED iPad Pro, Verkaufsprognose, iPad Air 12.9 Zoll, iPad-Modellaktualisierung, Apple, Basis-iPad, iPad, iPad mini, Ming-Chi Kuo

Ähnliche Artikel


Werbung



Einkaufstipps
Beliebte Artikel