FeatureiPadiPhoneMacNews

Apple erlaubt Self Service-Reparatur

Self Service-Reparatur



Apple erlaubt ab 2022 Self Service-Reparatur. Damit werden Apple-Teile, Werkzeuge und Reparaturanleitungen – ab dem iPhone 12 und iPhone 13 – für Endkunden verfügbar.

Hätte Apple nicht gerade eine Pressemitteilung veröffentlicht, würde man es als Gag abtun. Als ob die Hölle zufriert. Apple hat heute ein Programm zur Self Service-Reparatur angekündigt. Es gibt Kunden, die selbst Reparaturen durchführen wollen, Zugang zu Originalteilen und Werkzeugen von Apple. Zunächst nur für iPhone 12 und iPhone 13. Später folgen dann Macs mit M1 Chip. Die Do-it-yourself-Möglichkeit wird Anfang 2022 in den USA starten und im Laufe des Jahres auf weitere Länder ausgeweitet.

In der ersten Phase soll der Schwerpunkt auf den am häufigsten gewarteten Komponenten liegen, dem Display, der Batterie und der Kamera des iPhone. Später im kommenden Jahr wird die Möglichkeit für zusätzliche Reparaturen zur Verfügung stehen.

So geht’s: Die Self Service-Reparatur

Um sicherzustellen, dass Kunden eine Reparatur auch durchführen können, sollen sie zunächst das Reparaturhandbuch lesen. Anschließend bestellt man die Originalteile und Werkzeuge über den Self Service-Reparatur Online Store von Apple. Nach erfolgter Reparatur erhalten Kunden, die ihr gebrauchtes Teil zum Recyceln zurückgeben, eine Gutschrift auf ihren Einkauf.

Self Service-Reparatur

Der neue Store wird zum Start mehr als 200 Einzelteile und Werkzeuge anbieten. Die Self Service-Reparatur richtet sich an technikversierte Personen, die über das Wissen und die Erfahrung zur Reparatur von elektronischen Geräten verfügen. Also sicher nicht für die überwiegende Mehrheit der Kunden. Für diese ist der Weg zum autorisierten Servicepartner oder Apple Store weiterhin der bessere Weg.
Seid Ihr überrascht? Was denkt Ihr?




Tags: , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü