FeatureiOS und Devices

Apple TV 4 mit A8-Chip soll im Oktober für 149 US-Dollar erscheinen



Bereits am kommenden Mittwoch, dem 9. September, wird Apple eine Reihe neuer Produkte vorstellen. Darunter soll sich Berichten zufolge endlich auch eine neue Generation des Apple TV befinden. 9to5Mac hat von seinen verlässlichen Quellen nun zahlreiche Details zum neuen Modell erfahren. Demnach soll das Gerät nach seiner Vorstellung im September ab Oktober erhältlich sein, die Preise beginnen bei 149 US-Dollar (Preise in Dollar sind wie immer ohne Steuern angegeben).

Kommt ein 8-Gigabyte-Modell?

Ganz sicher ist sich 9to5Mac bei der Preisgestaltung jedoch noch nicht. Möglich wäre, dass Apple den Apple TV 4 mit 8 Gigabyte Speicherplatz für 149 US-Dollar verkauft und ein 16-Gigabyte-Modell für 199 Dollar. Denkbar sei jedoch, dass Apple die kleinere Ausstattung gestrichen hat und das größere Modell für 149 US-Dollar verkauft. In einem Punkt sind sich die Kollegen jedenfalls sicher: Es wird einen Apple TV 4 für 149 Dollar geben.

Apple TV 3 bleibt im Angebot

Der Apple TV 4 wäre damit etwas teurer als der Apple TV der zweiten und dritten Generation. Beide Modelle hatten zu ihrer Veröffentlichung einen Startpreis von 99 US-Dollar, erst in diesem Jahr hat Apple den Preis auf 69 US-Dollar (79 Euro) reduziert. Der neue Apple TV dürfte also auch teurer als Konkurrenzprodukte wie der Amazon Fire TV oder der Google Nexus Player werden. Der Apple TV 3 soll den Informationen nach als Einstiegsmodell parallel zum Apple TV 4 im Angebot bleiben.

Ausreichend Speicherplatz

Die Option eines 8-Gigabyte-Modells erscheint dabei durchaus überraschend. Bereits der Apple TV 2 und 3 besitzen eine Speicherkapazität von 8 Gigabyte, die neben den Systemdaten aber lediglich einen Cache beinhalten. Mit dem Apple TV 4 sollen sich durch die Einführung eines App Stores nun aber eine Fülle neuer Funktionen ergeben. 9to5Mac ist zuversichtlich, dass 16 Gigabyte Speicherplatz dafür angemessen wären. Immerhin würden Speicherplatz-hungrige Inhalte wie Filme oder Serien und die Musikbibliothek weiterhin aus dem Internet bzw. Netzwerk gestreamt.

Apple TV 3 & 4 Mockup

Mockup: Der Apple TV 4 (rechts) soll bei ähnlichem Design etwas größer als der Vorgänger werden.

Mehr Performance dank Apple A8

Neben dem Streamingbereich soll ein weiteres Hauptaugenmerk beim Apple TV 4 auf dem Gaming-Sektor fallen. Für die nötige Rechenleistung soll der Apple A8 sorgen. Der von Apple entwickelte Dual-Core-Chip bildet bereits das Herzstück der iPhone-6-Generation und würde einen deutlichen Performance-Schub im Vergleich zum A5, der im Apple TV 3 eingebaut ist, bringen. Der noch leistungsfähigere A8X oder gar A9 bleibt offenbar dem iPad bzw. vorerst den neuen iPhone-Modellen vorbehalten. Das hochauflösende 4K-Format soll der neue Apple TV nicht beherrschen.

Ähnliches Design

Die Apple-TV-Box selbst soll im Prinzip so aussehen wie der Vorgänger, den Informationen von 9to5Mac nach wird das Gehäuse der vierten Generation jedoch etwas größer. Dieses Detail steht im Kontrast zu den bisherigen Berichten, wonach das neue Modell kleiner werden sollte. Bei den Anschlüssen an der Rückseite soll sich hingegen nichts ändern. Gesteuert wird der Apple TV über eine beigelegte Fernbedienung, die im Vergleich zur alten Apple Remote deutlich überarbeitet wurde.

Touch-Fernbedienung

Die neue Fernbedienung soll Touch-Eingaben und eine Bewegungssteuerung ermöglichen und ein neues Design besitzen. Dieses soll sich mit den Farben schwarz und grau näher am Design der TV-Box orientieren. Das Gehäuse der Fernbedienung soll jedoch weiterhin aus Metall bestehen. Statt über eine Infrarotverbindung soll die neue Fernbedienung künftig über Bluetooth mit dem Apple TV kommunizieren. Unter dem Touch-Pad sollen sich zwei Knöpfe für Siri und eine Art Home-Buttton befinden, außerdem soll die Fernbedienung offenbar über Lautstärke-Knöpfe verfügen.

iOS 9

Als Software soll, wie bereits vor einigen Tagen berichtet, iOS 9 zum Einsatz kommen. Die Benutzeroberfläche des neuen Apple TV wird damit nicht nur grafisch überarbeitet, sondern soll auch deutlich mehr Funktionen erhalten – darunter auch eine systemweite Suche und Siri-Unterstützung.

Bild von Brian Wilkins (flickr), bestimmte Rechte vorbehalten

Via 9to5Mac (1|2)




Tags: , , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü