FeatureOS X und Mac

Apple veröffentlicht neues MacBook Pro 13“ & MacBook Air

MacBook Pro 13" 2019



Apple hat am Dienstag zwei seiner MacBook-Modelle aktualisiert – das MacBook Air und das MacBook Pro 13“. Das Update des MacBook Air fällt dabei eher überschaulich aus. Das erst im vergangenen Jahr rundererneuerte Gerät erhält ein neues Display mit TrueTone-Funktionalität. Diese ermöglicht eine automatische Anpassung der Display-Farbtemperatur an das Umgebungslicht. Ansonsten ändert sich an der Hardware nichts. Dafür wurde der Preis gesenkt. Statt ab 1.349 Euro startet das MacBook Air künftig bereits bei 1.249 Euro.

MacBook Air 2019

Neue Prozessoren im MacBook Pro

Beim MacBook Pro fallt das Update etwas größer aus. Konkret handelt es sich um eine Aktualisierung des Einsteigergeräts mit 13“-Display, das bisher ohne Touch Bar auskommen musste. Das neue Gerät ist nun mit leistungsfähigeren Prozessoren der 8. Generation ausgestattet, die nach Angabe von Apple eine bis zu doppelt so hohe Performance bieten. Erst vor wenigen Monaten hat Apple den übrigen MacBook-Pro-Modellen Intel-Core-Prozessoren der 8. Generation verpasst. Auch das neue MacBook Pro 13″ ist nun mit einem True-Tone-Display ausgestattet.

Alle MacBook Pros nun mit Touch Bar & Touch ID

Noch in einem weiteren Bereich schließt das Einsteiger-MacBook Pro zu seinen teureren Varianten auf. Denn auch das günstigste der Modelle ist nun mit T2-Sicherheitschip, einer Touch Bar und Touch ID ausgestattet. Die gute Nachricht trotz der Neuerungen: Der Preis bleibt ident. Das MacBook Pro 13″ ist weiterhin ab 1.499 Euro erhältlich.

Das leidige Tastatur-Thema…

Die neuen MacBook-Modelle sind bereits bei Apple erhältlich, im Apple Online Store liegt die Lieferzeit bei wenigen Tagen. Interessante Randnotiz: Apple hat in jüngster Vergangenheit so seine Probleme, was die inzwischen bei der dritten Generation angelangten Butterfly-Tastatur angeht. Zwar scheint es hier tatsächlich zu Verbesserungen gekommen zu sein, noch immer berichten Userinnen und User aber über Tastaturausfälle. Auch die nun vorgestellten Modelle sind mit der neuesten Generation der Butterfly-Tastatur, die schon in den übrigen MacBook Pros zum Einsatz kommt, ausgestattet. Und trotzdem sind auch die heute vorgestellten MacBook-Modelle direkt für das vor einigen Monaten gestartete Tastatur-Reparaturprogramm für kostenlose Reparaturen berechtigt.

Via 9to5Mac & MacRumors (1|2)




Tags: , , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü