FeatureMusic

Apple Music Jahrescharts 2023: Ein Rückblick auf das Musikjahr

Apple Music Jahrescharts 2023

Werbung

Apple hat die Apple Music Jahrescharts 2023 veröffentlicht. Diese geben einen umfassenden Einblick in die musikalischen Vorlieben der Hörer:innen weltweit.

Die Spitzenreiter in Deutschland

In Deutschland hat Udo Lindenberg mit seinem Song „Komet“, in Zusammenarbeit mit Apache 207, die Spitze erklommen. Dieser Erfolg markiert einen besonderen Moment in der deutschen Musikszene. Bei den „Shazams“ führt „Lay Low“ von Teiste die Liste an. The Weekend hingegen wurde am häufigsten als Künstler „geshazamt“. Diese Trends zeigen, wie vielfältig und dynamisch die Musiklandschaft in Deutschland ist.

Globale Trends und Durchbrüche

2023 war ein Jahr, in dem langjährige Chartrekorde gebrochen wurden. Genres wie Música Mexicana und Afrobeats erreichten ein globales Publikum wie nie zuvor. Taylor Swift wurde als Apple Music Artist of the Year gekürt. Mit 65 Songs in den Global Daily Top 100 von Apple Music setzte sie neue Maßstäbe. Sie ist die meistgehörte Künstlerin auf Apple Music weltweit im Jahr 2023. Dies unterstreicht ihre anhaltende Beliebtheit und ihren Einfluss in der Musikwelt.

Apple Music Jahrescharts 2023: Weitere Highlights und Trends

Neben den Top-Songs und Künstler:innen gibt es in den Apple Music Charts 2023 noch mehr zu entdecken. Die Top Fitness Songs Charts werden vom britischen Dance-Duo Punctual mit „Do It All Again (feat. Jordan Shaw)“ angeführt. Bei den Songwritern liegt Drake vorne, mit mehr Streams als jeder andere Songwriter. Diese Einblicke zeigen, wie Musik nicht nur Unterhaltung, sondern auch Inspiration und Motivation für viele ist.

Via Apple

Werbung



Tags: Música Mexicana, Afrobeats, The Weekend, Apple Music, Teiste, Taylor Swift, Global Daily Top 100, Drake, Punctual, Songwriter, Fitness Songs, Jahrescharts 2023, Udo Lindenberg, Apache 207

Ähnliche Artikel