Editor's Podcast

Erste Eindrücke: Apple Music+ Dolby Atmos > Lossless



Im Schatten der WWDC hat Apple auch Apple Music+ eingeführt. Damit gibt es zwei neue Optionen – einerseits Musik in Lossless, andererseits auch einige Songs in Dolby Atmos. Hier ein paar Worte zu unserem ersten Eindruck.

Gerade um das Thema Lossless gab es in den letzten Wochen einige Diskussionen. Um die beste Qualitätsstufe zu erreichen ist teure Hardware inklusive Kabel notwendig, und kein Apple Kopfhörer schafft es diese Qualitätsstufe abzuspielen. Dazu kommen Aussagen von Apple selbst, das menschliche Ohren schon sehr gut sein müssen, um die Unterschiede zu hören. Hand aufs Herz: Bei komplexen Musikstücken höre ich die Unterschiede, die passende teure Hardware vorausgesetzt. Sind die Unterschiede wesentlich und nehme ich in Zukunft auch den DAC in die Ubahn mit? Nein.

Dolby Atmos könnte der Durchbruch sein

Deutlich hörbarer ist der Unterschied bei Songs die Dolby Atmos abgemischt wurden, ein Unterschied den jeder sofort hört. Der Effekt ist so spürbar, dass er einen klaren Mehrwert darstellen könnte. Die größere Soundstage ist eindrucksvoll – in manchen Situationen überfordert sie mich aber. Ein Beispiel: Unterwegs. Dort sorgt der Dolby Atmos immer wieder für Irritationen und Desorientierung, bei mir zumindest. Der Effekt überfordert mich meistens simpel und ist mir unangenehm, ich schalte Dolby Atmos damit nur sehr selektiv ein. Ich will nicht behaupten, dass das immer so bleibt – es ist eben doch nur ein erster Eindruck und ich denke, dass ich mich über die Zeit daran gewöhnen werde. Auch die Ohren benötigen etwas Training ,…

https://youtu.be/aTVGnWMmBiE


avatar
Jan Gruber

Ihr könnt die Apfeltalk Podcasts auf Steady unterstützen.

Zusätzlich könnt ihr uns auf iTunes bewerten - damit erhöht sich die Sichtbarkeit dieses Podcasts!

Zugehörige oder ähnliche Episoden:




Tags: , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü