Ausprobiert

Ausprobiert: RAVPower Qi Schnellladegerät inklusive Netzteil 

Werbung

Qi Ladegeräte verbreiten sich aktuell rasant, leider gibt es jedoch bei vielen Kunden Verwirrung rund um die Ladeleistung. Das betrifft einerseits das Ladepad an sich, andererseits aber viel häufiger die notwendige Leistung des Netzteils. RAVPower umgeht dieses Problem gekonnt mit einem Kombiangebot, das wir für euch ausprobiert haben.  

5 Watt, 10 Watt, Fastcharging und eigentlich kann das iPhone ja nur 7,5 Watt. Wie jetzt? Die Ladegeschwindigkeit von Qi hängt grundsätzlich von der Ladematte ab. Rein nominell sind Ladeleistungen bis zu 15 Watt möglich, Apple Geräte unterstützen aktuell bis zu 7,5 Watt. Soweit so gut, doch auch die Eingangsspannung für die Qi Ladematte muss ausreichend sein. Das große Übel: Wird eine schnelle Qi Ladematte mit einem iPhone Netzteil verbunden, reicht die Leistung hierfür nicht aus. Dafür wird ein stärkeres Netzteil benötigt. RAVPower bietet jetzt ein interessantes Paket aus allen notwendigen Komponenten.  

Design und Verarbeitung  

Das Ladepad selbst besteht aus schwarzem Kunststoff und ist sehr unauffällig. Das Herstellerlogo ist Ton in Ton aufgedruckt, der äußere Teil der Oberseite mit einem ungefähr 1cm breiten Gummiring eingefasst. Dadurch liegt das Smartphone besser auf dem Gerät auf und rutscht nicht über die abgerundeten Kanten.  

Das beiliegende Netzteil erreicht eine Ladeleistung von bis zu 24 Watt und verfügt über den Qualcomm QC 3 Standard. Vom Design her ist es komplett unauffällig und angenehm klein.   

Ein kleines Highlight ist das Kabel. Obwohl es nur eine Beigabe ist, handelt es sich um ein sehr hochwertiges Kabel mit Nylonmantel. Leider ist es ein Micro-USB-Kabel, grundsätzlich wären ein USB-C Kabel und der passende Anschluss am Ladepad zukunftssicherer.  

Handhabung 

Ein wichtiger Punkt bei der Handhabung ist neben der Ladeleistung auch die Wärmeentwicklung. Durch das induktive Laden wird Wärme abgegeben. Sofern Geräte zu heiß werden, wird der Ladevorgang abgebrochen oder gedrosselt. Bei der aktuellen iPhone Generation wird diese Drosselung ab 35 Grad vorgenommen.  

Einige schnelle Ladegeräte für Android Geräte verfügen daher über Lüfter. Deren Einsatz ist in manchen Bereichen, wie dem Nachttisch, jedoch undenkbar. Die Ladematte von RAVPower besitzt keinen Lüfter, offenbar funktioniert die Wärmeregelung aber gut. Eine volle Ladung des iPhone X nimmt im Test ungefähr drei Stunden in Anspruch – ein sehr guter Wert.  

Ansonsten ist der Umgang natürlich sehr problemlos: Smartphone auflegen und das Gerät wird geladen. Einzig negativ ist die Lade-LED – diese befindet sich an der Front und leuchtet sehr kräftig. Grundsätzlich ist so eine LED keine schlechte Idee, spätestens beim Einsatz auf dem Nachttisch stört sie aber erheblich.   

Fazit 

Das Paket von RAVPower besticht durch die Bündelung dreier qualitativ hochwertiger Produkte zu einem Ladepaket für die aktuelle iPhone Generation. Damit müssen sich Neueinsteiger keine Sorgen um das Netzteil machen. Einmal angeschlossen funktioniert alles bei voller Leistung. Abgesehen von der Front LED gibt es eigentlich keinen Raum für Kritik – mit 29,99 Euro ist das Paket noch dazu wirklich günstig. Ihr könnt das RAVPower Qi Schnellladegerät direkt auf Amazon kaufen. 

Das RAVPower Qi Schnellladegerät wurde uns für diesen Artikel von RAVPower zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an den Hersteller! 
[su_box title=”Zu den Links:” box_color=”#ffffff” title_color=”#000000″ radius=”0″ class=”live”] 

Mit dem Kauf oder Download über Links in diesem Artikel unterstützt du Apfeltalk mit einem kleinen Teil des unveränderten Kaufpreises. Um mehr über die Refinanzierung von Apfeltalk zu erfahren, klicke bitte hier. 

[/su_box] 

 


Werbung



Tags: iPhone, Review, Ausprobiert, Netzteil, Qi, RAVPower, Qi Charger, Test

Ähnliche Artikel


Werbung



Einkaufstipps
Beliebte Artikel