1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verzweiflung! I don´t see black!

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von mschoening, 02.07.07.

  1. mschoening

    mschoening Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.02.07
    Beiträge:
    1.764
    Hi,
    obwohl man bei Verzweiflung eigentlich schwarz sieht, belibt es bei mir heute aus. Ich habe folgendes Problem. Habe gerade einen Flyer fertiggestellt mit PSD und schwarzem Hintergrund (#000000). Das Dokument ist übrigens CYMK. Wenn ich den Flyer jetzt über "Save AS" JPG speichere und ihn dann sowohl in der Vorschau als auch in einem Broweser (Safari zb) öffne ist alles was vorher der schwarze Hintergrund war nur noch grau! Warum?
     
  2. mschoening

    mschoening Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.02.07
    Beiträge:
    1.764
    ach so wenn ich RGB nehme als color profile passiert so etwas nicht glaube ich!
     
  3. zweiundvierzig

    zweiundvierzig Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    25.01.07
    Beiträge:
    1.419
    dein Monitor funktioniert mit RGB und kann somit diese Farben richtig darstellen.
    CMYK ist für den Druck ausgelegt und wird an Monitoren immer verfälscht dargestellt!
    Deswegen: Probeausdruck oder nen richtigen (aber auch sündhaft teuren) PräferenzMonitor für DruckVorschau!!!
    für den Druck würde ich auch nicht JPEG nehmen sondern eher Tiff oder sie in ein PDF einbetten (wenns Flyer sind eh meist verlangt)
     
  4. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Sorry, vorab 'ne blöde Frage: Bist Du (zumindest rudimentär) mit der Unterschiedlichkeit der Farbsysteme (zB. CMYK versus RGB) vertraut - man sollte es annehmen, bei einem der Flyer gestaltet, allerdings irritiert mich schon, das Du das Schwarz mit "#000000" angibst - das ist glaube ich eher eine WEB/RGB-Notation. Typischerweise würde man Schwarz im CMYK-Farbraum mit (mindestens) Black (K) = 100% definieren.

    Also, entweder hast Du bei der Farbwahl irgendwie Mist gebaut, oder Colorsync kriegts nicht hin. Denn im Gegensatz zum PC ist sowohl Safari als auch Vorschau in der Lage CMYK-Dateien überhaupt - und zumeist sogar "richtig" anzuzeigen, da beide ColorSync (das Maceigene Farbmanagement) unterstützen.

    PS: Hast Du das exportierende Programm beim Export ein Farbprofil in die ezeugte Datei einbetten lassen?
     
  5. mschoening

    mschoening Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.02.07
    Beiträge:
    1.764
    Hi,
    danke erstmal für die Antworten.

    @Arc: Ich habe mich noch nicht richtig mit den Unterschieden zwischen RGB/CYMK auseinandergesetzt, da ich fast ausschliesslich Webgrafiken erstelle benutze ich fast immer RGB und habe dummerweise früher bei den wenigen Drucksachen die ich gestaltet habe auch immer RGB genommen. Jetzt dachte ich mir wennschon dennschon dann auch richtig und habe CYMK genommen.

    Die HEX-Codes sind ja nur für Webdesign aber ich dachte mir, dass es das schwärzeste ist was PSD zu bieten hat. Wenn ich jetzt über den CYMK code gehe und 100% K auswähle dann ist es gar kein richtiges BLACK (eher ein grau). Dazu sollte ich vielleicht sagen: ich benutze einen nicht allzuteuren Fujitsu Monitor mit meinem MacBookPro und in den ColorProfilen habe ich Adobe RGB (1998) ausgesucht, sonst hatte ich immer Probleme bei den Webgrafiken.

    P.S: Ich wollte der Druckerei den Flyer auch als PDF eingebetet mit In Design überreichen...und nicht als JPG

    Naja ich hoffe ihr könnt mir nochmal weiterhelfen.
     
  6. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Die gräuliche DARSTELLUNG auf Deinem Bildschirm ist uU. "normal". Das CMYK-Schwarz ergibt, umgerechnet in zB. RGB sowas um die 85% Schwarz glaube ich -daher der "Grauschleier".
    Hast Du 100 Blac(K) angegeben, wird's auch so gedruckt: Schwarze Fläche, Vollton, also ohne jedes Raster.
    Wenn's "schwärzer" werden soll, kannst Du noch jeweils ein paar Prozent der anderen Skalenfarben (CMY) hinzugeben - wieviel jeweils wäre bei der Druckerei zu erfragen. Meist sollte der Gesamtfarbauftrag nicht über 200 bis maximal 300% liegen - hängt (auch) vom gewählten Papier ab.

    Leider kannst Du Dich mit Deinem Equipment nicht wirklich auf das verlassen, was Dir am Bildschirm angezeigt wird, und eine Einführung in's Farbmanagement würde den Rahmen sprengen (Sekundärliteratur dringlichst empfohlen - oder eine, einen Bekannte/n in einer Druckerei).

    Auf die Schnelle kann ich nur sagen: Leg Dein Dokument in Skalenfarben (also CMYK) an, verwende für alle Farben nur CMYK-Werte, wandle alle Bitmaps vor dem Import ebenfalls in dieses Farbsystem.
    Such bei Google nach dem Stichwort "Colormanagement" im Zusammenspiel mit dem Namen der von Dir benutzen Software. Wenn es sich um Adobe-Software handelt: CS2 ermöglicht über die Bridge-Komponente ein Programmübergreifendes Farbmanagement - das heißt, die Profile werden für alle Programme der Suite synchronisiert.
    Gib's an die Druckerei und wiese diese drauf hin, das Du nur selten Druckjobs machst und bitte sie sich das auf evt. Schwachstellen anzusehen. Lasse (je nach Auflage) evt. einen Andruck, wenigstens ein Proof, verfertigen.
    Denn schätzungsweise wirst Du etwas enttäuscht sein vom Ergebnis, weil den Farben ohne Tricks mitunter im Gegensatz zur Bildschirmdarstellung etwas die Puste ausgeht auf dem Papier :).
     
    joey23 und mschoening gefällt das.
  7. mschoening

    mschoening Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.02.07
    Beiträge:
    1.764
    Hi,
    danke für die ausführliche Antwort. Ich werde mich wohl oder übel in nächster Zeit damit beschäftigen müssen. Ab nächstem jahr sowieso: Diplom Design :D. Naja noch mals viele Dank!
     
  8. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Keine Ursache.
    Ist ein wirklich mehr als einen Abend füllendes Thema. Aber dann wirst Du ja ab nächstem Jahr umfassend gebrieft :).

    Viel Glück und Dankeschön.
     
  9. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Bei vollflächigem schwarz wäre es - wie Dion das schon angeschnitten hat - ratsam, einen Unterfarbaufbau zu verwenden. Sprich: In jeder Farbe (CMYK) ein paar Prozent hinzufügen (zB 40/50/45/100)

    LG
    D.
     

Diese Seite empfehlen