1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

mov´s in wmv codieren

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von maramee, 07.02.06.

  1. maramee

    maramee Gast

    hey!

    ich hab noch eine frage..ich bin so wissgegierig..:p
    also- welche freeware gibt es um mov´s in wmv zu codieren..

    danke für eure tips!!
     
  2. saarmac

    saarmac Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    792
  3. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    Ich bin auch Wissbegierig - Welchen Grund sollte mann haben, auf dem MAC Microsofts-Videoformat erstellen zu wollen?
     
  4. maramee

    maramee Gast

    naja, ganz einfach!
    die ganze welt soll erfahren, was für fabelhafte filmchen ich nicht kreire.. ;)

    nein..nur fast.. ich möchte bei einer firma bewerben und per mail diese mitschicken.. falls die nur windows-shiddy-maker haben... so bin ich vorbereitet !! weißte...

    die liebsten grüße
     
  5. maramee

    maramee Gast

    und danke für den tip...werd mal schauen was ich finde!!
     
  6. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Aber um das ganze Plattformübergreifend zu machen würde da nicht ein .mpeg reichen?
     
  7. maramee

    maramee Gast

    ohh..nein!! für diese software brauche ich mac osx 10.3.9!!
    ich hab aber nur die 10.3.4 version..

    wenn ich wieder die software update, befürchte ich einen absturz meiines babies..
    das hatte ich schon mal..

    kennt jemand noch ne andere software zum konvertieren...??
     
  8. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moinsen,

    Darf Mensch wissen warum Du .mov in .wmv umwandeln willst?
    Ich sehe (noch) keinen Sinn hinter diesem Vorhaben. :)


    Ups! Da hat ja schon jemand gefragt gehabt. :innocent:

    However. Die "ganze Welt" kann z.B. mpeg-videos kucken.
    (Ja auch Linux kann das :-D)

    Salve,
    Simon
     
  9. maramee

    maramee Gast

    hab ich auch überlegt mit dem mpeg-file! nur ist die datei dann nicht zu groß??
    mpeg 4 kann ein pc auf jedenfall nicht öffen, das hab ich schon ausprobiert!
     
  10. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Dann mpeg1. Hol Dir ffmpegX und basta.
     
  11. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    ????

    Wie bitte? Schonmal versucht den QuickTime Player für Windows zu laden?
    (sofern der PC mit Windows betrieben wird.)

    Mit MPEG meine ich MPEG1 oder MPEG2. ;)

    Salute,
    Simon
     
  12. maramee

    maramee Gast

    also gut..ich muss zugeben ich bin kein codec-profi!

    die datei nennt sich final cut film datei und ist etwa 160 mb groß..

    das kann sich doch kein normal-sterblicher pc-user anschauen? erstens ist sie imens groß und zweitens eine mac-datei..?

    seh ich das richtig??
    :innocent:
     
  13. maramee

    maramee Gast

    asoooo..!!?! warte mal..
    versuch gleich mal meinen compressor mit dem file zu füttern und ne mpeg2 oder 1 zu erstellen..

    vielleicht funktionierts..
    danke, tschiiff
    :-*
     
  14. maramee

    maramee Gast

    manno... ich darf euch götter nennen!!

    :-D
    es funktioniert!!!
    dankeschööööön....


    aber wenn ihr noch weitere rätsl lösen wollt..ich hab da noch ein problem...
    und zwar möchte ich ewig große "finalcutprodatei"en zb. 12 gb teilen. sprich ganz einfach 2x 6gb dateien draus zaubern...
    wie geht das??

    lg peetz
     
  15. Phunky

    Phunky Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    13.12.04
    Beiträge:
    801
    Was du auch tust, nimm trotzdem kein wmv. Das ist ein Microsoft-Format und damit nur ein Quasi-Standard. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass der Empfänger an einer Windows-Kiste sitzt (es sei denn du bewirbst dich in einem Medienbetrieb ;)). Hundertprozentig ist es allerdings nicht. Und da ist es nie verkehrt, wenn man sich an Standards hält.
    Irgendwo, gar nicht weit weg von hier, meine ich da eine Diskussion zu dem Thema gelesen zu haben ;).

    Das ist so eine Unsitte, die sich eingebürgert hat, alle Welt schickt Microsoftdokumente. Gelegentlich bitte ich die lustigen .doc-Versender schon mal darum, das nächste Mal ein Dokument zu verschicken, welches ich auch lesen kann. Es gibt Positionen da muss man diese Gedankenlosigkeit, bzw. Unwissenheit natürlich akzeptieren. Bei Bewerbern aber eher nicht ;).
     
  16. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Einpaar Formate gehen ganz gut mit mpeg streamclip. Da kannst Du Anfang- und Endpunkt setzen und in einem Format Deiner Wahl exportieren.

    PS: Ist Freeware. Einfach versiontracker bemühen.

    Gruß
    Daniel
     
  17. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.904
    Alles was du dafür brauchst, hast du ganz rechts aussen auf dem Dock.
    Das ist der Konverter und Player für *.wmv und *.avi Videos.
     
  18. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.904
    Ich bin längst dazu übergegangen, ohne weitere Kommentare einfach Pages-Dateien zurückzuschicken oder so...oder PostScript... sowas halt.
    (selbstredend *ohne* Suffix)
     
  19. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moin, Moin,

    Einfach die Datei in FCP aufmachen.
    Dann müsste diese in einer Sequenz liegen.
    Wenn nicht, die Videodatei in die Sequenz ziehen. (seq1)
    Zwei neue Sequenzen anlegen. (Nenn wir sie mal seq2 und seq3)
    Nun in seq1 mit dem Cutter das Ding in der Mitte durchschneiden.
    Erster Teil in seq2 kopieren.
    Zweiter Teil in seq3 kopieren.
    seq2 als eigenständigen Film speichern.
    seq3 als eigenständigen Film speichern.
    Fertich.

    ;)

    Salute,
    Simon
     
  20. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Kann man aber auch viel einfacher alles in einer Sequenz machen, indem man einfach am Anfang einen In-Point setzt, in der Mitte einen Out-Point dann exportieren, danach einen Frame nach der Mitte noch einmal einen In-Point setzen und dann am Ende noch einen Out-Point und ein zweites Mal exportieren.

    Übrigens: Bei Bewerbungen mit Medienmaterial würde ich immer erst einmal im jeweiligen Betrieb nachfragen, in welcher Form die so etwas haben wollen... So eine Mediendatei per Email zu schicken macht nämlich nicht den besten Eindruck... (noch weniger im .wmv-Format) Es sei denn es wird von denen ausdrücklich so gewünscht.

    Gruß, MasterDomino
     

Diese Seite empfehlen