1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MBP oder für die 600€ Unterschied lieber MB & PC aufrüsten?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Alastair, 13.06.06.

  1. Alastair

    Alastair Idared

    Dabei seit:
    08.05.06
    Beiträge:
    25
    Während ich also munter weiter auf ein neues Studenten-Special von Apple warte, kreisen meine Überlegungen zum Kauf von MBP oder MB weiter und weiter...

    Mal abgesehen von der glossy oder matt Frage bzgl. des MBP beschäftigt mich doch irgendwie ständig der Mehrwert des MBP. Dazu gab es natürlich schon einige Diskussionen, aber machen wir es doch mal wie folgt fest:

    MB (mittlere 2GHz-Version) im EDU-Store: 1.125,20 €
    MBP ("kleine" 2GHz Version) im EDU-Store: 1.715,64 €
    ...gehen wir mal davon aus, dass wir bei beiden auf 2GB Speicher aufrüsten würden, bleibt ein Preisunterschied von etwa 600 €.

    Für 600,- € kann man theoretisch seinen (eigentlich bei jedem vorhandenen) PC zu Hause so ordentlich aufrüsten, dass er auch gute Grafikpower bringt und dann hätte man eben zu Hause ne Top-Spielemaschine und unterwegs einen schicken kleinen Laptop (nur) zum Arbeiten. Jedenfalls reisst die X1600 im MBP auf Dauer wohl auch keine Bäume aus... Also ich glaub am Ende muss ich noch ne Münze werfen, um mich da entscheiden zu können...
     
  2. Ikenny83uk

    Ikenny83uk Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    24.02.06
    Beiträge:
    788
    Was erwartest du jetzt fü Antworten?

    gruß
     
  3. chsz87

    chsz87 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.10.05
    Beiträge:
    781
    Ich würde das Mac Book nehmen und den PC aufrüsten.
    Warum?

    Das Mac Book hat die selbe Leistung wie das "kleine" MBP. Außerdem ist das Format wie du sagst handlicher. Die € 600 sind meiner Meinung nach durch das Material und die Grafikkarte des MBP nicht gerechtfertigt. Ich rate dir zum Mac Book und zum Aufrüsten deines PC.

    Liebe Grüße,

    Christoph
     
  4. merowing3r

    merowing3r Allington Pepping

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    192
    /signed
     
  5. Nick

    Nick Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    26.02.05
    Beiträge:
    387
    Bedenke, dass das MBP ein größeres Display, bessere Grafikkarte, (beleuchtete Tastatur:p ), einen PCexpress-Card Slot und ein Aluminium Gehäuse hat.

    Wenn du aber nur Wert auf die Prozessorgeschwindigkeit legst und viel Spielen willst, ist wohl die 2. deiner Lösungen die Bessere.

    Gruß Nick
     
  6. Timo

    Timo Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    1.543

    schließe mich dem an.

    Ich hätte mir sogar noch ein MBP geholt, aber 15.4 Zoll sind (für mich!) bei WEITEM zu groß und unhandlich.
    Schade, traure meinem 12" PB schon etwas nach, zumal beim MB meiner Meinung nach schon sehr viel Platz an den beiden Rändern schlichtweg "verschenkt" wurde
     
  7. t3ddy

    t3ddy Gast

    auch zum mal unterwegs arbeiten find ich das mb zu klein.
    selbst das mbp finde ich mit meinen noch sehr jungen augen grenzwertig.
    ne 1600er hat momentan mehr als genug leistung und wenn du bei nem pc paar mehr sachen aufruesten willst ist noch die frage, ob da so viel mehr als ne 1600er (oder vergleichbares) rausspringt. weiss ja nicht was dir da an aufruestung vorschwebt.

    ich fuer meinen teil hab meinen gaming pc verkauft (4Ghz, 7800er, wakue ...) und hab jetzt nur nochn mbp (das eigentlich nichtmal mir gehoert) und bin zufrieden.
     
  8. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Halt ich gelinde gesagt für groben Unfug. 13" reichen vollkommen! Und ein MBP grenzwertig :oops::-D... is klar.
    Naja, muss natürlich jeder selber wissen, aber was soll man mit nem 20" Book?! Also ich finde das MB mit seinem 13" wirklich recht optimal. Ne ecke kleiner wäre meiner Meinung nach noch fast cooler!

    Zum Thema direkt: Würde mir an deiner Stelle kein MBP holen. Die Kombination aus MB+PC aufrüsten bietet dir alles, was du brauchst. Windows für Spiele und für alles andere das MacBook!
     
  9. t3ddy

    t3ddy Gast

    na dann mach du mal webdesign oder arbeite mit photoshop (das was ich fuer mich unter arbeiten verstehe).
    wir reden hier von einem vollwertigen notebook.
    ein mb ist fuer mich eher ein subnotebook (von den ausmassen her).
     
  10. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Ja... das berühmte vollwertige Notebook. Da hät ich doch gerne mal ne Defintion von dir! Riesen Display? Sau schnelle Graka? Was macht dein "vollwertiges" Notebook aus?

    Ich will mal meine Taktik erläutern, die ich für sinnvoll halte:

    -MacBook mobil und völlig ausreichend (einziges Manko ist für mich dabei das fehlende Alu-Gehäuse)
    -PC für daheim auf dem man daddeln kann, da hier eine bessere Grafikkarte drin ist und Windows eh mehr zum spielen ist (Ist bei mir zwar ein langsam ein sterbender Aspekt, da ich kaum noch zocke... aber naja)

    -> Das ganze daheim an nem Eizo um (halt dich fest Teddy) all den Pixelkram mit Photoshop und all seinen Brüdern und Schwestern zu erledigen, da dieser ganz praktisch 2 Videoeingänge hat... da reicht auch ein "Subnotebook" dran, da es eh nur im CPU und den Ram geht.

    So long!
     
  11. Power

    Power Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    30.05.06
    Beiträge:
    172
    Also meiner Meinung nach hat das MacBook den perfekten Kompromiss zwischen Größe und Portabilität. Ist eher was zum mitnehmen als das Pro.

    Für zuhause, so mach ich das hole ich mir noch einen 19 Zöller und gut is!

    Ich würde mir das MacBook kaufen und wenn du zocken willst, holst dir noch eine XBox360 für 350€ hinzu und hast deutlich mehr Hardware und Grafik Power als jeder aktueller PC. Und das Beste, du musst die nächsten 4 Jahre nix mehr aufrüsten.

    Die X1600 taugt spätestens in nem 3/4 Jahr nix mehr, weil da Windows Vista draußen ist und Direct X 10 der Standard für Spiele (hat XBox360 schon)
     
  12. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Ich finde das Pro auch sehr kompakt. Das ist extrem leicht und sehr dünn. Gut, 15,4" Diagonale ist breiter als 13,3", aber das MBP ist meiner Meinung nach trotzdem hochgradig portabel.

    Seit wann ist das ein Kriterium für Apple-Notebooks:oops:? Müssen wir uns demnächst nach den Hardwareanforderungen von Vista richten?
     
  13. Power

    Power Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    30.05.06
    Beiträge:
    172
    Nein, natürlich nicht. Aber er will ja zocken. Und da habe ich nur darauf hingewiesen, dass in nem halben Jahr Direct X10 Standard ist und der X1600 veraltet ist...

    Denn wenn er zocken will, kommt er um BootCamp und Windows nicht drumrum!
     

Diese Seite empfehlen