1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Kassierin wegen 1,30€ fristlos entlassen

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von AppleWorm², 24.02.09.

  1. AppleWorm²

    AppleWorm² Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.120
    Hallo
    Ich verfolge mit großem Interesse den Fall von Barbara E. die 31 Jahre bei Kaisers als Kassiererin arbeitete und wegen zwei Pfand-Coupons im Wert von 1,30€ fristlos gekündigt wurde. Gerade läuft eine Diskusion bei Kerne, anwesend ist Barbara E. und ihr Verteidiger und die Verteidigerin von Kaisers und Horst Lichter.

    Mich persöhnlich schockiert es wie weit wir in Deutschland mitlerweile sind, fast Amerikanische Umstände. Das eine Kassiererin die 31 Jahre in einem Unternehmen arbeitet und ihren Job verrichtet wegen sowas ihren Job verliert zeugt von einem in dem Punkt schwachem Staat. Mich macht sowas traurig, zumal es jeden treffen kann in jeder Firma, hier der ganze Artikel.

    Was haltet ihr davon?
     
  2. derStyler

    derStyler Ingol

    Dabei seit:
    07.10.07
    Beiträge:
    2.083
    ich schaue auch gerade Kerner

    und muss dem Herrn Lichter recht geben

    und der Verteidiger der guten Frau hat einen an der Klatsche sorry
     
  3. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Fakt ist, dass sie geklaut hat, und das reicht in jedem Betrieb für die fristlose Kündigung.
    Ich würde niemanden beschäftigen wollen, der mich bestiehlt, egal ob es 1,30 oder 130 Euro sind, es geht da einfach ums Vertrauen.
     
  4. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Ich habe so das Gefühl, dass die Frau auch keine heilige war... Die hat vermutlich schon längst ihren Zenith überschritten mit ihren ständigen Streiks und der Gewerkschaft...

    GERADE bei einer Kassiererin. Deswegen wurde die Kündigung auch als rechtsgültig beurteilt... ;)
     
  5. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Das war bereits die zweite Instanz, die so entschieden hat...
    Schwer, so etwas von außen zu bewerten.
     
  6. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Naja ist das nicht so, dass man das Defizit aus der eigenen Tasche zahlen muss?
    Wenn sie geklaut hat ist das logischerweise der Rausschmiss, für mich nachvollziehbar.
    Aber ich will mich da jetzt auch nicht zu weit rauslehnen, da ich nicht genau die Sachlage kenne.
     
  7. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Nur bei unbeabsichtigtem Verlust z.B. wenn sie falsch rausgibt. Die Pfandcoupons hat sie aber wohl bewusst eingesteckt...
     
  8. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Wenn sie sich verrechnet oder ein Produkt aus Versehen nicht einbucht, dann ja, schätze ich. Aber Diebstahl ist was anderes als ein Versehen.
     
  9. Gartenzwerg

    Gartenzwerg Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    08.01.08
    Beiträge:
    1.778
    Nein, das zeugt nicht von einem schwachen Staat - soll eine Kassiererin, die stiehlt, etwa weiterarbeiten? Na gut' Nacht. Es geht hier einfach ums Prinzip. Letztendlich ists egal ob 1 oder 100 Euro.
     
  10. Hellokittyhater

    Hellokittyhater Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    07.11.08
    Beiträge:
    312
    Wer klaut der fliegt egal wie hoch der Betrag ist. Das wäre ja noch schöner... Da könnte die gute Dame ja jeden Tag zufällig 1,30 entwenden, wenn das als Lapalie gelten würde... Da habe ich auch kein Mitleid...
     
  11. sabsimplex

    sabsimplex Macoun

    Dabei seit:
    03.09.07
    Beiträge:
    123
    Junge, wenn ihre Gewerkschaft zum Streik aufruft, ist das ihr freies Recht. Weiter ist es im Artikel sowieso nicht beschrieben, ansonsten wäre es Arbeitsverweigerung..

    Ansonsten ist es ganz klar ein Kündigungsgrund, da wird auch vorher nicht abgemahnt, was eigentlich üblich ist.

    Und nun meine persönliche Meinung: Es klingt wie im Artikel schon danach, einen Mitarbeiter loszuwerden. Nun hat der Arbeitgeber halt einen Kündigungsgrund gefunden unabhängig ob sie in der Gewerkschaft ist oder im Betriebsrat.
     
  12. icruiser

    icruiser Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    10.07.08
    Beiträge:
    1.267
    Mord ist Mord!
    und Diebstahl ist Diebstahl!
    ich finde die Entscheidung völlig richtig,,.
     
  13. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Es gab da schon mal im Spiegel eine interessanten Artikel dazu ... ist aber schon ein paar Wochen her. Es scheint alles komplexer zu sein, als hier diskutiert wird.

    Die Pfandbons lagen wohl wochenlang herum und niemand hat sich drum gekümmert ... dann waren sie weg und die "Schuldige" war schnell gefunden. Wie heißt es so schön ... wenn man jemanden weg haben will, geht man über Leichen. So funktioniert das nun mal im Kapitalismus. Juhu! :)
     
  14. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Aber nicht, dass die KASSIERERIN SELBST zum Streik AUFRUFT... ;)

    Das hat sie aus Protest gegen die Streichung von Schichtzulagen gemacht...
     
  15. Homer J.

    Homer J. Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    17.11.07
    Beiträge:
    987
    Ich finde die Entscheidung auch korrekt. Ich habe beruflich sehr viel mit Personal zu tun. Jetzt sind es 1,30€ gewesen. Was aber ist in den ganzen 31 Jahren "abgezweigt" worden.
     
  16. Bajuware

    Bajuware Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    23.04.08
    Beiträge:
    707
    31 Jahre , jeden Tag 1.30 EUR ... muss ich mehr sagen ? Man rechne das mal hoch.
    Zum anderen, es gibt so blöde Sprüche wie: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht oder wer einmal lügt dem glaubt man nicht, auch wenn er mal die Wahrheit spricht.

    Diebstahl ist kein Kavaliersdelikt und jeder weiß das sowas zur fristlosen Kündigung führt. Während meiner Lehre hab ich sogar mein Trinkgeld in die Kasse geschmissen, man weiß ja nie ...


    Ne ne, kein Mitleid von meiner Seite
     
  17. Cord

    Cord Antonowka

    Dabei seit:
    04.01.08
    Beiträge:
    361
    Jede Medaillie hat zwei Seiten. Es gibt eine juristische und eine menschliche. Man KANN die juristische Seite beschreiten. Aber man MUSS nicht!
     
  18. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    Oh nein! Bitte nicht! Gerne wird ja heutzutage JEGLICHES menschliches Fehlverhalten mit diesem "berühmten" Halbabsatz abgeschlossen!

    Nur um das mal kurz klarzustellen. Die Ideologie das Kapitalismus ist etwas älter als 100 Jahre.

    Neid, Missgunst, Unfairness, Ausbeutung und auch GIER, gibt es seit Menschengedenken! Diese Themen sind also eher etwas für die Anthropologie, als für die Wirtschaftswissenschaft!

    Bitte immer sauber auseinander halten! ;)
     
  19. cineflow

    cineflow Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    21.05.04
    Beiträge:
    398
    Ich finde auch, dass ein grundsätzlicher Vertrauensverlust eine Kündigung nach sich ziehen sollte. Dabei ist sogar egal ob Kassiererin oder nicht. Möglicherweise hat sie auf die Frage wo die Bons geblieben sind sogar noch weinig wahrheitsgemäß Unwissenheit vorgetäuscht (weiss ich aber nicht genau). Spätestens das wäre für mich ein ausrechender Grund, ihr nicht mehr zu vertrauen.
    Btw. Ich bin großer Fan der Aussagen von Herrn Lichter. Wie er solche Dinge handhabt scheint mir moralisch und juristisch absolut nachvollziehbar.
     
  20. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Ohne Worte

    [yt]lKITYu7z-AY[/yt]
     

Diese Seite empfehlen