1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

DJ´s und Software

Dieses Thema im Forum "Musiccafé" wurde erstellt von McTigres, 07.01.06.

  1. McTigres

    McTigres Gast

    Hallo

    Gibt es Hier DJ´s und welche Software benutzt ihr zum mixen.

    Welche Musikrichtungen bevorzugt Ihr?

    Ich benutze derzeit Scratch live von Rane -> http://www.rane.com/scratch.html

    Meine Lieblingsmusikrichtungen sind House, Funk & Soul und Easy Listening.
     
  2. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    Naja würde mich höchstens mal als Hobby-DJ bezeichnen, Christian, aber was nich is kann ja noch werden, wobei, aus dem Alter bin ich wohl raus :eek:

    Ich habe schon ein paar Sachen an DJ-Software ausprobiert. Entscheidend ist da ja die Frage nur noch Computer oder eine Lösung wie Du sie verwendest. Was war da eigentlich zuerst da Finalscratch von Stanton oder Scratchlive von Rane ?
    Von der Funktionalität hat mir immer noch Traktor von nativeinstruments am besten gefallen. Was mich aber an Traktor nervt, ist das so ein umfangreiches Programm so ein schwaches output-routing hat. Das Ding kriegt es nicht mal auf die Reihe unterschiedliche Ausgabegeräte für Cue (vorhören) und Master anzusprechen. Das kann selbst so günstige shareware wie DJ-1800 besser. Auch noch getestet habe ich Megaseg, auch ganz gut. Live von Ableton wäre auch fürs Djing ganz gut, aber mit dessen Autosync-Funktion (Warp) komm ich nich klar. Also bleibt doch nur Traktor in Kombination mit ner Hercules (nich ganz billig das ganze, so nur als Hobby, nee)

    Achso meine favourit-Genres:
    House, Techhouse, minimal-house und auch chillout, ambient
    easy-listening, mittlerweile vorwiegend Muke von netlabels.
     
  3. Head

    Head Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    03.07.04
    Beiträge:
    1.100
    traktor is jetzt in version 3 raus, und hat einige neue sachen implementiert... auf jeden fall mal reinschauen! hab auch 2 jahre mit traktor musik gemacht, bin dann auf ableton live umgestiegen, weil ich selber kreativ werden wollte ... andere programme hab ich noch nicht angeschaut, jedenfalls nich im dj-sektor...

    ich mach hardtek, hardcore, breaks und vielleicht auch mal drum´n´bass...
    zum steuern benutz ich nen uc-16 von evolution, reicht voll zu um mitten/höhen/bässe, fader und filter fern zu steuern!
     
  4. McTigres

    McTigres Gast

     
  5. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    Danke für den Trost :-*
     
  6. cutmastea

    cutmastea Granny Smith

    Dabei seit:
    18.12.05
    Beiträge:
    15
    ich leg im moment noch mit vinyl und cds auf (alle zwei wochen ca)
    in dern nächsten zeit werde ich zu ibbok und scratch live wechseln
    hab mich umgehört in der letzten zeit und hab folgendes rausgefunden
    • final sratch2 -> für zu hause, da hammer hardware und software aber ziemlich absturzgefärdet, wenns mal abstürtzt musst den rechner gleich neu starten damit die hardware wieder geht, des 1.x würde ich mir garnicht holen, zu buggy
    • scratch live -> für live einsatz, läuft ziemlich sicher, wenn absturtzt das hardware ein und ausstecken schon gehts (aber des kommt angeblich sehr sehr selten vor), serato muss sich einfach entwickeln, des braucht zeit
    du musst halt entscheiden was dir wichtiger ist
    von so reinen softwarelösungen wie traktor etc. halte ich garnix
    gut ich komm auch eher aus dem HipHop/Black bereich, weis nicht wie das bei euch elektro leuten is aber is jetzt meine einschätzung
     
  7. deeptwice

    deeptwice Gast


    in der tat, atze alias väth wurde nun ja auch schon 43, und meiner meinung nach sollte der kerl endlich abdanken, 3 jahre mit den gleichen platten durch die lande zu ziehen und dafür auch noch ne menge geld zu verlangen...errinnert irgendwie an jurgen drews, der nur noch seine alten hitz zum besten gibt, aber naja die leute stehen ja anscheinend drauf und rennen zu massen in den cocoonclub...mich freuts, bleiben sie wenigstens aus den netten läden fern ;)

    ich werde wohl die nächsten wochen nen fianlscratch bekommen, und hätte wohl auch dazu geraten. bekannte und freunde in meineme umfeld legen damit schon seit jahren in clubs auf. sie meinten das scratch live probleme mit ser syncro machen würde und auch das die software noch nicht ausgereift wäre...aber das kann ich als leihe nicht beurteilen. dennoch hatte stenton gute 2 jahre vorsprung auf rane und somit auch 2 jahre felderfahrung mehr vorzuweisen.
    ich persönlich find das ganze allgemein ziemlich merkwürdig, schlieslich braucht man eigendlich nichteinmal mehr kopfhörer, must nur noch fade und equeln und die hauptarbeit übernimmt das program...aber in anbetracht der flut von genialen produktionen auf dem netlabel markt, wäre es beschähmend wenn diese tracks nicht anständig in sets eingepflanz werden würden...
     
  8. suspects

    suspects Gast

    Ich leg auf!

    Ich lege am liebsten richtig vinyl
    auf was anderes kommt nicht in
    Frage bis auf ...
    Ok, ok!....
    Ich benutze das Final Scratch 2.0!!!!

    [​IMG]


    Meine liebsten turntables sind die
    Numark ttx1

    [​IMG]


    Mein liebstes Mischpult ist ein
    Tascam X-9 Professional Digital

    [​IMG]


    Monitorboxen für zu Hause sind die besten
    Syrincs (XLR anschluss und reicht locker aus!)

    [​IMG]


    Ja bin wohl ein Dj!
    Dj Kopflos ...
    und lege Trip Hop, Breakbeat,
    Bigbeat, 2Step, Drum and Bass
    gelegendlich House (aber da muss
    es mir schon sehr schlecht gehn!)
    Übrigens Foto ist noch ohne
    FS 2.0!! Da musste ich mein Final
    Scratch 1.0 verkaufen!
     

    Anhänge:

    #8 suspects, 16.01.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.01.06
  9. also ich hab mir serato zugelegt und bin sehr zufrieden. kein absturz bisher im liveeinsatz, schneller import der playlisten, aber leider noch keine loop funktion... das wird noch kommen.

    finde serato aber trotz weniger ausstattung besser da es z.b auch keine lästigen seriennummern usw. gibt. man soll sagar laut rane, dass system weitergeben und verleihen ...
     
  10. iToabster

    iToabster Bismarckapfel

    Dabei seit:
    04.11.05
    Beiträge:
    141
    hab erst vor ein paar monaten erfahrung mit brekbeats gemacht (Fabric, London)
    kannst du mir vielleicht noch ein paar dj's nennen die ca. so auflegen wie scratch perverts, krafty kuts, plump dj's,... ??

    gibts auch eine möglichkeit das alles nur über software zu machen (fürs wohnzimmer versteht sich) und welches programm würdest du empfehlen?? bzw. wenn hardware essenziell, was??

    bisher hab ich nur rock/crunch in meinen div. bands gespielt/gesungen aber ich glaube so ein paar breaks zum selber basteln währen schon lustig...
     
  11. antowrt

    kannst es mit ableton live probieren oder reason 3.0 von propellerheads

    ... damit kann man schnell und einfach breaks zusammenbasteln
     
  12. suspects

    suspects Gast


    Mhh, schwierig! Artists wie Phantom
    oder Crystal Method (kennst du
    sicherlich) sind sonst noch ganz nett!
    Brekbeat ist so ziemlich das
    intressanteste was es gibt. Meiner
    Meinung nach! Sonst wenn du noch
    noch Breakbeat hungrig bist schau
    dir mal BreaksFM an!
    Dann gibts noch iBreaks und
    Breakspoll!

    Da findest bestimmt coole Breaks
    oder Artists!

    Übrigens war in ner Band Namens
    Shock XXL als Frontman! (ham, so
    ne Mucke wie 59 times the pain,
    Biohazard gemacht!)

    Gruß viel Spaß!

    suspects

    Andere die Breakbeat nicht kennen hier!
     
  13. iToabster

    iToabster Bismarckapfel

    Dabei seit:
    04.11.05
    Beiträge:
    141
    vielen dank, suspects

    das meiste kenn ich zwar eh schon, aber ein paar neue sachen hab ich enddeckt.

    weißt du ob es kostenlose DJing software gibt die halbwegs brauchbar ist?
    nicht dass ich für soetwas kein geld investieren möchte, aber bevor ich mir etwas kaufe möchte ich mal ein wenig herum experimentieren...

    übrigens: brekspoll am 32. feb. in Fabric, London! da fahr ich hin!:) :) :) :)
     
  14. Diken

    Diken Gast

    Ich bin absolut gegen jegliche software beim Auflegen. Meinermeinug nach brauchen djs dann software wenn sie zu faul sind ihre Skills auf professionelles Level zu bringen. Ausnamen bestätigen die regel und all die wirklich agargierten (Wie schreibt man das?) Final scratch user haben meinen Respekt.
    Abledon und Reason haben wenig mit auflegen zu tuhen. Sind aber in kombination ein sinvolles werkzeug für intuitive und aufreibende Live Sessions.
    Plattenspieler gibt es nur einen: Technics
    Mixer: Blos nicht den Tascam x9! Ich hatte den und er klingt wie ne Konservendose. Die Beatcounter zählen irgendwas aber nicht den Beat und abgesehen davon das man mit dem kasten nen halben Club beleuchten kann ist er nicht zu gebrauchen.
    Meine empfehlung an alle House-Techno djs die gerne "Rumwirbeln" und etwas mer als Track 1 in Track 2 nächster mix bringen ist der Vestax PMC CX Der Apple unter den Mischpulten (hat meinen x9 abgelöst). Mit Allen and Heath geräten macht man sicher auch nichts falsch. Preiswerteste professionell klingende Alternative ist der Pioneer djm 500 der geht allerdings immer kaputt.
    Tagliche übung über jahre hinweg hat Effekte aus meinen Mixen abgesehen von Filtern völlig verschwinden lassen was sicher auch mit der findung eines eigenen Stils und Geschmack zu tuhen hatt.
     
  15. jungalized

    jungalized Idared

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    27
  16. Diken

    Diken Gast

    geht nicht

    Geht leider nicht. Aber ich sprach ja allen die sich ernsthaft mit dem High tech kram auseinander setzen meinen Respekt aus. Meiner meinung nach gibt es mitlerweile einfach zu fiele die es für nen unheimlich coolen trick halten in jedem zweiten mix den auf den grossen gelben Knopf aufm Pio 500 su hauen und den Phaser den keiner mer hören will föllig zu überreissen. Davon abgesehen ist es auch einfach Geschmakssache und nach meinem Geschmack braucht es garkeine Effekte und auch kein Final scratch.
    Ps warum kann ich das Format nicht öffnen Was ist das für nen format (sitze an soner alten Müle)
     
  17. jungalized

    jungalized Idared

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    27
    hm, das video läuft bei mir auch nur mit vlc..
    zu sehen ist dj excess, der 2tts, einen mixer und ein powerbook mit ableton live und einem midi-footswitch benutzt und sich so live seine songs zusammenbaut indem er spur für spur übereinander schichtet.

    was spricht gegen final scratch / serato?

    ich nutze rane serato, so kann ich 1. eigene tracks bzw. tracks von bekannten spielen ohne mir lauter dubplates schneiden lassen zu müssen, und kann 2. für battles meine dubplates quasi perfekt arrangieren bevor ich sie wirklich schneiden lasse.
     

Diese Seite empfehlen