1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Avi´s zusammenfügen :(

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von Knoxville, 22.04.08.

  1. Knoxville

    Knoxville Antonowka

    Dabei seit:
    23.09.07
    Beiträge:
    352
    Hi!

    Ich habe hier 5 Kurzfilme als AVI auf dem iMac. Alle zwischen 50 und 200 MB groß.
    Wenn ich nun diese 5 Filmchen in iMovie 08 zusammenfasse (mit z.B. Überblenden) und dann wieder als AVI unkomprimiert exportiere (über QT), damit ich eine Datei erhalte, wird der Film 10GB groß... :(

    AVI sollte es schon sein, damit mein Kumpel auf seiner Dose das auch vernünftig öffnen kann.

    Kann doch nicht sein, das aus max. 600MB Film ein 10GB Streifen wird...:mad:
    Das Material sollte nachher schon die gleiche Qualität haben wie vorher, deshalb habe ich die Komprimierung deaktiviert. War das Falsch? :eek:

    Gruß, und vielen Dank für die Hilfe,
    Daniel
     
  2. Dr.Apfelkern

    Dr.Apfelkern Jerseymac

    Dabei seit:
    18.04.07
    Beiträge:
    454
    Hallo,

    Nach deiner Beschreibung hast du so gut wie alles falsch gemacht, was man überhaupt falsch machen kann.

    AVI ist zunächst mal ein Video- Format, welches einen sehr hohen Komprimierungs- Faktor verwendet, deshalb ist ja eben das Endprodukt so platzsparend.

    Du solltest deine 5 kleinen Filme so belassen wie sie sind und auch so weitergeben. Erstelle einfach ein Archiv (.zip, .tar, .dmg oder .gz) und tue die Filme dort hinein. Denn wenn du importierst und exportierst, egal ob mit oder ohne Kompression, geht auf jeden Fall Qualität verloren und es kommt zu Artefaktbildung.

    Und ja, du hättest eine Komprimierung verwenden müssen, dann wäre der Film nicht so groß geworden.

    Bei der Bearbeitung in iMovie mußt du auch keine Überblendungen verwenden, da diese nochmal sehr viel Speicherplatz im Film erzeugen. Importiere alle Filme zunächst in die rechte Film- Leiste und ziehe sie dann der Reihe nach nach unten in den Schneidebereich. Nun wähle unten alle Filme aus und exportiere diese mit der Option "Nur ausgewählte Filme exportieren". Es wird dann autom. ein Streifen davon gemacht. Optionen zur Qualität, Komprimierung, Format und Größe mußt du manuell einstellen.

    NB: Vielleicht weißt du es noch nicht. QuickTime- Filme auf dem Mac sind heute in fast jeder Hinsicht identisch mit Filmen auf dem PC. Du kannst also jedes Format nehmen welches du willst, dein Freund wird es auf seinem PC auch ansehen können. (.mpg, .mov, .m4v, .mp4)
     
  3. Knoxville

    Knoxville Antonowka

    Dabei seit:
    23.09.07
    Beiträge:
    352
    Danke erstmal für die Tips!

    Der Gedanke war nur der, das es doch möglich sein muss, um sagen wir mal aus 3 Stück 200MB großen Avi´s eine einzige 600MB große Avi Datei zu machen?!
    Das muss doch theoretisch nur zusammengefügt werden...??
     
  4. mavlias

    mavlias Erdapfel

    Dabei seit:
    10.12.07
    Beiträge:
    5
    Hat dir ja Dr. Apfelkern gesagt wie es geht: Überblendungen weglassen, Komprimierung einschalten, Qualitätsverlust hinnehmen und fertig ist die "theoretische Möglichkeit".

    Praktisch setze ich schon lange auf QuickTime Pro und kann es auch nur empfehlen.

    QT auf PC ist übrigens wirklich kein Problem mehr!!!
     
  5. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
  6. Knoxville

    Knoxville Antonowka

    Dabei seit:
    23.09.07
    Beiträge:
    352
    Quicktime Pro benutze ich ja auch. Nur kann ich da ja nicht aus den 5 Filmen einen machen, oder doch??
    Verstehe nur nicht, warum es so kompliziert und mit Verlusten behaftet ist, 5 Avi´s mal kurz zu Einer zusammenzufügen?

    Wie gesagt, wir hatten da mit ein paar Kollegen (alle, inklusive mir, kaum Ahnung von Videoformaten) mal drüber diskutiert. Und ich dachte, das muss doch bestimmt irgendwie gehen...

    Trotzdem nochmals Danke für die Idee´n!
     
  7. leonaddi

    leonaddi Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    27.11.07
    Beiträge:
    1.372
    Ich kann zum zusammenfügen D-Vision 3 empfehlen.

    Visualhub ist wie der Kollege uwe9 :cool: schon gesagt hat auch ein super Programm, aber ich hab die Erfahrung gemacht dass VH beim Zusammenfügen die Synchro von Text und Film verschiebt. Bei mir waren's auch .avi.

    Auf der Seite wird zwar 10.5. nicht erwähnt, aber bei mir läuft es einwandfrei! Probier's mal aus und poste das Ergebnis :)
     
  8. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.515
    Mit QT Pro ist das doch kein problem.

    Erste Avi öffnen, Zeiger nach ganz hinten bewegen, 2. Avi auswählen, markieren und kopieren und beim ersten herreinfügen. Also Copy&Paste.
     
  9. âne

    âne Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    173
    Wie speichere ich das Ganze dann wieder als AVI ab, ohne es exportieren (und damit neu konvertieren) zu müssen?

    Viele Grüße,
    Âne
     
  10. Ionas_Elate

    Ionas_Elate Beauty of Kent

    Dabei seit:
    12.10.06
    Beiträge:
    2.143
    jet nüscht..
    hatte das gleiche prob.
    Aber das is ja auch gleich gemacht
     
  11. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Doch geht. :)
    Mit MpegStreamclip.

    Meine Vorgehensweise ist:
    1. QuickTime Pro: Video Schneiden und in .mov abspeichern.
    2. MpegStreamclip: In .avi Container schreiben lassen.

    Es geht aber auch ohne QT, wenn ihr das Video direkt in MpegStreamclip schneidet.

    Alles ohne erneute Codierung.
     
    #12 Freddy K., 16.06.08
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.08
  12. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.478
    VisualHub gefällt.
     
  13. Ionas_Elate

    Ionas_Elate Beauty of Kent

    Dabei seit:
    12.10.06
    Beiträge:
    2.143
    ja ach :D
    damit hab ichs ja auch gemacht ;)
    das einzige was mich an mpegstreamclip ärgert, ist dass es nicht mir HD trp dateien umgehen kann..
    ich meinte in quicktime gleich als avi konvertieren..
     
  14. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    kann mir bitte mal einer erklären wie ich mit MPEG Streamclip zwei AVIs zusammenfüge? Ich raff das nicht. QT Pro habe ich nicht und mit VisualHub bekomme ich das auf einfach Art und Weise nicht hin. Ich will ja nicht, dass das Prog irgendwas neu konvertiert, möchte das Format ja beibehalten. Help!

    /e: ok es geht eigentlich ganz easy:

    Teil 1 des Films in MPEG Streamclip ziehen -> CMD+C drücken -> Teil 2 des Films in MPEG Streamclip ziehen (einfach oben drauf) -> CMD+V drücken -> Speichern unter... mov oder AVI. Fertig.

    /e2: aber vorsicht: Es klappt nicht immer! Manchmal ist kein Ton vorhanden oder der Ton passt nicht zum Bild. Also immer vorher kontrollieren bevor man das Original löscht. Aber es klappt meistens...
     
    #15 s0f4surf3r, 19.09.09
    Zuletzt bearbeitet: 19.09.09
  15. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    ACK
    bei dieser datenmenge dauert das vielleicht 20 sec.
    mal sehen, ob Knoxville das überhaupt probiert, nachem er schon unzählige andere tipps bekommen hat.
     

Diese Seite empfehlen