1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Apple´s Produktline... absoluter Mist?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von notranked, 11.12.08.

  1. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.472
    Gerade hab ich mir den neuen, freien Mac-TV Podcast runter geladen. Dort wird gesagt, dass das neue MacBook eigentlich eher ein MacBook Pro sei. Dem kann ich nicht viel hinzufügen. Wie schon damals beim PowerBook 12" (dem ja noch viele nachweinen), scheint das Alu MacBook eher wie ein kleines MacBook Pro zu sein. Erzwungene Unterschiede á la Firewire lassen kaum von diesem Gedanken ablenken. Das MacBook war, laut Mac TV, immer das Gerät, was Schüler in ihren Rucksack packen, aber nicht das Gerät, was Manager mit sich rumschleppen. Beim neuen MacBook ist das anders. Preis, Design, Leistung und Verarbeitung lassen eher auf ein MacBook Pro schließen. Mac TV würde es eher begrüßen, wenn Apple eine Consumer und eine Pro Linie einführen würde. Gut, eigentlich gibt es das aber eigentlich auch eher nicht, wie eingangs erwähnt.
    Wie wäre es, wenn Apple ein 13" Gerät für unter 800€ und ein 15" Gerät für etwa 1000€ anbieten würde? Dies aber als Consumer Linie. Zeitgleich aber auch ein 13" Gerät für 1200€ und ein 15" für 1800€?
    Im Moment verschwimmt meines Erachtens die Produktlinie Apple´s ziemlich stark.

    Wie denkt ihr darüber nach? Sollte es wieder eine verstärkte Abgrenzung geben? Oder sollte es sich noch mehr vermischen?
     
  2. eki

    eki Johannes Böttner

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    1.149
    Kann dem zustimmen.

    Apple hatte ein Update des Macbooks immer preisgünstiger und/oder gleicher Preis aber viel bessere Hardware eingeführt.
    Und jetzt?
    Größer Preis+bessere Hardware.

    Ich begrüße es ehrlich, dass die Dinger jetzt aus Alu sind, da ich auch die bekannten Plastikprobleme mit meinem damaligem Macbook hatte, dennoch sollte man klar von der "normalen" und der "Pro" Linie unterscheiden können.


    Was ich auch nicht verstehe, dass Apple überall das Alu-Design einführt.
    iMac
    iPhone
    Tastatur
    Macbooks
    Cinemas

    und plötzlich:

    weiße und schwarze iPhones?

    Versteh ich nicht.
     
  3. deckl

    deckl Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    627
    Jaja - Apple ist einfach. Apple übertreibt es oft mit der Einfachheit. Und diese Klarheit, die sie darstellen ist meiner Meinung nur Marketing. Und da kann man schwer dagegen ankämpfen, wenn es grad (deswegen) so gut läuft.
     
  4. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    eigentlich nicht sehr viel.

    es ist gut, wie es ist. und ich freue mich auf mein mbp, dass kommende woche geliefert wird ...
     
  5. siaccarino

    siaccarino Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    07.03.07
    Beiträge:
    1.133
    Ich find, Apple macht's hier richtig. Das MacBook ist zwar teurer geworden, aber dennoch hoch attraktiv.
    Das MBP müssen sie halt noch etwas attraktiver machen...
    Weg von Plastik - genau das unterscheidet für mich ein Mac Notebook von der anderen Massenware. (Wenn man vom OS absieht)
     
  6. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    Also ich will das nicht, dass die Rechner wieder 5600, 9200 usw. heißen. Das wäre dann ja wie bei den PC Herstellern: Sony Vaio ZGR-215XR blablabla. Das nervt doch. Lieber ein MacBook.
    Und die Ausstattung geht klar, MacTV muss ja auch mal was zu berichten haben...
     
  7. Binary

    Binary Ontario

    Dabei seit:
    27.07.08
    Beiträge:
    340
    Stimme dem Autor zu.
    Würde mich auch freuen, wenn sich das nicht vermischen würde, sondern schon trennen würde.
     
  8. Tolli

    Tolli Macoun

    Dabei seit:
    12.09.08
    Beiträge:
    119
    Das mit den Plastik iPhones hat technische gründe. Da die 3G Antennen größer sind als die beim alten (in dem schmalen Plasitkstreifen waren die Antennen) wäre beim 3G die helfte Plastik und die Andere aus Metall, deswegen is es ganz aus Plastik.
     
  9. eki

    eki Johannes Böttner

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    1.149
    Hm, dass hätte Apple aber auch anders gelöst.
    Aber wenn dem so ist, dann soll ich so sein
     
  10. Bobica

    Bobica Ontario

    Dabei seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    344
    Solange es immer ein weißes Macbook gibt, mache ich mir keine Gedanken
     
  11. onliner

    onliner Spartan

    Dabei seit:
    25.07.08
    Beiträge:
    1.601
    Nö finde ich überhaupt nicht, da das grade Apple ausmacht. Einfach diese einfachheit in deren Produkten.Man braucht nicht lange rauszufinden wie alles funktioniert sondern kann sofort loslegen!
    Das finde ich echt Klasse an Apple.

    Wär Microsoft so, würde ich deren Sachen kaufen :p
     
  12. JJ1308

    JJ1308 Raisin Rouge

    Dabei seit:
    16.05.08
    Beiträge:
    1.191
    Also ganz ehrlich...Ich muss sagen so wie es jetzt ist, passt es...es gibt ja noch immer die weißen MacBooks (wobei die schwarzen sicher auch noch toll wären) und eben die Alu MacBooks, die wie ich finde designmäßig mit sonst nichts vergleichbar sind...Als ich letztens im MM war, da war so ein Acer glumpat, dass durch und durch aus Plastik war, und da wurde auch noch versucht, einen edlen Eindruck zu vermitteln indem das Plastik reflektiert...da kann man sich sogar drinnen spiegel...Also ich finde, dass die Alu MacBooks der Hammer sind, und das Argument mit den Schülern/Student zieht auch nicht so, da ja Leute die einen Mac wirklich wollen auch ein kaufen, und zB hat bei mir in der Klasse auch noch ein zweiter das neue Alu Macbook und eine bekommt eins zu Weihnachten, also das mit den Schülern stimmt wohl auch nicht ganz, da die sogar ein Alu MacBook haben wollen...sogar die Lehrer, die dann noch mal nachfragen ob das den ein Apple Laptop sei und was der den gekostet hat...und ich finde, das 1190 € ok sind für das was geboten wird...
     
  13. iNick5

    iNick5 Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    670
    Hmm ich finde nicht, dass sich die Abgrenzung von Consumer zu Pro Line über die Äusserlichkeiten offensichtlich gemacht werde sollte. Dies hängt doch allein von den "inneren Werten" ab und dort grenzen sich die beiden Linien doch ab, wobei dies meiner Meinung deutlicher sein könnte. Die optische Abgrenzung, auch wenn diese nur in minimalen Unterschieden besteht, finde ich so wie sie zum jetzigen Zeitpunkt ist gut.
    Aber das ist reine Geschmackssache, da gibts halt kein allgemein gültiges Richtig oder Falsch.
     

Diese Seite empfehlen