MusicNewsServices

Spotify gegen Apple One

Spotify gegen Apple One



Der Konzern aus Cupertino gab bei seiner letzte Keynote sein neuestes All-in-one Paket Apple One bekannt. Dieses fasst die bisherigen Dienste Apple Music, Apple TV+, Arcade und iCloud-Speicher in einem Gesamtpaket zusammen. In vor allem englischsprachigen Ländern kommen noch News+ und Fitness+ dazu. Europäische Länder müssen vorerst auf die beiden letztgenannten verzichten. 

Konkurrent Spotify beschuldigt Cupertino, mit Apple One seine marktführende Stellung auszunutzen und damit Verbraucher und Mitbewerber zu diskriminieren. Der Streaming-Dienst aus Schweden fordert deshalb die jeweiligen Wettbewerbsbehörden auf, dagegen tätig zu werden. Überraschend sind diese Beschwerden nicht, da Spotify schon seit einiger Zeit versucht, gegen den Konzern aus Kalifornien anzukämpfen. 2019 hatte Spotify in der EU bereits Apple verklagt.

Apple wehrt sich mit Stellungnahme

Apple gibt natürlich nicht nach und hat bereits eine Stellungnahme zu diesen Vorwürfen abgegeben. Jeder Kunde könne natürlich jederzeit Dienste anderer Anbieter in Anspruch nehmen. Apple One biete jedoch die Möglichkeit, alle Abonnements des Konzerns zu nutzen. Auch biete dieses Gesamtpaket den Vorteil, hier günstiger alle Dienste verwenden zu können, als wenn man diese einzeln buchen würde. Einzelne Dienste können sogar über Smartphones abgerufen werden, die nicht von Apple stammen. Apples Abonnements können jederzeit gekündigt werden. Der Konflikt zwischen den beiden Kontrahenten ist hiermit um eine Facette reicher und wird wohl noch einige Zeit andauern. 

 

Bildquelle: pixabay.com

Via TheVerge




Tags: , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü