Editor's Podcast

20 Jahre macOSX



In der Digital-Branche geht alles so schnell, es gibt keinen Bestand? Ganz so ist es nicht, Mac OS X wurde kürzlich 20 Jahre alt, und gehört lange noch nicht zum alten Eisen.

Mit Big Sur hat Apple endlich die Welt von Version 10 verlassen und sich für eine neue, große, Versionsnummer entschieden. Nach fast 20 Jahren war es nun aber auch wirklich an der Zeit. Für Apple war Mac OS X eine große Erfolgsgeschichte.

Jobs 2.0

Und nicht nur für Apple, sondern auch für Steve Jobs. Nachdem er Apple verlassen musste, gründete er die Firma NEXTSTEP. Die Software des Konzerns galt als innovativ, die Hardware aber nicht. Apple hatte genau das umgekehrte Problem. Nachdem das Projekt Copland bei Apple scheiterte, wurde entschieden NEXTSTEP zu kaufen. Inklusive Jobs, der damit Apple wieder übernahm.

(K)eine Erfolgsgeschichte

Aller Anfang war schwer. Carbon war zwar schön – aber quälend langsam. Auf den damaligen G3 Rechner konnten selbst langsame Tipper bei Mac OS X 10.0 zusehen wie die Darstellung langsam ihren Eingaben folgte. Besser wurde es dann erst mit dem ersten, kostenlosen, Update. Mac OS X 10.2 war dann ein bezahltes Update und brachte viele neue Standardanwendungen – manche davon haben bis heute Bestand.

Ausgehend von diesen Wurzeln entwickelte Apple später viele andere Betriebssysteme – wie iOS, iPadOS, tvOS und watchOS. Ohne Frage, spätestens dann, eine Erfolgsgeschichte für den Konzern.

https://youtu.be/xLKaWELcWSg


avatar
Jan Gruber

Ihr könnt die Apfeltalk Podcasts auf Steady unterstützen.

Zusätzlich könnt ihr uns auf iTunes bewerten - damit erhöht sich die Sichtbarkeit dieses Podcasts!

Zugehörige oder ähnliche Episoden:




Tags: , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü