NewsOS X und Mac

OS X El Captian liefert Hinweise für neuen Mac Pro



Fast zwei Jahre nach dem Verkaufsstart des aktuellen Mac Pro kündigt sich in OS X El Capitan mit großer Wahrscheinlichkeit ein Nachfolger an. So hat der Blog Pike’s Universum die Referenz auf ein bisher unbekanntes Produkt mit dem Code „AAPLJ951“ entdeckt.

Zwar wird kein genaueres Modell dazu in OS X erwähnt, die Ähnlichkeit zum Code des aktuellen Mac Pro (APPLJ90) lässt jedoch vermuten, um was es sich handelt. Zwar wird im Blogbeitrag auch die Anzahl an USB-Steckplätzen als Indiz für einen Mac Pro gesehen, doch der aktuellen Mac Pro verfügt ebenso wie der iMac und der Mac mini über vier USB-Anschlüsse. Nur die mobilen Rechner bieten mit zwei bzw. einem Anschluss weniger.

Dass Apple das Design ändert, dürfte unwahrscheinlich sein. Neben neuen Grafikkarten dürfte es auch neue Prozessoren geben. Zum Einsatz dürfte mit großer Wahrscheinlichkeit die Broadwell-EP-Plattform von Intel kommen, die im ersten Quartal 2016 erhältlich sein soll. Die EP-Ableger der mittlerweile aktuellen Skylake-Architektur folgen erst im Jahr 2017. Bei den Grafikkarten könnten Ableger der AMD Radeon R9 Fury X oder R9 Nano zum Einsatz kommen, auch wenn es offiziell noch keine FirePro-Modelle mit Fiji-Architektur gibt.

Weitere Anpassungen dürfte Apple auch dem Arbeitsspeicher und dem Flashspeicher verpassen. Der Flashspeicher könnte nochmal schneller werden, der Arbeitsspeicher dürfte bei Broadwell-EP als DDR4 angebunden sein. Ob auch Thunderbolt 3 und damit USB-C Einzug in den teuersten Mac erhält, ist unklar. Beim aktualisierten iMac verzichtete Apple auf die neueren Schnittstellen.

via Pike’s Universum




Tags: , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü