NewsOS X und Mac

Mac Pro Late 2013: Apple startet Reparaturprogramm für defekte Grafikkarten

Mac Pro



Apple hat am gestrigen Freitag aufgrund von defekten Grafikkarten ein neues Reparaturprogramm für den Mac Pro Late 2013 gestartet, wie MacRumors aus einer internen Memo erfahren hat. Betroffen sein können Mac-Pro-Modelle, die zwischen 8. Februar 2015 und 11. April 2015 hergestellt wurden. Geräte, die Probleme wie verzerrte Grafikanzeige, gar keine Anzeige, Systemabstürze und ähnliche Fehler aufweisen, können bei Apple und autorisierten Service-Providern kostenlos repariert werden.

MacRumors geht nicht davon aus, dass Apple das Reparaturprogramm offiziell auf der Homepage ankündigen wird. Es sei jedoch möglich, dass Kunden mit betroffenen Geräten direkt von Apple kontaktiert werden. Wie weit verbreitet die Probleme sind, ist unklar. MacRumors rechnet vor, dass Apple seit dem oben genannten Zeitraum rund elf Millionen Macs verkauft hat. Bei wie vielen davon es sich um den Mac Pro handelt, oder gar wie viele davon von den Grafikproblemen betroffen sind, ist jedoch unbekannt.

Ein Thema in der Apple Support Community, in dem über die Grafikprobleme des Mac Pro gesprochen wird, hat bei über 3.800 Aufrufen derzeit 50 Antworten. Einer der Teilnehmer in der Diskussion berichtet, dass den Apple-Techniker diese Probleme bereits bekannt seien und bei seinem Mac Pro die Grafikkarte ausgetauscht wird. Wodurch die Probleme genau verursacht werden, geht aus dem Bericht von MacRumors nicht hervor.

Bild von Paul Hudson (flickr), bestimmte Rechte vorbehalten

Via MacRumors




Tags: , , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü