1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zwang zum Update?!?!

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von MikeZ, 07.01.06.

  1. MikeZ

    MikeZ Stina Lohmann

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    1.022
    Was mich gerade mächtig ankotzt, ist die Art, auf die man von Apple zu dem Neukauf eines Betriebssystems gezwungen wird. XCode 2 geht nur auf Tiger, genauso Front Row sowie ein Haufen anderer Tools (aber bei den beiden tut es mir am meisten weh). Da seh ich mit meinem Panther und den fehlenden 120€ für Tiger alt aus. Warum versuchen die nicht durch Features zu überzeugen, sondern zwingen einen so billig dazu so viel Geld auszugeben? Wird das etwa mit den Intel Macs genauso laufen? Immer mehr Programme, die Intel-only sind; PPC Kunden bleiben auf der Strecke? Na danke, dann bereue ich den Kauf meines iBooks doch ziemlich... Wenn ich die Folgekosten richtig eingeschätz hätte, wäre es wohl doch eher so ein Sony VAIO geworden... Da läuft wenigstens alles, von Win 3.11 bis XP. Sorry, aber ich muss hier mal meinen Frust loswerden, auch wenn jetzt höchstwahrscheinlich ne Hasswelle zurückkommt ;)
     
  2. kauan

    kauan Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.12.05
    Beiträge:
    1.043
    Naja, so krass finde ich das dann doch nicht. Ich habe bisher noch kaum Software gefunden, von der es keine vernünftige Version gibt, welche mit Tiger läuft. Und wenn halt diese Programme Features benutzen, die es erst ab Tiger gibt (Spotlight oder was weiss ich), kann man halt da nichts machen.
    Aber dass das bei Windows anders ist, würde ich nicht sagen. Mit <Win2000 läuft auch viele Software nicht mehr.
     
  3. MikeZ

    MikeZ Stina Lohmann

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    1.022
    Bei Win habe ich halt nicht das Gefühl, dass mir bestimmte "Killerapplikationen" vorenthalten werden, die mich zu einem Neukauf zwingen. Wieso muss ich mir OS X TIger kaufen, wenn ich auch was für Intel Rechner compilieren will? Das ist einfach Erpressung. Es wär kein Problem XCode auch für Panther anzubieten. Oder Pro Tools 7, selbes Spielchen (OK, das ist nicht von Apple.)
     
  4. KayHH

    KayHH Gast

    Moin MikeZ,

    es steht dir frei, das Xcode zu deinem System zu verwenden. Das das neue nicht läuft ist klar, denn das greift auf Funktionen zurück, die es unter Panther noch gar nicht gab. So ist das halt mit dem Fortschritt. Du kannst mit dem neuen Xcode zwar Programme erzeugen, die auch noch unter 10.2 laufen, aber umgekehrt kann das natürlich nicht funktionieren. Dann hätten die Entwickler von 10.2 ja schon wissen müssen was in 10.4 mal kommen wird. 10.2 Programme laufen also auch unter 10.4, aber sie können natürlich nicht die Tiger-Features nutzen.

    Bei Front Row ist es natürlich noch schlimmer, denn dort wird eine Hardware (aktueller iMac) verlangt, die es damals noch gar nicht gab. Ich rede jetzt natürlich nicht von irgendwelchen Frickelpatches, die Front Row auf jedem Mac zum Laufen bringen.

    Was erwartest du? Wie soll das deiner Meinung nach funktionieren?


    Gruss KayHH
     
  5. Phunky

    Phunky Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    13.12.04
    Beiträge:
    801
    XCode ist nicht mein Thema. Aber zu FrontRow: Da zwingt dich Apple nicht zum System-Update, sondern sogar zum Neukauf eines iMac. Unverschämt oder nicht, aber das Programm ist im Moment exklusiv für diese. Dass es inzwischen gehackt wurde, ist ein anderes Thema.
    Aber dass es nicht unter 10.3.9 läuft hat schlicht und einfach den Grund, dass es Technologien nutzt, die erst im Tiger enthalten sind. Würde es das nicht tun, würde es wiederum nicht so schick aussehen.

    Ich persönlich finde allerdings den inflationären Umgang mit großen Betriebssystem-Updates auch etwas übertrieben. Meinetwegen müsste nicht jedes Jahr ein Neues kommen, vielleicht täte es auch mal ganz gut, wenn man eines über einen längeren Zeitraum pflegen würde.
    Aber vermutlich muss man auch als Randgruppen-Anbieter öfter was neues bieten, um Kunden zu gewinnen. Windows verkauft sich ja von alleine, weil es bei jedem noch so billigen PC mit in der Schachtel liegt...
     
  6. MikeZ

    MikeZ Stina Lohmann

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    1.022
    Was verwendet denn XCode großartiges, was es unter Panther noch nicht gab? Und von diesen Frickelpatches *rede* ich aber, denn die beweisen, dass es von der Hardware her möglich ist. Also wieder so eine Kauf-dir-nen-neuen-Mac-wenn-du-das-willst-Aktion... ? Dass das Tiger-Sachen einsetzt, wusste ich nicht, viel davon sieht man auf jeden Fall nicht.

    Wenn so ein Programm jetzt auf Win 98 nicht mehr läuft - ok. Da liegen aber auch ein paar Jahre dazwischen, nicht nur eines. Ich hatte mein iBook 2 Monate, da kam Tiger. Soll ich mir jetzt jedes Jahr ein neues OS kaufen, damit ich ein paar wenige Programme verwenden kann? Und alle paar Jahre einen neuen Rechner, weil die Programme werden? Ich fühl mich verarscht...
     
  7. Da hast du dir ja zwei sehr gute Beispiele ausgesucht. Front Row liegt den neuen iMacs bei, mit diesen wird auch Mac OS 10.4 ausgeliefert, Front Row läuft also. Da es Front Row offiziell auch nur mit einem neuen iMac G5 gibt wirst du sogar dazu gezwungen dir einen iMac zu kaufen. ;) Du wirst zu garnichts gezwungen... o_O

    Xcode richtet sich hauptsächlich an Entwickler, diese sind daran interessiert ihre Software für die neueste Version eines Betriebssystems zu entwickeln, ich benutze das Programm nicht wirklich, denke aber das sich damit auch Panther kompatible Software realisieren lässt. Mit einer neuen Version eines Betriebssystems können sich auch Dinge ändern die es notwendig machen zwei verschiedene Versionen eines Programms zu entwickeln, es gibt einige Programme bei denen das der Fall ist, bzw. einige Tiger-only Programme.

    Wieso kann man Software für XP nicht auf Win98 installieren? Frechheit das die Windowsversionen auch noch viel teurer sind. ;)

    Universal Binaries, Software für PPC und X86, Apple kann und wird es sich nicht leisten wollen PPC Kunden hier zu benachteiligen.

    Win 3.11 auf einem aktuellen PC, will ich sehen. Sowohl von der Lauffähigkeit als Funktion, Windows ist ja so Treibergeil... ;)

    Will ich sehen das Windows XP auf einem 6 Jahre alten PC läuft und das so das man arbeiten kann. Mit Mac OS 10.4 kann man sehr wohl auf einem z.b. G3 Laptop arbeiten.

    Apple überzeugt durch Features und Innovationen, was will ich mit Features bei Windows die man a) nicht braucht b) nicht funktionieren c) bei Apple schon lange gibt und d) bei Apple besser funktionieren?

    edit: naja zu langsam, hatten ja schon andere die gleichen Gedanken wie ich

    und ich kann nicht 6 Smilies in einem Beitrag verwenden? Arg dieses völlig überteuerte vBulletin. LOL
     
  8. Phunky

    Phunky Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    13.12.04
    Beiträge:
    801
    Ist aber nunmal so. Aber welchen Sinn hätte es, neue Technologien einzuführen und die dann nicht zu nutzen?
    Die Hardware kann es, das ist klar, das System aber einfach nicht.

    Man entwickelt doch nicht ein neues Betriebssystem damit die Benutzeroberfläche anders aussieht, oder damit eine Shareware namens Konfabulator nachgemacht und unter der Bezeichnung "Dashboard" implementiert wird.

    Mal abgesehen davon, deine Windows-Vergleicherei hinkt ein bisschen. Gerade das Thema Media-Center_Edition (oder wie das auch heißt), ist auch eine ziemlich exklusive Geschichte.
     
  9. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Phunky,

    10.2 erschien am 13.8.2002. Von jedes Jahr kann also nicht gerade die Rede sein. Was soll Apple den machen? Stillstand? Wenn Ferrari ein neues Modell auf den Markt bringt passt der neue Motor halt nicht in die alte Karosse. Das Problem entsteht nur dadurch, dass alle (möglichst umsonst) die neusten Features nutzen wollen, dass kann nicht funktionieren, aber es ist ein gutes Zeichen! Wären Apples Neuentwicklungen nicht so gut, wäre die Frage hier gar nicht erst aufgetaucht. BTW, den Windowsuser der auf seinem PC aus dem Jahr 2002 Vista laufen lassen möchte, den will ich sehen. Da werden einige aufrüsten müssen. Das eine ME Application auch unter Vista läuft ist etwas anderes, aber 10.2 Apps laufen ja auch unter Tiger.


    Gruss KayHH
     
  10. Phunky

    Phunky Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    13.12.04
    Beiträge:
    801
    Moin KayHH,

    du hast meinen zweiten Satz nicht mitzitiert ;), der bezog sich quasi auf die "Pflicht zur Innovation". Und ich schrieb auch ganz bewusst, meinetwegen.
    Wenn ich mir nicht zufällig einen neuen Mac gekauft hätte, hätte ich Tiger wahrscheinlich noch gar nicht, denn ich war mit Panther auch zufrieden (und bin es auf meinem PowerBook auch immer noch).
    So habe ich einige neue Features wirklich zu schätzen gelernt, aber ich glaub extra gekauft hätte ich es nicht, Features hin oder her.

    Und was das "jedes Jahr" angeht, du hast Recht, der Zeitraum von Panther auf Tiger war sehr kurz, das hab ich wohl interpoliert ;).

    Aber ich glaube wir sind eigentlich nicht wirklich auseinander mit unserer Meinung. Ich finde es auch gut, dass Apple innovativ ist. Trotzdem renn ich nicht gleich los und kaufe das neue System. Aber ich bin ja auch nicht der, der sich hier darüber beklagt ;).
     
  11. MikeZ

    MikeZ Stina Lohmann

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    1.022
    Irgendwo verstehe ich eure Argumentation, aber eine gewisse Geldgeilheit muss man Apple zusprechen.

    Ich werde halt durch diese komische Politik in ne blöde Situation gebracht:
    - XCode 2. Ich würde gerne die aktuelle Version verwenden. Und ich glaube ganz ehrlich nicht, dass groß Spotlight oder Core Image nötig sind. Und neue Features für die Entwickler werden eh in Form von Bibliotheken oder so eingebunden, das wäre auch unter Panther gegangen. Und halt Intel. Aber ich werd halt doch gezwungen mit dem alten zu arbeiten.
    - Front Row. Da wird doch auch nichts von den neuen Tiger Technologien eingesetzt? Wieso darf man da nicht mit Panther ran?
    - Pro Tools. Jetzt kaufe ich mir extra was von M-Audio, damit ich Pro Tools nehmen kann, jetzt läuft das auch nur ohne Tiger.

    Bei allen drei Programmen wäre doch problemlos eine Panther-Kompatibilität realisierbar gewesen! Selbst wenn bei Windows Versionen mal was genauso nur mit der neuen Version läuft: Da ist der Update-Zyklus wesentlich größer, alle 4 Jahre ist ne Ausgabe über 130€ durchaus verkraftbar, jährlich ist das dann aber doch mies. Wenn Apple wenigstens vergünstigte Updates anbieten würde oder so, was ja eigentlich da fairste wäre, wenn man schon auf einen solchen kurzlebigen Zyklus setzt.
     
  12. Phunky

    Phunky Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    13.12.04
    Beiträge:
    801
    Front Row ist quasi eine Core-Image-Technik-Demo.

    Und der Update-Zyklus ist bei Windows nur größer, weil zum einen die Notwendigkeit nicht da ist, oft etwas neues zu präsentieren. Zum anderen könnte man meinen, dass sie es einfach nicht hinkriegen. Die installierte Basis ist ja auch viel größer.
     
  13. KayHH

    KayHH Gast

    Moin MikeZ,

    was kann Apple dafür, dass MS jahrelang nichts gebacken bekommt? Wen es stört das Apple innovativ ist, der muss selbstverständlich auf einen weniger innovativen Anbieter setzten. Ist halt nur die Frage wie lang es den noch gibt.

    Mit ein paar Bibs dazulinken ist es nicht getan. Da steckt DEUTLICH mehr dahinter.


    Gruss KayHH
     
  14. kauan

    kauan Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.12.05
    Beiträge:
    1.043
    Formulieren wir es einmal so: XCode gibts nur mit Tiger, dafuer bezahlt man fuer die Software (XCode) selbst nichts. Sie koennten auch XCode zum Verkauf anbieten (XCode also nicht mit OS X mitliefern), es wuerde dann unter Panther laufen, aber was kosten (und vermutlich nicht wenig).
     
  15. MikeZ

    MikeZ Stina Lohmann

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    1.022
    Na toll, jetzt wo ich mich grad eh über Apple ärgere macht der mir nen kompletten GarageBand Song kaputt! SCHEISSE! Alle Audio-Dateien, Gitarre, Gesang, einfach verschwunden. ARGH!
     
  16. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    Echten 64bit Adressraum auch für Userland-Prozesse.

    Brauchbare Unterstützung von mehr als 2 Prozessorkernen. Zugriffe auf verschiedene I/O-Kanäle müssen dazu keine nennenswerte Rücksicht mehr aufeinander nehmen, weil es zukünftig mehr als nur zwei globale Thread-Locks gibt.

    Standardisierte Kernel-APIs mit Versionskontrolle.
    Die Zeiten als man zu jeder neuen X-Version neue Treiber für Drucker, Grafikkarten, Grafiktabletts und all die andere Hardware braucht, die auf Kernelerweiterungen angewiesen ist, sind mit Tiger (zumindest theoretisch) vorbei. Das wilde, eigenmächtige Herumgehacke im Kernel ist obsolet.
    Treiber die 'konform' mit 10.4 geschrieben wurden, werden mindestens bis 10.6, mit hoher Wahrscheinlichkeit sogar für die restliche Laufzeit der gesamten 10er Releases verwendbar sein.

    Mit all dem kann Xcode 1.x nichts anfangen.
    Das ist doch schon mal was, oder?

    Oder meintest du die GUI von Xcode?
    Nein, *da* hat sich fast nichts getan.
    So soll es sein bei Apple: Aussen Pfui, innen Hui.
     
  17. LaK

    LaK Reinette Coulon

    Dabei seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    953
    Hallo MikeZ!
    Deine Argumentation ist, wie ich dir _leider_ sagen muss, ziemlich weit hergeholt.

    Zu Front Row: egal ob CI-Technik-Demo oder was auch immer, Fakt ist dass es das Programm _nur_ mit dem neuen iMac legal gibt. Den liefert Apple auch _nur_ mit Tiger aus. Und das Apple dafür entwickeln wird ist klar, oder?

    Zu XCode: Argumentationen hast du schon genug gehört. Bei Tiger sind _sehr viele_ neue Techniken im Pre-Windowmanager bereich hinzugefügt (allen voran darwin 8, aber auch vieles 64-Bit und grafik-Computing, wie schon beschrieben. Der XCode Debugger alleine müsste schon wieder um einiges Kastriert werden, um auf Panther zu laufen. Und was bleibt danach über? Das alte XCode.

    Was soll es bitte, dass du dich darüber beschwerst dass Apple innovativ ist?
    Manchmal versteh' ich die Welt nicht mehr!

    %&/")§/"§%"§(!)!)!!!!

    Grüße (und bitte nicht falsch verstehen ;))
    LaK
     
  18. MikeZ

    MikeZ Stina Lohmann

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    1.022
    Innovation ist ja OK, aber nicht wenn sie so teuer ist, und wenn man dazu gezwungen wird. Ach, auch egal. Ist nur so ein Gefühl: Zahlen um auf den Stand zu sein = Blöd = Apple. Ich mag ja mein iBook trotzdem (und wenn ich das abgenütze S ersetzt habe, noch mehr)

    Die Sachen die im vorletzten Posting aufgezählt wurden, klingen irgendwie zum größten Teil nach eh überfälligen Selbstverständlichkeiten...
     
  19. KayHH

    KayHH Gast

    Moin MikeZ,

    sagst mir bescheid wenn du vergleichbares bei Windows gefunden hast, vielleicht wechsel ich dann auch. Okay, ist ein Scherz.

    Niemand zwingt dich und Apple kann auch nichts dafür dass du dir kein neues/n OS/Mac leisten kannst. Never change a running system. Brauchst du die neuen Funktionen wirklich, oder bist du nur dem Marketing auf dem Leim gegangen? Ich finde eine Aston Martin auch schön, habe mich aber damit abgefunden, dass ich ihn nicht wirklich brauche und ich ihn mir nicht leisten kann. Es ist okay so.


    Gruss KayHH
     
  20. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Naja, wenn man universal binaries erstellen will.... eigentlich wäre es schon nett, auch für XCode 1 diese Funktionalität zur Verfügung zu stellen - jedoch weiß jeder, der schon mal an SW mitentwickelt hat, die tatsächlich auf dem Markt angekommen ist, wie froh man ist über jede Version, die nicht mehr supported wird - jede unterstützte Version kostet _richtig_ Geld und _nervt_!!!

    Und gerade eine so zukunftsorientierte Firma wie Apple lässt die alten Versionen (übrigens früher schon) relativ früh sterben.

    Ein bisschen Ruhe im Karton würde aber der ganzen Sparte gut tun - aber erst 2009, nach dem Switch zurück zu PPC ;)

    Gruß,



    .commander
     

Diese Seite empfehlen