1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Yellow Dog 5 für PowerPC, hat es schon jemand?

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von chrisrig, 23.05.07.

  1. chrisrig

    chrisrig Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    399
    Hallo,
    seit Ende März gibt es den gelben Hund neben der PS3 nun auch für PowerPCs.

    "Der Softwarehersteller Terra Soft Solutions hat die sofortige Verfügbarkeit von Yellow Dog Linux 5.0.1 für Apple-Rechner mit G3-, G4-, und G5-Prozessoren bekannt gegeben.
    Vier Monate nach der Verfügbarkeit von Yellow Dog Linux für die Playstation 3 ist das Betriebssystem von Terra Soft jetzt auch für andere PowerPC-basierte Rechner, insbesondere die älteren Macs von Apple, verfügbar. Nachdem Apple die Produktion von PowerPC-basierten Rechnern eingestellt und auf Intel-Prozessoren umgeschwenkt ist, dürfte der ohnehin kleine Markt für Yellow Dog Linux zunächst noch kleiner geworden sein. Andererseits erscheinen wieder neue PowerPC-basierte Systeme auf dem Markt, derer sich Yellow Dog Linux annehmen will. So erschien Yellow Dog Linux 5.0 zunächst für den stückzahlmäßig vielversprechenden Markt der Playstation 3.

    Yellow Dog Linux 5.0.1 wurde gegenüber der Playstation-Version nochmals aufgemöbelt. Es basiert auf dem Kernel 2.6.16, glibc 2.4.4 und gcc 3.4.4. Die Distribution basiert weiter auf Fedora Core, der Community-Variante der Red Hat-Distribution. Im Gegensatz zu Fedora setzt Yellow Dog 5 allerdings nicht auf GNOME, sondern auf eine Testversion der kommenden Generation von Enlightenment 0.17 (E17). Rund 535 Softwarepakete wurden gegenüber Version 5.0 aktualisiert. Diese Updates stehen auch den Playstation-Anwendern zur Verfügung.

    Yellow Dog Linux 5.0.1 kann vorerst über YDL.net direkt bezogen werden. Mitte April sollen auch im Online-Shop des Unternehmens käufliche Pakete zur Verfügung stehen. Der Preis eines Pakets, bestehend aus zwei DVDs und ohne Support, beläuft sich für Besitzer eines Accounts auf YDL.net auf 40 US-Dollar. Mit Support schlägt das Paket mit 70 USD zu Buche. Frei zugängliche Images der Distribution sollen nach Angaben des Herstellers Ende April verfügbar sein."
    (Quelle)


    Die Images sind inzwischen verfügbar:

    - http://ftp.yellowdoglinux.com/pub/yellowdog/
    - ftp://ftp.yellowdoglinux.com/pub/yellowdog/ (langsam)
    - ftp://mirror.services.wisc.edu/mirrors/linux/distributions/yellowdog/
    - ftp://distro.ibiblio.org/pub/Linux/distributions/yellowdog/
    - ftp://carroll.cac.psu.edu/pub/linux/distributions/yellowdog/
    - ftp://phyppro1.phy.bnl.gov/pub/YellowDog/
    - ftp://ftp.linuxberg.com/pub/distributions/ISO-Images/YellowDog/
    - http://ydl.oregonstate.edu
    - ftp://ftp.oregonstate.edu/pub/ydl (empfehlenswert)
    - rsync://ftp.oregonstate.edu::ydl
    - ftp://ftp.sunsite.utk.edu/pub/linux/yellowdog/
    - http://ftp.sunsite.utk.edu/ftp/pub/linux/yellowdog/
    - ftp://libre.oit.umass.edu/yellowdog/
    - http://libre.oit.umass.edu/yellowdog/

    Spannend finde ich, das YDL auf E17 als Desktop setzt.

    Grüße

    [​IMG]
     
    #1 chrisrig, 23.05.07
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.07
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Habe YDL 5.0 am 24. März auf meiner PS3 installiert. Inzwischen auch schon auf 5.0.1 upgedated, samt WLAN fähigem Kernel und so. Die Mac-PowerPC Variante hab ich nicht im Einsatz, da versuche ich mich gerade an der kürzlich releaseden Debian Etch 4. Leider muß man hier wieder mal die linux.bin und ramdisk.image.gz files für BootX tagelang suchen.

    E17 ist für mich irgendwie nicht Fisch und nicht Fleisch. Teilweise nettes (aber nutzloses) Eye-Candy, dafür wenig Funktionalität. Mir persönlich hätte XFCE auf der PS3 besser gepaßt, aber das kann man ja bequem selbst beheben. Wirklich nett finde ich Afterstep, da dieser von der Benutzerführung her sehr durchdacht ist und trotzdem sehr schnell ist.

    Jetzt muß ich es nur noch schaffen den Xserver meiner PS3 unter X11 am Mac zu nesten, dann hab ich endlich a gscheites Bild und muß net mit dem Fernseher Linuxen. *brrrr*
    Gruß Pepi
     
  3. chrisrig

    chrisrig Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    399
    Auf den Hund gekommen

    Auf den Hund gekommen

    "Außenseiter, Nonkonformisten, Nerds -- im günstigsten Fall: Individualisten. Linux-Benutzer sind es gewohnt, in solche Schubladen gezwängt zu werden. Macianern mit Ihren Apples geht es ebenso. Beide teilen sich, zusammen mit ein paar weiteren Desktop-Exoten, die paar Prozent Marktanteil, die Windows übrig lässt. Linux auf einem Apple-Rechner zu benutzen, bedeutet, den Individualismus auf die Spitze zu treiben, die Minderheit in der Minderheit."
    [...]

    Grüße
     

Diese Seite empfehlen