1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Xserve(10.3.9)-DNS mit "Bordmitteln"

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X Server" wurde erstellt von rostblock, 13.12.05.

  1. rostblock

    rostblock Jamba

    Dabei seit:
    22.10.04
    Beiträge:
    54
    Ich betreibe obigen Server über 2 Netzwerke:
    1. Netzwerkkarte: IP:192.168.5.230, Router:192.168.5.1, DNS:192.168.5.1
    2. Netzwerkkarte: IP:10.0.5.1, Router:127.0.0.1, DNS:127.0.0.1

    der ext. DNS (192.168.5.1) kann leider nur den Domain-Name ".internal" so dass ich beiden Netzwerkkarten und dem Xserve-DNS beibringen möchte auf "Name.internal" zu hören.
    Will den Xserve-Name nicht "weltweit" benutzen sondern nur im 192.- bzw, 10.-Netz um Mac-Clients via LDAP anmelden zu lassen (über Name, nicht IP!)

    Lt. Apple Manual bräuchte ich nur eine Zone "internal" einzurichten und dort als A-Record
    Name.internal. 192.168.5.230 bzw. Name.internal.10.0.5.1 hinterlegen. Da fangen meine Probleme schon an: identische Namen auf unterschiedliche IPs ?

    DIe PTR-Records wären lt. "Apple-Logik":
    Zone: Zone 5.168.192.in-addr, master,
    1. Eintrag: NS: 5.168.192.in-addr, name.internal.
    2. Eintrag: PTR: 192.168.5.230, name.internal
    und dann nochmal das ganze für 10.0.5.1.

    Lt. meiner Logik (3 Jahre Red-Hat-Webserver)
    1 Zone "internal, dort alles anlegen, PTRs nur als Eintrag innerhalb der Zone, nicht als Extra-Zone.
    Was dagegen spricht, sind die DNS-Einträge bei einer Neuinstallation:
    Zone: localhost, master,
    Einträge:
    NS,@,@;
    A, nix(!), 127.0.0.1
    Zone: 0.0.0127.in-addr., master;
    Eintrag: NS, 0.0.127.inaddr.arpa, 127.0.01.

    Momentaner Stand der Dinge:
    192.168.5.1 sagt 192.168.5.230 ist name.internal
    Xserve (10.0.5.1) sagt "ich bin" name.local

    Ziel : 10.0.5.1 sagt ich bin name.internal auf BEIDEN Netzwerken.

    Ich weiss das es ganz schön viel ist, vielleicht findet sich trotzdem jemand.
    Ja, ich habe das Handbuch gelesen, auf afp548, der kowledgebase und im google geguckt.
    Bitte auch keine externen Tools a la Quick-DNs, nur OSX-Server-Zeug.
    Mein Problem ist das ich den Xserve mit ALLEN Funktionen aus 2 Netzwerken benutzte, das macht kaum jemand und ist entsprechend schlecht dokumentiert.
    Als kleiner Lösungsanreiz: funktionierendes NAT, Netboot/Restore und Xserve-Backupscript winken. ;.)
    Dankeschön
    s.rost
     
  2. Patrick

    Patrick Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    01.05.04
    Beiträge:
    366
    Ohne mich jetzt tiefer in das Geschehen reindenken zu wollen: DNS über Admintools unter OSX Server suxxs! Das Ding ist für 08/15 ausgelegt, Sonderwünsche gehen nur über Direkteintrag in den Zone-Dateien, was darin resultiert, daß ich über die GUI an dieser Zone nie wieder etwas machen kann. Vielleicht hilft auch Webmin in diesem Fall...
     

Diese Seite empfehlen