1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

XPress vs. Indesign

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von jensche, 24.03.06.

  1. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Bei uns im Geschäft ist die grosse Diskussion entfacht. Indesign oder Xpress.

    1. welches ist besser? (Sprich: Zuverlässigkeit, Handling...)
    2. wo gibts bessere Lösung für Onlineredaktionssysteme (wir haben eine Indesign-Lösung mit Incopy)

    3. was sind die Pro und Kontras?


    Gerne erwarte ich eure Feedbacks
     
  2. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Um die Frage zu klären (wenn das überhaupt möglich ist) sollte man das Release von XPress 7 noch abwarten. Vorher kann man nichts sagen, finde ich. Check mal die Betaversion

    Gruß
    Daniel
     
  3. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Was soll dieses "Xpress" sein?
    War da mal was? Kann mich nicht erinnern.
     
  4. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    wenn die mit dem Preis so weiter machen kann man wirklich von "war einmal" sprechen. Alles hat seine Vor- und Nachteile.

    Momentan finde ich hat Adobe da einfach das bessere Produkt, auch wenn Quark doch noch ne Ecke schneller beim Belichten ist.
     
  5. Ich würde mal behaupten von den Absatz- und VK-Zahlen hat XPress die Nase vorn. Siehe die Herstellerwebseiten.
     
  6. Hanyorilla

    Hanyorilla Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    13.11.04
    Beiträge:
    241
    Ich arbeite jetzt seit 1 1/2 Jahren mit ID... und leider gezwungenermaßen auch noch mit Q5 und Q6.5.

    Mein Votum geht eindeutig an InDesign.
    Nur über Q zu nörgeln und zu lästern habe ich mir abgewöhnt, weil ich dann immer Haue von meinen Arbeitskolleginnen bekomme, die ihrerseits ebenso über InDesign fluchen.
    Jedem das seine.

    Grüße
    dasHanyo
     
  7. InDesign CS2 – und gut.
    Das sage ich nach fast 15 Jahren QXP von 1.2 bis 6.5 mit voller Überzeugung!
    Quark nur noch mit Schnittlauch auf Knäckebrot.
     
  8. andifant

    andifant Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    18.02.06
    Beiträge:
    770
    ...und da ich die XPress 7 Beta getesten habe würde ich sogar behaupten, daß Quark in ca. 3 Jahren seinen Ruf endgültig verspielt hat.
    Ich kenne sehr viele junge angehende Grafiker, keiner arbeitet noch mit XPress.
    XPress war besser als PageMaker, aber InDesign ist für mich der angekündigte XPress-Killer. Nur die Milchspeise-Programmierer haben das nicht mitbekommen :p
     
  9. macchrissli

    macchrissli Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    21.05.05
    Beiträge:
    790
    Q7 beta kann man noch nicht beurteilen, aber wenn der vergleich Q6,5 und Indesign CS2 ist, dann ganz klar indesign, auch wenn es das jüngere produkt ist, es ist wesentlich durchdachter, stabiler und hat funktionen auf die man später in quark nicht mehr verzichten möchte.

    CU ChrissLI
     
  10. duderino

    duderino Goldparmäne

    Dabei seit:
    26.01.06
    Beiträge:
    556
    Ich halte InDesign auch für das bessere Satzprogramm. Allerdings finde ich das man mit Quark komfortabler längere Texte setzen und formatieren kann. Wenn InDesign in der Hinsicht noch ein bisschen aufholt, steht der Löschung von Quark nichts mehr im Weg :)
     
  11. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Ich habe eben noch die (wie schon so oft angesprochene) Furcht vor dem Wechsel. Was mache ich mit den ganzen alten Kundendaten, aus denen ja auch nachher u.U. noch Bestandteile, ja ganze Seiten entnommen/übernommen werden müssen.

    Ausserdem ist bei komplexen Projekten einfach die Zeit nicht vorhanden sich mit Umgewöhnungsproblemen herumzuschlagen. Oder ist das nicht so schlimm?
    Von Gegenargumenten lasse ich mich gerne überzeugen. Ich bitte sogar darum ;)

    Lieben Gruß
    Daniel
     
  12. mili

    mili Gast

    man kann es nicht besser beschreiben! :-D
     
  13. Hanyorilla

    Hanyorilla Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    13.11.04
    Beiträge:
    241
    @Dante101

    zu Hause habe ich es ja leicht, alle Projekte auf ID umzustellen (da habe vorher mit PM6.5 gearbeitet)...
    auf der Arbeit, bei einem Archiv mit ähhhhhh ganz vielen (weiß nich, 1000? oder so) Druckstücken von Flyern über Broschüren bis hin zu Formularen geht das natürlich nicht von jetzt auf gleich.
    Wir haben dort vor einem halben Jahr angefangen, Stück für Stück umzusetzen und umzubauen. (Mühsam nährt sich der Pixelschubser)
    Alte PM6.5-Sachen werden natürlich sofort in ID umgesetzt... nichts leichter als das.
    Alte Quark4-Teile ebenso. (jaja, ich weiß, man muss trotzdem Umbrüche etc. kontrollieren, aber trotzdem ist es meistens nur: Öffnen, Speichern, fertig:)
    (Und was nicht Q4 ist, wird einfach, wenns geht, runtergespeichert, jawoll.)

    Gruß
    dasHanyo

    achja, mindestens zwei der größeren Agenturen, die auch für uns Druckstücke erstellen, stellen jetzt auf InDesign um. Na bitte, geht doch:-D
     
  14. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Das ist aber ganz schön Hau-Ruck! Das geht vielleicht bei Flyern und kleinen Broschüren, aber mach das mal bei nem Geschäftsbericht o_O
     
  15. Hanyorilla

    Hanyorilla Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    13.11.04
    Beiträge:
    241
    höhö, ich gebs zu, ich habs natürlich vereinfacht dargestellt...

    Wollte nur sagen, dass die Umstellung nicht von einem auf den anderen Tag erfolgt, sondern sich auch bei uns mit Sicherheit noch etwas länger hinziehen wird.
    Da meine Kolleginnen sich auch nicht mit ihren Umgewöhnungsproblemen rumschlagen wollen, wenn ein Neusatz erfolgen muss, erstellen sie eilige Sachen noch in Q6.5. Ich selber bastel Neues nur noch in ID, da ich schon länger damit arbeite.

    Grüße
    dasHanyo

    ...und außerdem lenkt mich die ganze Zeit Captain Picard ein bisschen ab...
     
  16. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573

    Warum bei dem Preis?
    Xpress ist knapp 350 Euro billiger als Indesign.... damit hat sich die Preisdiskussion erübrigt.....
     
  17. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
  18. duderino

    duderino Goldparmäne

    Dabei seit:
    26.01.06
    Beiträge:
    556
    Außerdem haben sich die meisten Leute InDesign warscheinlich nicht einzlen gekauft sondern in der Creative Suite. Wenn man dann den Preis vergleicht, ist das Ergebnis noch viel deutlicher.
     
  19. rita

    rita Gast

    Sehe ich auch so. Ich arbeite seit 13 Jahren mit Quark und da will so ein Umstieg gut überlegt sein. Dauert doch auch bestimmt etwas, bis man sich in ID so gut auskennt - oder wie schnell geht der Wechsel von QXP auf ID?
     

Diese Seite empfehlen