1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Xpress & Opentype

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von grafix, 19.01.06.

  1. grafix

    grafix Tokyo Rose

    Dabei seit:
    02.11.05
    Beiträge:
    66
    Halli Hallo

    Ich bin ein "glücklicher" User von Xpress 6.5 und habe vor kurzem herausgefunden das Open type Schriften nicht unterstützt werden. Wie es der Zufall so will, muß ich jetzt ein kleines Büchlein (100 Seiten) auf japanischen umbauen und die Schrift die mir von der Agentur dort vorgeschlagen wurde ist die MS Mincho. Die sollte zwar eigentlich eine Truetype Schrift sein hat aber am Ende das Kürzel *.ttc und wird in Xpress auch nicht angezeigt. Auch der Fontexplorer meint das es sich um eine Opentype-Font handelt :(

    Hat vielleicht jemand eine Idee was für eine Schrift man verwenden könnte (Fließtextfähig!) die auch von Xpress unterstützt wird und eben die Japanischen Zeichen hat. Es müsste eine Postscript oder eine Truetype-Font (*.ttf) sein.

    Ich weiß ich könnte das ganze Ding in InDesign nachbauen ... aber das wollte ich mir ersparen.

    Vielen Dank Euch

    ps. sorry hab wohl ins falsche Forum gepostet
     
  2. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Xpress ist Opentype fähig. sollte kein Problem sein. Ich arbeite viel mit Opentype und Xpress 6.5.

    Nimms in die Schriftsammlung. Dem standard OS X schriften Programm. mit dem geht alles. brauchst kein Suitcase, Fontagent, fontexplorer und wie die alle heissen.
     
  3. grafix

    grafix Tokyo Rose

    Dabei seit:
    02.11.05
    Beiträge:
    66
    Also mir wurde vom Support gesagt, das Xpress Opentype erst mit der kommenden Version unterstützen wird. Ich hab das aber trotzdem mit dem Fontbook probiert.

    Leider ohne Erfolg


    In der Adobe Familie funktioniert alles nur Quark lässt mich hängen
     
  4. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    bei mir funktionieren Open Type seit 6.5.
     
  5. grafix

    grafix Tokyo Rose

    Dabei seit:
    02.11.05
    Beiträge:
    66
    bei mir nicht ... die MS Schriften die im Photoshop oder im Illustrator meist ganz unten im Schriftmenü angezeigt werden gibt es im Xpress überhaupt nicht.

    Hast du die MS Mincho oder MS Gothic zufällig auf deinem System, und funzt sie im Xpress?
     
  6. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573

    Häng die schriften mal mal an.
     
  7. grafix

    grafix Tokyo Rose

    Dabei seit:
    02.11.05
    Beiträge:
    66
  8. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    habs probiert. es geht wirklich nicht. schade. :innocent:
     
  9. grafix

    grafix Tokyo Rose

    Dabei seit:
    02.11.05
    Beiträge:
    66
    schade, ...

    weiß vielleicht irgend jemand eine andere Postscript oder Truetype Font mit japanischen Zeichen.
     
  10. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Also ich hab gehört, dass XPress OpenType wirklich nicht unterstützt. Hatte dasselbe Problem mit einem serbischen/kroatischen Schriftschnitt, auch wg. Übersetzung. Mir ist nichts anderes übriggeblieben als mich mit InDesign anzufreunden.

    Sorry, andere Lösung hab ich auch nicht.
     
  11. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Zur Vervollständigung: OpenType Schriften sollte mit Quark 6.5 funktionieren, allerdings nur die ersten 256 Zeichen. OpenType Schriften können aber bis zu 65536 Zeichen theoretisch enthalten.
     
  12. grafix

    grafix Tokyo Rose

    Dabei seit:
    02.11.05
    Beiträge:
    66
    aja das sind bei japanisch wohl einige Zeichen zu wenig

    Aber es muß da doch was geben, mit was haben denn die Japaner getippt in der Zeit vor Open type
     
  13. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Sind bei OSX asiatische Schriftzeichen nicht vorinstalliert? (Sogar als Systemschriften) Bilde mir ein das gesehen zu haben.
     
  14. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Ich kann das Posting von Anindo bestätigen. Quark Xpress kann von .otf Schriften nur die ersten 256 Zeichen verwenden. Wenn man noch bedenkt, daß Mac OS (nicht X) OpenType seit *trommelwirbel* 8.6 unterstützt ist das für ein Satzprogramm mehr als peinlich.
    Dem Krempel von Microsoft Office (auch 2004) gehts übrigens nicht besser, der kann das nämlich auch nicht.
    Wie sehr liebe ich da doch TextEdit, Pages und InDesign... und natürlich mein Terminal. :)

    Bei Mac OS X gehören Fonts die die japanischen Alphabete enthalten (zu meinem Glück) zur Standardinstallation. Optional gibt es dann noch mehr Fonts die auch chinesisch, indisch, Inuktitut und Cherokee sowie Hawaiianisch unterstützen.

    Gruß Pepi
     
  15. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    Keine Chance.
    CJK-Text in Quark - geht nicht. Period.
    Das hat noch nicht mal mit dem Font-Typ zu tun. Quark fehlen schlicht *alle* notwendigen Mechanismen, die entsprechenden Kodierungstabellen zu nutzen.

    (Ich muss immer wieder fragen: Warum kauft ihr solche Dreckssoftware für solche Wucherpreise? Lasst es bei der nächsten Version doch endlich mal bleiben...)
     
  16. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    Mac OS Classic bis einschliesslich 9.2.2 hat *überhaupt keine* eingebaute PostScript-Unterstützung.
    Für OpenType schon zweimal nicht.
     
  17. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    Wenn Quarks Downloadserver wieder gehen kannst du dir ja mal die Beta von Quark 7 laden -> Link

    Ansonsten zur Anmerkung OTF is vielleicht vom Konzept her toll, von der Entwicklung her aber aus ner Bettgeschichte von MS und Adobe entstanden, also wen wunderts das es in Adobe Produkten so schön funktioniert ;) .
     
  18. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    irgendwie beruhigend, das zu lesen. Und ich hatte mir einen Kommentar bzw. die Nachfrage zu der Aussage
    noch verkniffen.

    Gruss, Tom
     
  19. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    Ähem ???

    Falls du die Anlehnung ans TrueType-Fontformat meinst...
    ...daran hat MS nur uneingeschränkte Lizenzrechte als gleichberechtigter Teilhaber. Entwickelt wurde das Fontmodell alleine von Apple, und die haben ebenfalls *sämtliche* Rechte daran.

    MS hat damals im "TrueType"-JointVenture mit Apple das "TrueImage"-System beigesteuert, welches in Vista zum ersten mal zum vollständigen Einsatz kommen soll. (Der "Metro" Workflow basiert u.a. darauf.)
    Hat irgendwie etwas länger gedauert, bis was real brauchbares draus wurde.
    Und daran zeigen weder Apple noch Adobe auch nur einen Funken Interesse...da hat man sich längst vollständig auf das Adobe-Grafikmodell festgelegt. Gottseidank. ;)

    Wer mit wem also nun eine "Bettgeschichte" hat oder hatte, wird evtl etwas deutlicher wenn man nicht vergisst, dass das Unternehmen "Adobe" eine 20%ige Apple-Tochter ist...
     

Diese Seite empfehlen