1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

XP aufm Mac Book Pro

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von Das O, 19.03.06.

  1. Das O

    Das O Stina Lohmann

    Dabei seit:
    07.11.04
    Beiträge:
    1.045
    Habe ich gerade gefunden bekommen
    Hier mal lesen

    Aber was soll man machen war ja abzusehen
     
  2. CamBridge

    CamBridge Adams Apfel

    Dabei seit:
    24.02.05
    Beiträge:
    518
    MTN hat auch schon den Bericht eines deutschen Users raus (hier). Der passende Thread mit Bildern ist hier.

    Gruss
     
  3. Das O

    Das O Stina Lohmann

    Dabei seit:
    07.11.04
    Beiträge:
    1.045
    tja da ist wohl was an mir vorüber gegangen:eek:
     
  4. CamBridge

    CamBridge Adams Apfel

    Dabei seit:
    24.02.05
    Beiträge:
    518
    War lediglich als Ergänzung gemeint.

    Gruss
     
    Das O gefällt das.
  5. Distrubtor

    Distrubtor Gast

    Achtung es wird abgeraten Windows auf dem Mac Book Pro zu installieren da an der Unterseite starke erwärmungen von irgendeiner Komponente entstehen sobald Windows installiert ist... Dies könnte eventuell auch zu einem Defekt führen.
     
  6. saarmac

    saarmac Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    792
    es wird sowieso davon abgeraten windows zu benutzen, ich kauf mir nen mac weil ich osx will dosen sind viel billiger
     
  7. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Ja, aber wenn man die Wahl zwischen einem PC zusätzlich unter dem Schreibtisch und einem Dualboot hat, dann ist letzteres deutlich angenehmer. Noch angenehmer ist es natürlich wenn der VPC o.ä. ausreicht.
     
  8. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    gerade beim notebook find ich xp interessant, weil man eben kaum 2 davon mitschleppen will.
     
  9. Distrubtor

    Distrubtor Gast

    Ja interessant ist es auf jeden Fall aber doch nicht wenn man sein schönes MacBook Pro dabei kapput macht oder? :-O
     
  10. Demo

    Demo Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    02.04.04
    Beiträge:
    411
    Aus Erfahrung finde ich Dualboot ziemlich nervig. Dann lieber ein Book auf dem Tisch und den PC unter jenem.
     
  11. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Irgendwann wird jede Hardware alt. Und pro Zyklus 2 statt nur 1 Neugerät anschaffen ist schon ein Unterschied. Ich hoffe aber, dass bald ein VPC für Intel-Macs rauskommt. Der Dual-Boot sieht mir momentan nach zuviel Frickelei aus.
     
  12. cellardoor

    cellardoor Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    01.08.05
    Beiträge:
    322
    Kann eigentlich verstehen, warum man Windows auf einen Mac emuliert um evtl. seine Steuererklärung am Jahresende zu machen, aber gleich Windows als Zweitsystem auf einer Mac Hardware zu installieren finde ich nicht besonders elegant. Apple Produkte zeichnen sich durch eine starke Verbindung zwischen Hardware und Software (Mac os x) aus und ich verstehe nicht, was Windows da zu suchen hat. Ich persönlich finde, dass man nicht hin und her switchen sollte in den Betriebsystemen, sondern das vom Haus aus gelieferten System (Mac os x) noch besser begreiffen sollte. Das Switchen würde am Ende für den Benutzer zum Nachteil sein, da er letztlich Äpfel von Birnen nicht mehr unterscheiden kann. Fazit: Dieses Betriebssystem hatt auf einen Mac nichts verloren - sofern man es als Zweitsystem benutzen möchte.
     
  13. midroth

    midroth Gast

    Da sieht man's mal wieder: Appleuser haben keine richtigen Computerprobleme, also machen sie sich XP... :D
     
  14. cellardoor

    cellardoor Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    01.08.05
    Beiträge:
    322
    "...also machen sie sich XP."

    Wie sollen wir das interpretieren?
     
  15. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Und die Arbeiten, die man mit für den Mac nicht erhältlicher Software machen muss, lässt man einfach liegen oder was?
     
  16. JaToAc

    JaToAc Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    02.11.05
    Beiträge:
    846
    warum nicht, dann hat man mehr zeit für andere sachen...

    ne, mal zurück zur sache... windows wird leider ab und zu immer noch benötigt... gebe ich ja zu. aber die schönste lösung ist doch emuliert und beide systeme gleichzeitig. das ist doch viel eleganter und einfacher. und wenn mal VPC/Q/oder was auch immer direkt den intel unterstützt dann wird doch alles gut. nur eine frage der zeit.
     
  17. cellardoor

    cellardoor Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    01.08.05
    Beiträge:
    322
    @Walli: Dafür gibt es den Virtual PC, das du im äußersten Notfall ;) benutzen kannst. Außerdem kannst du diese Arbeiten genauso gut mit Mac os x erledigen. Was es für Windows gibt, gibt es auch für den Mac, wenn auch in einer abgewandelten Form. Wenn du dir z.B. die großen Softwareprodukte wie FileMaker, Macromedia, Adobe usw. anguckst, wirst du sicherlich schnell feststellen, dass es sie auch für den Mac gibt und du mit denen mindestens so gut wie auf Windows arbeiten kannst. Das einzige Problem was ich bei dieser Fusion - Windows und Mac auf einen Rechner - sehe, ist dass mit der Zeit der Wert von Mac os x nicht mehr geschätzt wird vom User. Ich bin immer noch der Meinung, dass man mit einem System fahren sollte, da zwei System für den User irritierend und kontraproduktiv sind.
     
  18. system47

    system47 Golden Delicious

    Dabei seit:
    31.08.05
    Beiträge:
    10
    Ich finde beides gut. VPC und Dualboot. VPC zum gleichzeitigen Arbeiten und Dualboot für ein nettes Spielchen. Vieles gibt es da nie für den Mac und zum Spielen einen zweiten PC finde zu teuer.
     
  19. lodger

    lodger Normande

    Dabei seit:
    06.09.05
    Beiträge:
    578
    Dann kaufe ich mir keinen Mac, wenn meinem Anforderungsprofil an dieses System nicht vernünftig entsprochen wird. Das sollte man sich aber i.d.R. *vor* dem Kauf eines Rechners überlegt haben. Ich warte nur darauf, das OS X eingestellt wird und Apple seine Rechner mit XP ausliefert, weil ohnehin jeder XP auf dem Mac fährt. Liest man sich die Threads zum Thema "Intel Mac und Windows" durch, kann es einigen mit der Ablösung von OS X ja nicht schnell genug gehen. Frage: warum dann nicht gleich einen PC kaufen? Für das bischen "UNIX Feeling" gibt es auch unter XP eine Bash.
     
    #19 lodger, 21.03.06
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.06
    michast gefällt das.
  20. CamBridge

    CamBridge Adams Apfel

    Dabei seit:
    24.02.05
    Beiträge:
    518
    Also ich versteh ehrlich gesagt immer noch nicht, wieso sich soviele Leute darüber freuen, dass es ein paar Menschen geschafft haben XP auf einem iMac bzw. auf einem MacBook Pro laufen zu lassen.

    Aus sportlicher Sicht, also um der Sache selbst willen, OK (siehe Linux auf Xbox u. ä.), aber um damit ernsthaft arbeiten zu können... nicht wirklich.

    Sicher werden die Installationsanteilungen im Laufe der Zeit besser, oder auch best. Treiberprobs gelöst, aber da Apple Windows auf Macs nicht unterstützt und unterstützen wird, ist und bleibt es Flickwerk mit einer Software, die sozusagen mit Gewalt auf einer Hardware installiert wird, die dafür nicht gedacht ist.

    Wenn ich tatsächlich Software benötige, die es auf dem Mac nicht gibt, dann wird es sich zu 99% um "mission critical" Anwendungen handeln und sowas würde ich immer nur auf der dafür geeigneten Plattform für die es offiziellen Support gibt laufen lassen.

    Gruss
     

Diese Seite empfehlen