1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

xls-Dateien auf dem Macbook lesen?

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von cali, 06.08.06.

  1. cali

    cali Gast

    Hallo zusammen,

    bin leider ein absolutes Greenhorn, was Macs anbetrifft... aber eigentlich total glücklich mit meinem Macbook :)

    Jetzt muss ich allerdings eine xls-Datei lesen (mein Studenplan fürs nächste Semester) und kann diese nicht öffnen. Weiß jemand, wie man das konvertieren könnte oder wie ich die auf meinem Macbook lesen kann??

    lg und thx,
    cali
     
  2. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
  3. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.401
    Eigentlich müssten doch wohl alle Tabellenkalkulationsprogramme das xls-Format lesen können. Also einfach OpenOffice oder NeoOffice oder sonstwas installieren.
    Ob man ein Dateiformat lesen kann, hat doch nichts mit der Hardware oder dem Betriebssystem zu tun, sondern zuallererst mal mit dem verwendeten Programm.
     
  4. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
    Gibt es keinen reinen 'Viewer' für solche Dateien? Ich möchte mir ungerne OpenOffice installieren, das ist ein richtiges Monster und ausser zum betrachten einer Datei brauche ich es nicht. :)
     
  5. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.401
    Meines Wissens gibt es anders als bei Powerpoint-Dateien kein Programm nur zum Anschauen von xls-Dateien. Ist ja irgendwie auch nicht Sinn der Sache - Tabellenkalkulationsdateien sind doch gerade dazu da, daß man damit etwas macht. Zum Anschauen gibt es doch andere Formate wie etwa PDF.
    Ich weiß aber auch, daß rücksichtslose Büromenschen gerne selbst simpelste Adresslisten als Excle-Dateien verschicken - da hilft nur reklamieren und auf einem lesbaren Format bestehen.
    Vielleicht kennt ja doch jemand einen xls-Reader, im OpenSource-Bereich gibt es ja jede Menge Spezialprogramme.
    Was stört dich an OpenOffice/NeoOffice? Ein "Monster"? Nein, es beißt nicht und frisst auch nichts von der Festplatte. Es dauert zwar bei beiden Programmen recht lange, wenn sie starten, aber dann stören sie nicht. Generell gilt bei OS X, daß Programme, die nicht benutzt werden, fast keine Ressourcen benötigen, auch wenn sie gestartet sind.
     
  6. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.401
    Eventuell gibt es eine Möglichkeit über einen Browser.
    Das habe ich gerade im Internet gefunden:

    "In Mozilla oder Opera kann man per Menü über "Edit/Preferences/Navigator/Helper Applications" beziehungsweise "Preferences/Programs and paths/File Types" einstellen, dass der Browser bestimmte Dateien mit anderen Programmen öffnen soll als in den Ordneroptionen unter Windows festgelegt. So öffnet etwa Excel automatisch lokale XLS-Dateien, solche aus dem Internet aber standardmäßig ein gegen Makro-Viren immuner Dateibetrachter."
    (http://www.saeger-in-web.de/themen/faq?from=10)

    Im weiteren Text geht es dann zwar darum, ob das auch mit dem Internet Explorer geht, aber du kannst ja mal bei Opera im Web suchen.
     
  7. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.401
  8. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867

    bei uns auf Arbeit sind Word-Viewer und Excel-Viewer auf WindowsPCs installiert

    mein iBook öffnet Excel Dateien in AppleWorks 6, welches bei Auslieferung dabei war
     
  9. Andy001

    Andy001 Gast

  10. philleb

    philleb Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    237

Diese Seite empfehlen