1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Word Dokument als PDF speichern

Dieses Thema im Forum "Office:Mac" wurde erstellt von macdive, 26.04.06.

  1. macdive

    macdive Gast

    Hi,

    ich habe das Problem, dass ich ein Word-Dokument als PDF (oder EPS) speichern muss. Wir haben leider nur Word unter OS9 laufen. Der Weg es als PostScript abzuspeichern und dann auf OSX als PDF umzuwandeln klappt nur bedingt, da er mir teilweise die Umlaute zerhaut und die Unterlängen abschneidet.

    Kennt jemand eine Lösung?


    Danke im Voraus.
     
  2. BAXX

    BAXX Ontario

    Dabei seit:
    20.06.05
    Beiträge:
    345
    Habt ihr es schon über den Adobe PS Druckertreiber versucht. Aktuelle Version 8.8 gibt es auf der Adobe Seite. Der ist besser als der Apple LaserWriter Treiber.
    Druckt das Dokument in eine PostScript und dann einfach in OS X über Distiller oder Vorschau ne PDF gemacht. Fonts einbetten!

    Gruß
    BAXX
     
  3. arc

    arc Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    1.787
    Hallo Macdive,

    je nach Inhalt (besser "Layout") des Worddokuments gibt's da mehrere Möglichkeiten:

    1.) Handelt es sich lediglich um Text, speicher das ganze als RTF ab ud öffne es in OSX mittels des Apple eignen Texeditors, aus diesem "druckst" Du's dann als PDF.

    2.) Gibts ein "Layout" und Bilder: Öffne das Worddokument unter OSX mit (insofern vorhanden) Pages und verfahre ebenso.

    3.) Sieh Dir mal die OpenOffice-Derivate für den Mac an.


    Liebe Grüße,

    Aron
     
  4. macdive

    macdive Gast

    Vielen Dank für die guten Tipps. Hab es auch irgendwie hinbekommen. Das Problem besteht jetzt darin, dass auf den belichteten Filmen die Schrift nur ca. 95% Schwarz ist und nicht 100%. Bei diesem Auftrag habe ich es jetzt nach Absprache mit dem Kunden so gelassen, da es da nicht so drauf ankam.
    Für spätere Aufträge würde ich dieses Problem aber schon gerne abstellen. Die meisten Word-Daten bekommen wir schon als fertiges Layout mit eingebetteten RGB-Bildern und Grafiken. Gedruckt werden soll es fast immer einfarbig. In Quark war es einfach, aber in InDesign klappt es einfach nicht. Hab ich irgendwo einen "Schalter" übersehen?

    Vielen Dank und noch einen schönen Montag. :)
     
  5. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Jetzt bin ich ja wohl zu spaet dran, aber zumindest fuer's Archiv trotzdem noch der Hinweis: Es gibt auch noch PrintToPDF, um unter OS 9 PDFs zu erstellen.
     
  6. BAXX

    BAXX Ontario

    Dabei seit:
    20.06.05
    Beiträge:
    345
    Richtig!! Und es ist sogar richtig gut, problemlos zu handhaben und günstig. Kann ich auch nur empfehlen!!
     
  7. antonio_mo

    antonio_mo Gast

     

Diese Seite empfehlen