1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Womit programmiere ich am einfachsten;-)

Dieses Thema im Forum "Web-Programmierung" wurde erstellt von C64, 27.04.07.

  1. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    Sehr offene Frage ich weiß;)
    Hier die Erklärung/Eingrenzung:
    Ich möchte als Zulassungsarbeit für die Uni unter anderem eine Homepage für Schüler erstellen. Unter anderem möchte ich dort mathematische Spiele, Konstruktionen etc... reinbringen. Die Seite erstelle ich voraussichtlich grundsätzlich mit RapidWeaver - ist einfach weniger Arbeit;)
    Der Theoretische Unterbau von der Didaktikseite ist inzwischen gut vorangeschritten (also von meinem Wissen her:p) und nun soll es langsam mal in Richtung Programmieren gehen.
    Ich hab vor Jahr(zehnt)en mal sehr viel mit Basic 2.0 (Commodore) und ein wenig TurboPascal programmiert (hat da wer gelacht???).
    Jetzt suche ich eher etwas womit sich schnell und relativ einfach optisch ansprechende Spiele oder Konstruktionen zum selber probieren programmieren lassen.
    Oder zum Beispiel auch einfach ne Struktur, die durch eine virtuelle Unterrichtsstunde führt und beispielsweise den Satz des Pythagoras beweisen läßt.
    Ich möchte da neue Wege finden und ausprobieren.
    Kann mir jemand ein bestimmtes Programm oder eine bestimmte Programmiersprache (inkl. Literatur zum leichten Lernen) empfehlen. Läßt sich sowas z.B. mit irgendwelchen Developer-Tools von Apple leichter realisieren?
    Vielleicht hat jemand auch andere Tips, die mir irgendwie weiterhelfen können;)
    Wie gesagt, glaube ich, dass hier auch viel die Optik macht, um einen professionellen Eindruck zu machen und um das Interesse zu wecken. Die Mathematik soll dem Schüler ja nicht gleich in den Augen brennen:p

    Hier habe ich zum Beispiel was gefunden, was schon mal ein Stückchen in die Richtung geht... das geht mit GEONExT.
     
  2. gatolindo

    gatolindo Bismarckapfel

    Dabei seit:
    29.11.06
    Beiträge:
    144
    Hallo,
    das Beispiel, dass du verlinkt hast wurde ja mit Java erstellt. Zu Java gibt es einen Video-Podcast von der Universität Osnabrück Diese findet man im iTunes Store. Die Homepage des Lehrstuhls findet man unter http://www-lehre.inf.uos.de/~ainf/2006/

    Ansonsten ist Turbo Pascal auch nicht schlecht - mit dem "Nachfolger" Delphi kann man relativ schnell gutaussehende Programme erstellen und auch die Fehleranfälligkeit im Gegensatz zu C++ ist auch geringer.
    (Läuft aber eigentllich nur auf Windows.)

    MfG
    Gatolindo
     
  3. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Gibts einen Logo Interpreter für den Mac?
    Gruß Pepi
     
  4. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Hier sind ein paar gelistet...

    Logo: Wirklich ein Klassiker. Kommt jedoch etwas darauf an, was alles gemacht werden soll.
     

Diese Seite empfehlen