1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

WMV Stream für iDVD aufbereiten (Bitte um Kommentare)

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von Skeeve, 24.09.07.

  1. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    [Tut] WMV Stream für iDVD aufbereiten

    Moin!

    Ich hatte schon mal vor längerer Zeit die Videostreams von Ijon Tichy für iDVD aufbereitet und mir damit eine DVD erstellt.

    Jetzt sollte ich dasselbe mit "Hans Liberg - Die Neunte" versuchen, konnte mich aber nicht mehr erinnern. Dummerweise hatte ich das auch nicht hier gepostet, somit konnte mir die SuFu nicht helfen. Inzwischen habe ich es wieder herausgefunden und um mir das künftig zu erleichtern und dem einen oder anderen hier zu helfen, poste ich meine Vorgehensweise. Vielleicht stellt aber auch jemand fest, daß ich das zu kompliziert oder gar verkehrt mache. Ich bitte also um entsprechende Kommentare.

    Zunächst mal habe ich mir Hans Liberg aus der 3sat Mediathek herausgesucht.
    Wenn man auf "Video abspielen" klickt, öffnet sich der Player, den ich aber sofort anhalte.
    Anschließend schaue ich mir den Seitenquelltext an und suche nach dem Player, der in diesem Fall so aussieht: »<object id="Player2" class="mozilla" type="video/x-ms-wmv" «
    Dort ist dann auch die URL des Stream (naja - fast) zu finden: http://wstreaming.zdf.de/3sat/300/kabarett_070916_liberg_16zu9.asx
    Die nutzt so leider noch nicht viel, da dies nur eine Datei bezeichnet, in der die eigentliche Stream URL zu finden ist.
    Ich öffne also das Terminal und gebe ein:
    Code:
    curl http://wstreaming.zdf.de/3sat/300/kabarett_070916_liberg_16zu9.asx
    und es erscheint:
    Code:
    <ASX version ="3.0">
            <Entry>
                    <Ref href="mms://ms.mdcs.dtag.de/zdf/3sat/kabarett/kabarett_070916_liberg_16zu9_h.wmv"/>
            </Entry>
    </ASX>
    
    Hier haben wir dann die URL, die wir benötigen um mit VLC die Daten zu laden:
    • VLC starten
    • Ablage -> Netzwerk öffnen (oder ⌘N)
    • Häkchen bei .../MMS/...
    • in das nebensthende Feld die URL (mms://ms.mdcs.dtag.de...) kopieren
    • Dann ein Häkchen bei "Streamen/Sichern"
    • Klick auf "Einstellungen"
    • Ein 2tes Fenster erscheint:
      • Häkchen bei "Datei" und einen Speicherort wählen
      • Häkchen bei "Rohen Input sichern"
      • Verkapselungsmethode "Raw"
      • Klick auf "OK"
      • Das Fenster verschwindet
    • Klick auf "OK"
    Nun sollte es losgehen und nach einiger Zeit hat man die WMV Datei auf der Festplatte liegen. Um Mißverständnissen vorzubeugen: Der Film wird in dieser Zeit nicht abgespielt sondern lediglich auf der Platte gespeichert.
    Diese nutzt uns aber noch nichts, um sie mit iDVD verarbeiten zu können, denn das benötigt ein anderes Format. Wenn hier jemand weiß wie man ffmpegX dazu bewegen kann, diese Konvertierung vorzunehmen, wäre ich über eine Beschreibung glücklich. Ich habe immer nur Fehlermeldungen erhalten.

    Meine Lösung besteht darin, iSquint zu verwenden. Das ist denkbar einfach:
    • iSquint starten
    • Die WMV Datei ins Fenster fallen lassen
    • Häkchen bei "Optimieren für TV
    • Speicherort wählen
    • "Start" klicken
    Das war es dann auch schon
     
    #1 Skeeve, 24.09.07
    Zuletzt bearbeitet: 26.09.07
  2. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Schickes Tutorial, funktioniert auch sehr gut für die ZDF-Mediathek. :)
    Statt in VLC könnte man den URL mms://... auch im Quicktime Player (inklusive Flip4Mac Plugin) bei "Ablage"->"URL öffnen" eingeben. Dort sieht man z.B. genau, wann der Download fertig ist (grauer Ladebalken auf Anschlag). Danach speichern mit "Ablage"->"Sichern unter". Allerdings habe ich QT Pro, es müsste aber auch mit dem "normalen" Quicktime Player funktionieren. Oder man nimmt gleich das Flip4Mac Web-Plugin.
     

Diese Seite empfehlen