1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Wirklich keine Viren?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von maurice16, 01.01.07.

  1. maurice16

    maurice16 Gloster

    Dabei seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    65
    Hi Leute,

    ich habe schon die ganzen Threads in diesem Forum durchforstet, die sich auf das Thema Antivirenschutz beziehen.

    Dabei höre ich immer wieder, dass man für MACs weder ein Antivirenprogramm, noch eine Firewall braucht.

    Stimmt das, oder sollte man sich auch als MacBenutzer eine Firewall und ein Antivirenprogramm zulegen????????



    Würd mich auf Antworten freuen



    MFG



    Maurice 16
     
    Jimbo Jones gefällt das.
  2. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    nein brauchst du nicht, aber ein blick auf die suchfunktion im forum hätte dir auch geholfen;)
     
  3. Erdbäre

    Erdbäre Macoun

    Dabei seit:
    22.12.06
    Beiträge:
    116
    ich kann mir nicht vorstellen, dass wenn ich eine "virenbefallene" mp3 mir von irgendwo herunterlade, diese auf meinem mac nix anrichtet o_O
     
  4. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Was soll dies "virenbefallene" MP3 anrichten?
     
    Jimbo Jones gefällt das.
  5. Erdbäre

    Erdbäre Macoun

    Dabei seit:
    22.12.06
    Beiträge:
    116
    na ja, mein system zerstören, wie es auf einem windows dann evtl. der fall wäre....
     
  6. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Wie soll das gehen?
     
  7. Abgesehen davon, dass man selber schuld ist, wenn man eine virenbefallene mp3 Datei von "irgendwo" runterlädt, funktionieren diese Viren durch Ausnutzen diverser Schwachstellen in Windows Programmen, die bei einem Puffer Überlauf die Ausführung dieses Codes erlauben. Was soll denn der Mac damit anfangen, im schlimmsten Fall stürzt das Abspielprogramm ab, oder spielt die befallene Datei gar nicht erst ab.

    Klar unter Bootcamp oder Parallels zeigt der Virus Wirkung, aber unter MacOS passiert rein gar nix.
     
  8. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    lass das windows denken. das bringt dich am mac nicht weiter
     
    Jimbo Jones gefällt das.
  9. Erdbäre

    Erdbäre Macoun

    Dabei seit:
    22.12.06
    Beiträge:
    116
    mensch, das ist ja toll :)
    ich bin begeistert!!
    irgendwie ist man durch windows sensibilisiert....
     
    Jimbo Jones gefällt das.
  10. mzet01

    mzet01 Gast

    und eben da liegt der vorteil bei mac os x - es ist halt kein windows ;) .
     
    Jimbo Jones gefällt das.
  11. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    ich hätt ein anderes wort gewählt :-D
    aber das wirst du sicher in einiger zeit auch.

    und nicht vergessen.......switcher tun sich oft schwerer mit OS X als jemand, der noch nie einen computer hatte.
    switcher denken oft in windows bahnen und das ist oft kompliziert und unlogisch.

    welcome to OSX
    mike
     
  12. YellowMan

    YellowMan Gast

    Ich kann nur eins sagen ich hab schon seit bald 20 Jahren Mac's, Geschäftlich oder Privat, hab noch nie ein Virus oder sonstige Krankheiten (beim Mac) gehabt und bin dabei sehr Happy. Und ich bin und war immer online seit es die ersten (langsamen Modems) gab.
     
  13. Mecki

    Mecki Fießers Erstling

    Dabei seit:
    19.09.06
    Beiträge:
    126
    Viren sind auch nur Programme. Programme für Windows. Windows - Programme laufen auf dem Mac nicht. Okay?
    Glaub es endlich, entspann Dich und genieße es einfach. Sollte mal einer auftauchen, wirst Du es früh genug erfahren. Bist Du nicht hinter einem Router, aktiviere die eingebaute FW und gut ist.
    Du wirst Dich nch öfter wundern, wie einfach alles ist :)
     
  14. niemehrwindoofs

    niemehrwindoofs Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    24.11.06
    Beiträge:
    1.502
    Hab mir grad über Limewire n paar "Filmchen";) gezogen und da hat sich ein Fenster geöffnet, dass dort eine Datei ist, für die ich MS Dos bräuchte oder so. Damit hat sich der Virus selbst gezeigt und ist auf Mac wirkungslos.
     
  15. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Was für "Filmchen" brauchen denn unbedingt MS-DOS?
     
  16. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
    Soso... ;)
     
  17. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.396
    Hat wirklich mal jemand behauptert, daß ein(e) Firewall bei Mac OS X überflüssig ist?
    So wie ich das als Laie sehe, hilft ein Firewall doch nix gegen Viren, sondern gegen andere Angriffe, und deshalb ist der/die OS X-integrierte Firewall ja per se erst mal eingeschaltet.
    Da würd' ich jetzt auch nix abschalten.
     
  18. kepptn

    kepptn Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    19.10.06
    Beiträge:
    802
    Klar, ne Firewall sollte man schon aktivieren. Die dient ja dazu angriffe von aussen zu erschweren/verhindern. Aber Viren sind wie bereits mehrfach erwhnt was anderes, an Schaden können sie maximal nen Programmabsturz bewirken, allerdings kann man diese Viren an Windowsrechner weiterleiten. Was zugegebener Massen deren Problem ist. Das einzige worüber man sich unter Mac OS, meiner Nachforschung nach, Gedanken machen muss sind Trojaner, und die kann man am besten abwehren indem man nich jeden Käse aufmacht den man per email geschickt bekomm, bei Downloads darauf achtet was man wo lädt und von illegalen Quellen (P2P, BT etc.) Abstand nimmt. Wer sich bei sowas einen Trojaner einfägt is ebenso selber Schuld wie eine Windowsopfer ohne Virenscanner. :innocent:
     
  19. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    also ich bin der meinung, das ich die eingebaute FW nicht brauche.
    hab sie weder aus noch eingeschalten, weil sie standardmäßig aus ist.
    wenn eine FW, dann eine hardware FW.
    ich hab sicher 10 kisten mit fixen IP´s direkt im großen netz hängen.
    ohne FW ohne NAT.

    ich denke, das das thema FW von den windows denkenden menschen einfach überbewertet wird.

    klar, wenn da eine fischkiste steht, ist´s vorbei.

    ausserdem stellen sich viele eine firewall auf, wo ein normaler NAT router reichen würde.
    habe schon unzählige netzwerke gesehen, wo es keine def. regeln von innen nach aussen gab. da kann man sich gleich einen NAT router hinstellen.

    my2cents
    mike
     
  20. Hellrider

    Hellrider Granny Smith

    Dabei seit:
    17.11.05
    Beiträge:
    13
    Es gibt nur deshalb keine oder viel weniger Vieren, weil es aufgrund des Marktanteiles von OS X nicht so intressant ist für diese Plattform Viren zu entwickeln. Ich denke nicht, das dies etwas mit "OS X ist so sicher" zu tun hat. Einen Artikel wie leicht sich der gute alte Love-Letter mit Apple Script nachbauen läst findet hier: http://blog.info-pull.com/2006/12/26/applescript-even-easier-than-vbs-i/

    Grüsse
    Frank
     

Diese Seite empfehlen