1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

wird ein prozessor schwächer...

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von groove-i.d, 03.04.06.

  1. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    ... so wie es ein akku oder ein oller e-herd mit der zeit werden?

    eine frage, die mir kam, als ich heute (außnahmsweise) mal meinen lüfter des g4 (ein indiz für eine hohe cpu-auslastung) gehört habe.
     
  2. Rito

    Rito Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    316
    Nein im gegenteil. Nach einigerzeit sind die Leiterbahnen erst richtig eingebrannt und aus dem Prozessor lässt sich ein höherer Takt erzielen.
    Allerdings ist die Geschwindigkeit im Normalbetrieb immer die selbe da der Takt ja nicht geändert wird. Und nur der ist es der die Geschwindigkeit beeinflusst.

    Allerdings haben auch Prozessoren eine Lebensdauer sagt man. Ich habe da was von 12 Jahren im Kopf, anschliessend verrecken sie eben. Aber wer erreicht schon 12 Jahre Laufzeit. Also tatsächlich LAUFzeit, nicht alter!
     
  3. Stoney

    Stoney Elstar

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    72
    Kann auch an einer vollen Festplatte liegen
     
  4. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    was?
    dasß, der rechner lahm wird?
    das weiß ich. wollte ich damit auch gar nicht fragen.
    meine frage sollte wirklich lediglich auf den prozessor abzielen. mein rechner is soweit fit!:)
     
  5. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    das beides krieg ich jetzt nicht richtig zusammen:
    höherer takt nach langer laufzeit

    aber doch unveränderter takt (gleich geschw.)?
     
  6. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Was denkst du was dann aus einem Macintosh 512, der 8 Mhz hatte nach 20 Jahren noch rauskommt?
    Wenn die CPUs langsamer werden, dann würde der Heute rückwärts laufen.

    Und das du deinen Lüfter gehört hast, hatte entweder mit einem hängenden Programm zu tun, oder du hattest ein CPU oder GraKa intensives Programm am Laufen.
     
    #6 G5_Dual, 03.04.06
    Zuletzt bearbeitet: 04.04.06
  7. fantaboy

    fantaboy Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    09.04.04
    Beiträge:
    1.788
    Na dann frag mal meinen alten LCII.
    Dessen Systemuhr ist jetzt schon runter auf 1987 ;)

    Gruß

    Jürgen
     
  8. Stoney

    Stoney Elstar

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    72
    Dass dein Rechner fit ist, glaub ich, ist ja auch ein Mac ;)
    Wenn die Flestplatte voller wird, geht der Lüfter schneller an, muss ja nicht unbedingt der prozessorlüfter sein
     
  9. hochstammapfel

    hochstammapfel Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    18.04.05
    Beiträge:
    826
    Also das will mir jetzt nicht ganz einleuchten... Wieso geht der Lüfter schneller an, wenn die HD voller ist? Kommt dann vor lauter Datenmüll keine Luft mehr durch, oder wie? o_O
     
  10. xenxox

    xenxox Macoun

    Dabei seit:
    08.02.05
    Beiträge:
    122
    Ich hoffe doch mal dass das nicht dein ernst ist.
     
  11. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    oh! soviel beiträge zu einer einfachen frage.

    also, also ich versuche die bereits gefällten hinweise zu sammeln:

    1. der prozessor wird nicht schwächer, nur älter
    2. ältere prozessoren haben durch ihre eingebrannten leiterbahnen eine höhere leistung
    3. die taktung wird durch ältere cpu's größer
    4. die geschwindigkeit des rechners wird durch ältere cpu's nicht höher, weil die taktung gleich bleibt
    5. lüfter und cpu hängen zusammen. ist die cpuauslastung hoch, springt auch der lüfter an (lüfter als indiz für hohe cpu)
    6. ist die festplatte voll, springt der lüfter eher an

    ich glaube, ich habe alles, oder?

    nochmal zu meiner frage:
    mir ging es weder um lüfter- oder auslastungseigenschaften, oder einer performanceverbesserung.
    ich wollt schlicht mal wissen, ob ein prozessor sich von der leistung so verhält wie ein akku (wobei der vergleich zum akku sicherlich etwas zu hart ist).

    was ich immer noch nicht ganz verstanden habe sind die in einem zuge erwähnten punkte 2, 3&4 (siehe beitrag 2von rito).
     
  12. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    wieviel lüfter hat denn ein ibook g4?
    ich dachte, immer nur den einen?!
     
  13. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    da wir die Prozessoren herstellen (Freescale) ein paar Kommentare:

    1) richtig
    2) Unsinn
    3)genauso Unsinn
    4) richtig
    5) richtig - mögliche Ursachen: hohe Auslastung der CPU oder Festplatte
    6) bedingt richtig - durch wenig freien Festplattenplatz kann sich die Aktivität
    der Platte erhöhen -> höhere Plattentemperatur -> mehr Lüfter benötigt

    Generell ändert sich an der Leistung eines synchron designten Prozessors (das gilt heute also für praktisch alle), dass die Leistung sich bei gleichbleibender Hardware nicht über die Zeit ändert. Irgendwann wird aber durch HW-Defekte, die Leistung abrupt auf Null sinken ;)

    Gruss
    Andreas
     
    groove-i.d gefällt das.
  14. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    danke für die fachlich fundierte antwort!
    wirklich: das war's, was mir fehlte!


    aber vielleicht rito ja nochmal stellung zu seiner aussage nehmen. es interessiert mich wirklich!
     
  15. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    natürlich hat ein iBook G4 nur einen Lüfter (ich habe das Teil schon auseinandergebaut ;) ). Dieser kann aber durch eine zu heisse Platte genauso zum Laufen bewegt werden wie durch eine heisse CPU.

    Gruss
    Andreas
     
  16. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    klar astraub!
    habe ich mir auch gedacht. stoney hat sich da nur anders ausgedrückt. deshalb war ich kurzzeitig wankelmütig.
    (schiete mit der verunsicherung bei mir momentan hier.)
     
  17. Stoney

    Stoney Elstar

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    72
    Bin halt nicht so eloquent als Laie, aber ich hab das mal in einem Forum gelesen und wollte auch mal mit (Halb-)Fachwissen glänzen, aber scheinbar hatte ich irgendwie recht bzw. sind andere auch ungefähr meiner Meinung ;)
     
  18. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    Erklärung1:
    Durch den fraktionierungs-effekt, welcher zwar bei aktuellen betriebssystemen geringer ist als anno dazumals, jedoch immernoch gegeben, sprich dadurch dass dateien an verschiedenen stellen auf die festplatte geschrieben werden (was umso eher geschieht jeh voller die platte ist) wird zum lesen einer datei entsprechend mehr umdrehungen auf der platte benötigt bzw der lese-arm der platte muss sich öfters bewegen. Allgemein wird einfach mehr bewegt und durch Bewegung entsteht ja schließlich Wärme, auf welche der Lüfter reagiert. (Egal welches Komponent denn nun warm wird).

    Erklärung2:
    Durch Verschmutzung (Staub, Asche, Kekskrümel) wird dein mac (book?) luft-undurchlässiger. (wenn du dich mit Schlamm einreibst wird dir weniger schnell kalt).
    Anhand dieses Umstandes könnte der Lüfter des Macs mit zunehmendem Alter eventuell öfter anspringen als der eines Neugerätes.

    (Beide Antworten sind Leihenhaft, dürften allerdings in etwa Stimmen :innocent: )
     
  19. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.085
    lieber amrok,

    beide antworten sind toll, betreffen aber den lüfter!
    mich interessierte vornehmlich der prozessor.
    aber macht nix, so kommt eben das eine zum anderen.
     

Diese Seite empfehlen