1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windowsemulation *schäm*

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von Gimor, 10.10.05.

  1. Gimor

    Gimor Elstar

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    72
    Hallo,

    Ich habe leider auf die Schnelle kein passendes Thema gefunden und stelle hier (vielleicht nochmal) die frage: Wie heißt die SW mit der man eine Windows umgebung emulieren kann?

    Leider benötige ich diese um bestimmte SW die wir in der Abndschule benutzen, auch auf meinem iBook nutzen zu können. Z.B. CoDeSys

    Und es wäre auch noch interessant, wo ich diese SW schnell und kostengünstig her bokommen könnte.

    Vielen dank im vorraus

    Gimor
     
  2. Jenso

    Jenso Gast

    Die Sache heißt VirtualPC und kostet schon etwas Geld!
     
  3. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    ...oder GuestPC , kostet auch Geld ;), wobei GuestPC wohl etwas günstiger ist. Musst halt schauen, was Du benötigst. VPC ist üppiger ausgestattet.

    Zu Deinen Kostenüberlegungen kommt noch, ob Du ein Windows-OS Dein eigenes nennen kannst. Es wird nämlich nicht die Windows-Umgebung emuliert sondern ein X86er Rechner. Das Windows mußt Du dann noch darauf installieren. Mit vorhandenem System kostet Virtual PC irgendwas von 150 Euro, wenn Du Windows noch dazu brauchst, etwa das Doppelte und aufwärts, kommt auf das Betriebssystem an.


    Gruß,
    Michael
     
  4. JOKER

    JOKER Damasonrenette

    Dabei seit:
    04.12.04
    Beiträge:
    494
    .. oder mit QemuX -- kostenlos ;)

    Wenn dir Win98 reicht dann ist hier ein HowTo für dich !

    The Joker
     
  5. Ram

    Ram Riesenboiken

    Dabei seit:
    19.06.05
    Beiträge:
    286
    Kommt nicht ein wine für osx
    müsste nicht wine unter osx laufen-ohne oberfläche halt
     
  6. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Also wine hat bei mir unter Linux schon ordentlich gehakelt. Ich glaube, selbst mit Fink geht es nicht unter OS X. Ausserdem ist Wine kein Emulator sondern stellt Windows-Programmen unter Linux die entsprechenden Bibliotheken zur Verfügung. Und genau an dieser Stelle hakelt es oft, weil viele Programme damit nicht klarkommen. Wine ist auch immer noch offiziell alpha ;)

    Gruß,
    Michael
     
  7. Yü-Gung

    Yü-Gung Zabergäurenette

    Dabei seit:
    11.04.05
    Beiträge:
    609
    das Hauptproblem mit Wine auf einem aktuellen Mac ist der Prozessor.

    Denn weil Wine (= Wine Is Not an Emulator) eben kein Emulator ist und wie auch gesagt "nur" die Bibliotheken zur Verfügung stellt und benötigt die Architektur eines X86 Prozessor.

    Somit kann man schon vermuten sobald die ersten Intel Macs erscheinen, es auch bald eine Wine Version für Mac OS geben wird. Wenn es nicht sogar sofort laufen würde.
     
  8. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    @Gimor,
    wie heißt denn diese "bestimmte Software" die es nur unter Windows gibt?

    Gruß Pepi
     
  9. roYal.TS

    roYal.TS Gast

  10. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Hatter doch geschrieben:
    Ausserdem muß die Diskussion jetzt nicht dahin führen, ob es für Mac eine Lösung gibt, es gibt nämlich <welt zusammenbrech=on> tatsächlich nicht immer eine Lösung, oder manchmal eben nur eine sehr umständliche.

    Das liegt nicht an Apple, das liegt daran, dass manche Softwarehersteller eben nicht bereit sind, für Mac zu programmieren und auch ich habe noch die eine oder andere teure Software aus der Windows-Zeit, für die es möglicherweise sogar ein Mac-Äquivalent gibt. Nur kann ich dann nicht zwingend einsehen, schon wieder Geld dafür auszugeben. Einmal ein VPC gekauft, Windows-Lizenzen habe ich ohne Ende, und ich kann die Software noch einige Zeit nutzen ;)

    Gruß,
    Michael
     
  11. Gimor

    Gimor Elstar

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    72
    Mein Pauker (der sich eigentlich mit der SW auskennen sollte) wird wohl bei 3S schon mal nach anderen Versionen von CoDeSys gesucht haben, weil er ein Totaler Linux vernatiker ist. Und ich denke mal, wenn es eine andere Version als nur für Win geben würde, hätte er es mit schon gesagt (und wir würden unter Linux SPS progammieren).

    Ich danke Euch für die schnellen Antworten. Mal sehen, ob ich für 8 Monate so viel Geld ausgeben will, oder ob ich mich an einen SchulPC setze.

    Gruß
    Gimor
     
  12. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Habe mir gerade mal angesehen, was CoDeSys ist. Wenn ich das richtig verstehe, ist das eine IDE (Entwicklungsumgebung). Da wäre ich dann doch lieber ganz vorsichtig, ob das in einer Emulation klappt, egal in welcher.

    Hast Du Dir schon einmal XCode angesehen (ist beim MacOS dabei, muß nur extra installiert werden)? In was für einer Sprache soll denn programmiert werden?

    Gruß,
    Michael

    Nachtrag: Habe hier einmal weitergelesen. Hat wohl eher nichts mit der Programmierung zu tun, wie ich sie kenne. Ich zweifel an der Funktionalität in einer Emulation.
     
  13. ntrc

    ntrc Boskop

    Dabei seit:
    06.09.04
    Beiträge:
    212
    ...da kann ich nur zustimmen. Ich nutze das so wie ich es damals beschrieben habe noch immer ohne Probleme, allerdings wirklich nur um z. B. Access laufen zu lassen, also als Emulation für ein einziges Programm gleichzeitig.

    Klar wenn Deine Software nicht so wirklich "emulationsfähig" sein sollte bringt Dir QemuX auch nichts...aber es läuft stabil und ist durchaus zu gebrauchen.

    MfG

    ntrc
     
  14. Ram

    Ram Riesenboiken

    Dabei seit:
    19.06.05
    Beiträge:
    286
    WINE ins not an emulator
    Das hatte ich auch nie gesagt
     
  15. Gimor

    Gimor Elstar

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    72
    Also CoDeSys ist eine SW mit der man eine SPS (Seicher Programmierbar S.....) progrmmieren kann. Die SPS wird viel in der Automatisierung eingesetzt (interessiert mich halt nicht wirklich, aber die Abendschule will es halt so ...). Programmiert wird unteranderem, in dem man Logikglieder in ein Fenster zieht und dann die Ein und Ausgänge verknüpft. (eigentlich super billig und nach meiner meinung hat das auch nicht viel mit programmieren zu tun).


    Naja, so long. Ich werde mal sehen, was ich mache ...
     
  16. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Das meinte ich, wollte es aber nicht so hart ausdrücken ;).

    Jedenfalls könnte es Probleme in einer Emulation geben.

    @ram: Darum ging es auch nicht, es ging darum, dass wine nicht auf einem PPC läuft, wine braucht einen x86er Prozessor während Emulationen diesen eben emulieren ;)

    Gruß,
    Michael
     

Diese Seite empfehlen