1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows XP auf Intel-iMac video

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von huakakak, 15.03.06.

  1. huakakak

    huakakak Gast

  2. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    Windows auf nem Apple?
    Das ist meiner Meinung nach sowas von unnötig!
     
  3. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    oha, der hat sich ja anscheinend einen eigenen Bootmanager geschrieben... OSX scheint auch vollkommen wegzufallen, oder er hat es nicht installiert.
    Das schreit nach größerer Arbeit als OSX auf einem PC laufen zu lassen... vielleicht wird das in einem Jahr dann auch alltagstauglich und muss nicht mit viel viel viel Grundwissen erreicht werden.
     
  4. mrbenedict

    mrbenedict Fießers Erstling

    Dabei seit:
    09.03.06
    Beiträge:
    131
    Ich verstehe diese Spielerei nicht so ganz. Was für einen Sinn macht das denn? Wieso sollte ich mir dieses virenanfällige, von Spyware verseuchte, instabile Betriebssystem mit großem Aufwand auf einem Rechner installieren, der für eine andere Plattform gedacht ist? Ist das nur für diesen Wettbewerb "Wer schafft es als erstes, XP auf nem Mac laufen zu lassen" oder macht das irgendeinen Sinn, den ich nur nicht erkennen kann?

    Viele Grüße
    Daniel
     
  5. PatrickB

    PatrickB Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    29.10.05
    Beiträge:
    478
    Was alle so schlimm daran finden, wenn man auf seiner tollen Apple Hardware WinXP installieren will und tut.

    Is doch jedem das seine! Manche wollen das halt, ich kanns auch verstehen!

    Gibt halt doch immer mal Spezialprogramme wo man nichts taugliches aus der Apple Welt findet. Und wenn die neuen Intel Macs schon so fürstlich mit Leistung ausgestattet sind sollte doch ein kleines Spielchen auch drin sein können ;)
     
  6. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Hier geht´s wohl weniger um das Betriebssystem, als um die Programme, die darauf laufen. Falls es sich noch nicht zu dir rumgesprochen hat: Es sind schon ein paar mehr als auf dem Mac. ;)
     
  7. svn

    svn Prinzenapfel

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    553
    Manche sind leider auf Programme wie Autocat etc angewiesen.
    Natürlich kann man sich dann gleich ne Dose holen, aber das muss jeder mit sich selber abmachen
     
  8. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.902
    Und du glaubst das wird sich *so* bessern? :-[ :( :-c :mad:
     
  9. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Gott, wie ich diesen Ideologie-Shice hasse.

    These: Wenn Apple Intel Prozessoren verbaut, kauft kein Mensch mehr einen Mac.

    Realität: FALSCH!

    These: Wenn es Hacker erst schaffen dass OS X auf jedem PC läuft, werden keine Macs mehr verkauft.

    Realität: FALSCH!

    These: Wenn Apple auf Intel umstellt, ziehen sich die großen Softwarehersteller aus der Apple-Welt zurück.

    Realität: FALSCH!

    These: Wenn man Windows auf dem Mac booten kann, wird keine weitere Software für den Mac entwickelt.

    Realität: Bislang konnte man Windows nicht nativ laufen lassen, schwimmen wir deshalb in Software für den Mac? Warum hat in all den Jahren vorher niemand die fehlende Software portiert/programmiert? Der einzige Weg um den Mac für Entwickler interessant zu machen ist:

    MARKTANTEIL.

    Erhöht sich der Marktanteil gibt es mehr native Software. Mit der Möglichkeit Windows zu booten wird sich der Marktanteil sicher nicht verringern und schlechter als heute kann die Softwaresituation kaum mehr werden. Adobe & Co. werden ihr Engagement wegen Dual-Boot sicher nicht zurückfahren.
     
  10. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    BTW: Der Contest ist vorbei.

    Vermutlich hat narf2006 ihn gewonnnen.

    Meinen Glückwunsch an den Gewinner, klasse Arbeit!
     
  11. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    newman nimmt mir die Antwort schon aus dem Mund. Nur höherer Marktanteil bringt´s und wenn sich das rumgesprochen hat, die Lösung PC-adäquat funktioniert und noch für lau ist, könnte es durchaus passieren, dass Apple die Nachfrage nach Macs kaum befriedigen kann.

    Vielleicht muss Apple sogar eine Art Midi-Tower-Mac irgendwo zwischen Mac mini und iMac platzieren, um der Nachfrage noch Herr zu werden. So ein Tower-Gehäuse ist halt schnell produziert, Standard-Komponenten rein und ab in den Apfel-Karton.
    Der Mac wird dann das, was der iPod ist: Ein Hype. 15% Marktanteil ein realistisches Ziel. Ob einem das dann noch gefällt steht auf einem anderen Blatt, aber mit schwächelndem Software-Angebot kann man nicht argumentieren.

    Um aber gleich mal die Luft raus zu nehmen, es gibt wohl noch Probleme mit den Treibern der Grafikkarte. Ob die ganzen Hardware-Komponenten funktionieren ist bis jetzt noch nicht erkennbar und war auch nicht Voraussetzung zum Gewinn des Wettbewerbs. Aber es sieht ja heute schon vielversprechender aus als gestern und ein morgen wird es auch noch geben. Vor allem Dank Open-Source.

    Also ich komme so langsam schon auf die Idee PowerMac und PC abzustoßen um mir so einen Intel-Mac zu kaufen. Für ein MacBook Pro dürfte das Geld reichen.:p
     

Diese Seite empfehlen