1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows Server mit OSX Clients?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X Server" wurde erstellt von t-om, 05.01.07.

  1. t-om

    t-om Tokyo Rose

    Dabei seit:
    29.07.05
    Beiträge:
    69
    Hola!
    Vieleicht kann mir ja jemand helfen..
    Habe hier 4 Rechner (G4 bis MacPro) die momentan alle zusammen im lokalen netzwerk hängen und auf eine Handvoll FW Festplatten zugreifen (teilweise Software Raid unter Osx). Hätte jetzt die Chance nen ollen PC mit XP Home drauf zu bekommen, den ich evtl. als Server nutzen könnte um die Mac´s zu entlasten.
    Macht das Sinn?
    Wie geht das? (verkabelung ist kein Thema - nur Softwaremäßig und Netzwerkeinstellungstechnisch bin ich son bisschen am Anfang)
    Osx Clients haben alle feste IP´s und greifen momentan über afp://xxx.local/ aufeinander zu.
    Lohnt der Aufwand?
    mfg T-OM
     
  2. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Hallo,

    XP Home als Server ist sehr ungeeigent, wenn überhaupt, dann XP Professional. Ich rate davon aber ab.

    Wenn das Geld da ist, kauf einen Mac Mini und nehme den als Server, funktioniert prima. Bei einem Kunden läuft das tadellos.

    Viele Grüße

    Timo
     
  3. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    Oder den PC nehmen und statt WinXP einfach Linux (für einen Server finde ich persönlich Debian am Besten) draufspielen. Wenn Du dann noch NETATALK installierst, kannst über das AFP-Protokoll auf die Netzwerkvolumens des Linux-Servers zugreifen. Funktioniert ausgesprochen gut und ist definitiv besser als ein SAMBA-Server.
     
  4. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Das wäre natürlich auch eine Möglichkeit, die ist mir gar nicht in den Sinn gekommen.
    Du könntest Suse 10 oder Debian nehmen, wie Bananenbieger schon geschrieben hat.
     
  5. -rudi-

    -rudi- Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    250
    Unter Linux kann man denke ich sogar fast den OS X Server "nachbauen"...
     
  6. t-om

    t-om Tokyo Rose

    Dabei seit:
    29.07.05
    Beiträge:
    69
    wow, ein ganz neues system (für mich)? Fänd ich cool! habe osx seit 9.x begleitet und komme mit der gui inzwischen super zurecht, habe aber von linux selber keinen plan. die mini lösung würde ich auch präferieren aber die kohle ist grad nicht da ...
    Ist das denn zu begreifen (linux meine ich)?
    btw. wie läuft das mit den raid systemen (zur Zeit über osx zwei externe Festplatten zu nem mirror gemacht - wegen der sicherheit und so) werden die in linux erkannt?
    und überhaupt?????
     
  7. t-om

    t-om Tokyo Rose

    Dabei seit:
    29.07.05
    Beiträge:
    69
    lade mir grad mal die debian dvd´s runter ... (noch 10 stunden...)
     
  8. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    Echte Linux-Server haben keine GUI :)
    Das OSX-Terminal funktioniert aber grob gesagt so wie jeder Linux-Server.

    Wenn Du lernfähig bist und Dir ein paar Tutorials reinziehst, wird das sehr schnell klappen. Die Befehlszeile eines Linux-Servers ist wirklich mächtig und ist für die Serveradministration ideal.

    Wie sind den die Platten formatiert? Ich bin mir nicht sicher, ob HFS+ oder HFS unter Linux unterstützt werden (standardmäßig wird unter Linux ext2 oder ext3 verwendet)
     
  9. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    Falls der Server ans Internet angeschlossen ist: Besser die Netzwerkinstallations-CD herunterladen: http://www.debian.org/CD/netinst/

    Dann läd er nach dem CD-Boot nur die wirklich benötigten Pakete runter. Für einen File-Server reicht die Basisinstallation und NETATALK (und optional Samba, proftpd und andere Dinge, die Du so haben willst).

    GNOME/KDE oder das X-Window-System werden nicht unbedingt benötigt.
     
  10. t-om

    t-om Tokyo Rose

    Dabei seit:
    29.07.05
    Beiträge:
    69
    habe leider mit terminal noch nicht soviel zeit gehabt, denke aber, das ich da reinkommen kann :)
    kennst du ne gute quelle für tutorials?
    mometan sind das wie erwähnt hfs oder hfs+ platten. umkopieren sollte aber kein thema sein...
     
  11. t-om

    t-om Tokyo Rose

    Dabei seit:
    29.07.05
    Beiträge:
    69
    internetintegration ist für den server nicht vorgesehen..
    momentan hängt der rechner aber schon noch im Netz.. (der xp-Pc)
     
  12. t-om

    t-om Tokyo Rose

    Dabei seit:
    29.07.05
    Beiträge:
    69
    Karmaspend...
     
  13. JackRyan

    JackRyan Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    28.10.05
    Beiträge:
    1.098
    Ich würde auch zum Mac OS Server empfehlen! Windows könnte zwar klappen, jedoch die volle Funktionalität ist nur mit OS X Server gewährleistet. Die neue Version, die mit Leopard kommt ist wirklich genial, meine Empfehlung daher: Warten!

    Mario
     
  14. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Die neuen Features auf der Apple Website versprechen schon viel.
     
  15. warzenpower

    warzenpower Granny Smith

    Dabei seit:
    06.01.07
    Beiträge:
    12
    http://www.debianforum.de/forum/

    die unterstützung von HFS geht meines wissens nicht out of the box.

    einen debian-server als fileserver einzurichten kostet mit den entsprechend gestellten fragen ;) meines erachtens nur wenig mühe.


    gruss



    warzenpower


    http://193.175.22.77/bilders/itnotez/Linux_Start.html
     
    jowokeller gefällt das.
  16. t-om

    t-om Tokyo Rose

    Dabei seit:
    29.07.05
    Beiträge:
    69
    ja, schon aber ich will nicht warten um dann doch wieder kohle ausgeben zu müssen! Sicher währe ein mini mit leopard oder 10.4.8 die ultimative lösung. ABER 500€ sind 500€ sind 500€...
    Deswegen, ich habe noch nen PC, den ich nicht brauch und ne möglichkeit, das ganze (zwar mit nem bisschen arbeitsaufwand) umsonst zu bekommen. Wenns denn funktioniert!?! Deswegen ja auch dieser Tread...
     
  17. t-om

    t-om Tokyo Rose

    Dabei seit:
    29.07.05
    Beiträge:
    69
    Juhu, danke!!!
     
  18. t-om

    t-om Tokyo Rose

    Dabei seit:
    29.07.05
    Beiträge:
    69
  19. JackRyan

    JackRyan Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    28.10.05
    Beiträge:
    1.098
    Dann schließe ich mich deinem "Juhu!!!" an und sage auch: Use Linux ;)
     
  20. warzenpower

    warzenpower Granny Smith

    Dabei seit:
    06.01.07
    Beiträge:
    12
    ;)


    bare hyggelig ...


    und ansonsten gilt: fragen, fragen, fragen ...


    auch, wenn so mancher vermeintliche linux-guru den eindruck erweckt, als sei er mit den kompletten man-pages im kopf geboren worden: anders als über try&error und rumfragen wirst du dir linux kaum beibringen können ...


    gruss



    warzenpower
     

Diese Seite empfehlen