1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Windows Media Player 11 auf'm Mac

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von drunken|lotus, 17.01.07.

  1. überlege momentan, ob ich mir den windows media player 11 auf meinem macbook installieren soll. hat da jemand erfahrung mit? wie sieht das aus mit sicherheit. entstehen da irgendwie sicherheitslücken für mein schönes mac os x, bzw. muss/kann man bei der mac-version dann auch so sicherheitsupdates immer mal wieder installieren?

    wie ist generell die einbindung in mac os?
     
  2. Faultier

    Faultier Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    18.09.06
    Beiträge:
    178
    Hat zwar nix mit dem Windows Media Player zu tun, aber...

    Quicktime + Perian + Flip4Mac

    ...ist in meinen Augen die Optimale Lösung, oder auch VLC


    ...wusste gar nicht, dass es den WMP überhaupt für MacOS gibt.
     
  3. JaToAc

    JaToAc Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    02.11.05
    Beiträge:
    846
    windows media player 11 läuft nicht auf mac os x, auch nicht mit cross over mac...
     
  4. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369

    Den 11er gibt's auch nicht! Der letzte war imho der WMP9!

    *J*
     
  5. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Der letzte Microsoft Windows Media Player war in der Tat die Version 9. Diese war ein sehr mieser Mac OS X Carbon Port der Mac OS 9 Version. Gibts nur als PPC Version und wurde vor Jahren von MS eingestellt.

    Inzwischen hat MS die von einem Dritthersteller programmierten WMV Codecs für den Mac als Alternative zugekauft/lizenziert. Die bereits genannten Flip4Mac WMV Components. (Offenbar hat MS es nicht mehr hinbekommen Ihre eigenen Codecs zu portieren…) Alles was nicht DRM verseucht ist läßt sich damit eigentlich gut abspielen.

    Ein großer Bogen um MS herum erspart Kummer und Sorgen!
    Gruß Pepi
     
  6. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Das ist der Beweis unserer o.g. Aussagen:

    Unter WinXP bekomme ich den WMP11 zum Download angeboten. Unter Mac OS X (mit Safari) bekomme ich unter der gleichen Adresse WMP9.

    Fazit: Die OS/Browserweiche bei Microsoft funktioniert! ;)

    Im übrigen fällt mir echt kein Grund ein, warum ich mir den WMP unter OS X antun sollte. Für Musik ist IMHO iTunes besser, für Videos gibt es die bereits genannten Alternativen.

    Oder willst Du mit Deinem Mac einen Zune befüllen? :p

    *J*
     
  7. happy_crm

    happy_crm Bismarckapfel

    Dabei seit:
    08.04.06
    Beiträge:
    141
  8. ah ok, sorry! jo, der quicktime/perian/flip4mac vorschlag gefiel mir sowieso auf anhieb ganz gut:) !
    wo wir grad dabei sind, bringt das upgrade auf quicktime pro was?
     
  9. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Wer weis, vielleicht isses nur ein Bug und niemand hats gemerkt? :p
    Gruß Pepi
     
  10. Faultier

    Faultier Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    18.09.06
    Beiträge:
    178
    Hier kannst du nachlesen, was Quicktime Pro so alles kann: Apple Store Quicktime Pro
     
  11. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Also ich würde das Geld nicht ausgeben. Einziger echter Vorteil ist IMHO das direkte Speichern von Streams. Aber auch das kann der Stream-Anbieter unterbinden (siehe Keynote). Ansonsten hat man Vollbild-Ansicht auch mit VLC und seine Filme schneiden kann man mit MPEG Streamclip.

    *J*
     

Diese Seite empfehlen