1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Windows auf neuen Macs

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von jesfro, 11.01.06.

  1. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    [​IMG]

    Bills OS wird von Apple nicht geblockt

    Wie eben unter anderem bei MacRumors zu lesen war, wird Apple offenbar nichts unternehmen um das Aufspielen von Windows Betreibssystemen auf die neuen Macs zu verhindern:

    Ob diese lockere Haltung nun auch den Umkehrschluss (Mac OS X auf Windowsmaschinen) zulässt ist fraglich...
     
    #1 jesfro, 11.01.06
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.06
  2. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.477
    da könne wir uns ja auf "was" (Würmchen) gefasst machen!?
     
  3. Marve

    Marve Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    380
    Yuppiiieee!
    Dann kann ich ja endlich Windows auf meinen Mac spielen!
    Genau deshalb bin ich zu Apple gewechselt!!!o_O
     
  4. chsz87

    chsz87 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    09.10.05
    Beiträge:
    781
    Theoretisch könnte man jetzt ja alles 3 gängigen Betriebssysteme auf einem Intel Mac laufen lassen!
    Wer die Wahl hat, hat die Qual!
     
  5. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Nicht das ich es tun würde, MacOS ist ja mit ein Grund meines Switchens, aber mich würde interessieren, ob Windows wirklich problemlos auf einem Mac läuft, ob alle Treiber passen, das Board, eben alles.

    Oder ob man doch noch herumhampeln muss um ein instabiles System hinzubekommen (ist Windows das nicht sowieso)?

    Ich meine, Intel-Prozessor hin oder her, ich habe vor dem Switch mit Linux gearbeitet. Da war noch lange nicht garantiert, dass immer alles läuft, trotz Intel-Prozessors o_O

    Gruß,
    Michael
     
  6. lodger

    lodger Normande

    Dabei seit:
    06.09.05
    Beiträge:
    578
    Umgekehrt wird das ganze sicher etwas komplizierter (OS X auf 0815 PC). Wenn nicht technisch, dann sicher rechtlich. Bleibt zu hoffen, das man sich in Cupertino nicht irgendwann dazu entscheidet, doch noch Rechner mit "Vista" auszuliefern. *angsthab*

    Ansonsten täte mich mal interessieren, wie Apple gedenkt sein OS X vor Aldi Rechnern zu schützen? Da wird es in nächster Zeit doch sicher ein paar Details zu geben, oder?
     
  7. EHC

    EHC Gast

    Wird das denn so einfach möglich sein???
    Ich finde das durchaus interessant!!!
    So könnte man von beidem Profitieren!!!
    Das würde meine PC Wahl sehr erleichtern dann wären die Steine schon gefallen und ich könnte mir jetzt einen MAC Book Pro bestellen.
     
  8. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    seitens apple werden einem da zumindest keine steine in den weg geworfen. wer es will, der soll es machen. ich sehe keinen grund, warum das nicht funktionieren sollte. festplatte partitionieren, eine für osx und eine für xp (oder das andere... wenn es irgendwann einmal kommt ;))...

    installieren... fertig!
     
  9. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    Wirklich? Dann verstehe ich aber das hier nicht so ganz.

    http://www.mactechnews.de/index.php?id=12099
     
  10. michis0806

    michis0806 Adams Apfel

    Dabei seit:
    27.02.04
    Beiträge:
    511
    ... zumal ja Apple eigentlich eine Hardware-Firma ist und an jedem verkauften Rechner verdient. Ob dann letztendlich das (kostenlos beiliegende) OS X oder XP oder Linux drauf läuft kann denen wohl egal sein...
     
  11. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    (Hervorhebung duch .holger)

    Na ja... da viele sich eh weder ums Lizenz- noch ums Urheberrecht kümmern ist das wohl das kleinere Problem. Ich hoffe für Apple mal, dass sie da einen Schutz eingebaut haben (die nahe Zukunft wird sicher zeigen was Sache ist).
    Na ja.. egal, ich würde mir auch wenn Mac OS X auf Gericom oder Medion läuft einen echten Mac kaufen.
     
  12. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Wenn Windows nicht über irgendwelche Hürden im Boarddesign stolpert, sollte es gehen.

    Aber ehrlich, ist das nicht grausig? ;) <---- Nur Geschmackssache

    Aber auch lustig. Die Windows-Partition hats wieder einmal verrissen, während die Mac-Partition seit Monaten souverän ihren Dienst tut. Wenn das kein direkter Vergleich ist :)

    Gruß,
    Michael
     
  13. singwitz

    singwitz Querina

    Dabei seit:
    27.06.04
    Beiträge:
    183
    ...mir persönlich ist es völlig egal,
    - mit welchem Wachmittel mein Nachbar wäscht,
    - ob Jemand mit Heizöl fährt,
    - Ostblockzigaretten raucht,
    - eine Microsoftmaus an seinem Mac benutzt

    warum haben Viele Angst, wenn plötzlich OS X auf dem Aldi PC läuft?
     
  14. Kuh-Bernd

    Kuh-Bernd Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    312
    Hallo Apfeltalker/innen
    Ich denke für Leute die Beruflich leider auf Windows angewiesen sind, ist das bestimmt eine interessante Möglichkeit.
    Ich würde meinen Rechner damit nicht "versäuchen". ;)

    Gruß Kuh-Bernd
     
  15. lodger

    lodger Normande

    Dabei seit:
    06.09.05
    Beiträge:
    578
    Weil das bedeuten könnte, das Apple sein Kerngeschäft verlieren könnte. Wer kauft denn eine teurere Apple-Intel Hardware, wenn es ihm letztlich nur um das Betriebssystem geht und er das auf einem erheblich günstigeren Medion fahren kann? Und glaubst Du, der typische 0815 Medion Käufer legt sich eine lizensierte Originalversion von OS X zu? Sicher nicht - und wenn das dann in der Masse ein Trend wird, tja dann könnte das für Apple etwas eng werden. iPods alleine reißen die Verluste dann sicher nicht mehr raus ...

    Anders herum ist es aber sicher eine Chance: der Skeptiker, der erstmal den Mac unter XP / Vista beschnppert und dann vollständig auf OS X umsteigt. Dual-Boot Konfigurationen haben ja auch anderen Systemen (Stichwort: Linux) mit der Zeit zu ihrer Popularität verholfen ...
     
    Tommi gefällt das.
  16. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    genau lodger. Du triffst es genau. Wenn dieser Judgement Day irgendwann mal eintreffen sollte (hoffentlich nie), gehts für mich zurück zur Schreibmaschine! :p
     
  17. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    @ lodger:

    ich weiss nicht... hast du mal genau hingesehen bei der keynote?

    der ipod ist schon bisschen mehr als nur ein zugpferd...
    die habe im letzten quartal 14.000.000 ipods verkauft!!!

    das muss man sich mal vorstellen im selben zeitraum des vorjahres waren es dagegen "klägliche" 5 millionen... ;)

    das sollten nach meinen berechnungen so eine knappe milliarde gewinn nur aus ipods sein... innerhalb von 3 monaten!!!
     
  18. singwitz

    singwitz Querina

    Dabei seit:
    27.06.04
    Beiträge:
    183
    Käufer, welche sich kritisch mit der Materie auseinandersetzten, kaufen Qualität.
    Schon jetzt gibt es 100te Kopien von iPods. Das ist Kapitalismus und es ist gut für den Verbraucher. Ich habe überhaupt keine Sorgen, daß apple Konkurs anmelden wird. Ganz im Gegenteil, wir werden mit noch mehr Qualität belohnt werden.
     
  19. lodger

    lodger Normande

    Dabei seit:
    06.09.05
    Beiträge:
    578
    Das der iPod ein echter Kassenschlager ist, stelle ich auch nicht in Abrede. Aber ich denke, das zumindest die Gefahr besteht, das dem Rechnergeschäft hier Einbußen drohen könnten, die sich auch auf den (im Vergleich zu PCs ohnehin sehr überschaubaren) Kundenkreis negativ auswirken können.
     
  20. ran

    ran Cripps Pink

    Dabei seit:
    10.10.05
    Beiträge:
    153
    Hmmm... Apple kann das ja wirklich nicht stören, wenn jemand WinXP auf nem iMac hat. Der i Mac ist ja gekauft... Sie könnten höchsten (vielleicht geht das rechtlich nicht) die Garantie auflösen, wenn XP drauf ist.
    Umgekehrt ist es dann weniger lustig. Wer will schon, dass plötzlich alle OS X haben, aber niemand hat mehr Hardware oder eine OS-Lizenz...
     

Diese Seite empfehlen