1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie vergebe ich statische IP´s ?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Alejandro, 25.01.06.

  1. Alejandro

    Alejandro Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.10.05
    Beiträge:
    299
    Hallo,
    ich habe eine Fritz!Box SL WLAN, eine AirPort Express und ein PowerBook. APX nutze ich nur zum Streamen und Drucken, die Fritz!Box als Router für´s Internet.
    Nun würde ich gerne der APX und meinem PowerBook statische IP- Adressen zuweisen, habe sowas aber noch nie gemacht.
    Ich erhoffe mir dadurch, dass APX und PB schneller die Verbindung zum Router aufbauen.
    Wer kann mir eine idiotensichere Anleitung geben, wie ich vorzugehen habe und worauf ich achten muss?
     
  2. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    Es gibt zwei Arten statischer IPs. Einmal wird am DHCP-Server festgelegt, dass eine bestimmte Netzwerkkarte immer die selbe IP-Adresse bekommt. Die zweite Moeglichkeit ist, dass Du gar nicht DHCP verwendest, sondern am Laptop selber eine IP vergibst. Letzteres machst Du in den Systemeinstellungen unter Netzwerk. Dort die Netzwerkkarte auswaehlen und Einstellungen vornehmen.

    Aber das wird Dir ueberhaupt keinen Geschwindigkeitsvorteil bringen. OK, das ist gelogen, Du sparst somit 0,00002 Sekunden (aufgerundet). Es ist also nicht sinnvoll, wenn Du ein funktionierendes System verstellst, dafuer 5 Minuten brauchst, es vllt nicht auf Anhieb so klappt, wie Du es Dir vorstellst, und dann sparst Du jeden Tag ein paar Nanosekunden.
     
  3. Alejandro

    Alejandro Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.10.05
    Beiträge:
    299
    na gut...
     
  4. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    Wollte Dich damit nicht enttaeuschen...

    Wenn Du aus Deinen Netzwerkeinstellungen irgendetwas rauskitzeln willst, dann sage ich nur DNS-Caching, lokaler Webproxy, korrekte Gatewayeinstellungen (deswegen besser auf DHCP belassen)...
     
  5. Alejandro

    Alejandro Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.10.05
    Beiträge:
    299
    Nee, nee, passt schon. Ein Kumpel aus der Windowswelt erzählt immer, stat.IP wäre besser blabla... Keine Ahnung warum. Da dachte ich, es kann nicht schaden, mal zu fragen...
     
  6. Flo87

    Flo87 Gast

    Hallo,

    in der Tat, damals mit Windows 95 (auch 98?) gab es einen hässlichen Bug, der den Windows-Start um ein vielfaches verlängerte, wenn kein DHCP-Server eine Antwort geliefert hat, weil z.B das Netzwerkkabel des Rechners ausgesteckt war (Notebooks auf Reisen etc.). Da war es dann sinnvoll, eine feste IP zu haben, da damit nicht nach einem DHCP gesucht werden musste. In Windows NT ist afairc der DHCP-Request in den Hintergrund (wie auch bei Mac OS X) verschoben worden, also stört es beim Start nicht die Bohne, ob nun ein DHCP gefunden wurde oder nicht.

    Gruß, Flo
     
  7. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    Achja, meine Ausfuehrungen waren auf einen erreichbaren und ordentlich konfigurierten DHCP-Server zugeschnitten.

    Wenn das WLAN-Kabel aber mal abgeklemmt ist, bringt auch eine statische IP nix, weil dann is ja eh nix mit Netzwerk.
     

Diese Seite empfehlen