1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie schnell ist ein Drucker über WLAN?

Dieses Thema im Forum "Drucker & Scanner" wurde erstellt von Alejandro, 17.01.06.

  1. Alejandro

    Alejandro Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.10.05
    Beiträge:
    299
    Hallo,
    ich besitze eine Fritz!Box SL WLAN, die auch über einen USB- Anschluss verfügt. Nun überlege ich schon seit einiger Zeit hin und her, ob ich da mal meinen Drucker anschließe, um dann über WLAN drucken zuu können. Mich würde aber erstmal interessieren, wie schnell der Druckprozess dann noch funktioniert, also, wie schnell der Drucker mit neuen Daten versorgt wird. Ich hatte mal eine Lösung über Bluetooth ausprobiert,bei der der Drucker aber ständig Ladehemmungen hatte.
    Als Drucker verwende ich einen Canon Pixma IP4000.
    Weiter wäre interessant, wie und wo ich dann meinen Drucker finde, bzw. anspreche und ob es möglich ist, dass nur ich und kein anderer im Netzwerk den Drucker benutzt und sieht.
    Fragen über Frage, aber ich bin mir sicher, einer weiß die Antwort...
     
  2. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    also mein Drucker (siehe Sig) ist direkt ins WLAN eingeklinkt. Das WLAN ist über die MACs gesichert (also die der Rechner und die des Druckers stehen drin) - dass meine Mitbewohnerinnen nicht drucken können liegt nur daran, dass sie die Treiber nicht installiert haben (vielleicht könnte man da aber auch ne Sperre einbauen - keine Ahnung).

    Der Drucker ist aber fast genauso schnell wie übers Netzwerkkabel. Also ich merke keinen Unterschied.

    Ansonsten Studieren geht über Probieren.
     
  3. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    Hi,

    grundsaetzlich ist USB der Flaschenhals. Ob Du nun ueber WLAN und dann USB druckst oder direkt USB sollte keinen grossen Unterschied machen (sofern das WLAN funzt).

    Bei Blauzahn ist BT der Falschenhals. Das macht nicht wirklich Sinn, wie Du ja schon erfahren hast.

    Tipp: Dein Drucker verfuegt doch ueber eine Netzwerkschnittstelle. Warum schliesst Du ihn nicht einfach an das Netzwerk an? Egal ob WLAN oder LAN vom Router zum PC, oder direkt LAN vom PC zum Drucker. Das ist am besten und es koennen ihn noch mehr benutzen, auf einfache Weise.

    edit: Alle Kinder gehen in den Keller, nur nicht holger, der tippt schneller ;)
     
  4. Alejandro

    Alejandro Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.10.05
    Beiträge:
    299
    @mathilda:

    Kannst du mir das bitte näher erklären, mit der Netzwerkschnittstelle (wo?) und dem Anschliessen ans Netzwerk (wie?). Und es ging darum ,dass ihn keiner ausser mir benutzen kann...
     
  5. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    schneller vielleicht, aber genauer warst Du mathilda..... denn ich hab mit meinem Drucker keine USB oder Bluetootherfahrung.
     
  6. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    Alle Kinder trinken Wein und werden blauer. Nur nicht mathilda, der schreibt genauer!
    Hm, ich sehe grad einen Geschlechterkonflikt auf mich zukommen. Vllt sollte ich mich mathildus nennen?

    So ein Clown verdaut sich echt schlecht. Wie auch immer....

    Zum Thema: Ich glaub Dein Drucker ist nur optional netzwerkfaehig. Wenn er es also ist, kannst Du einfach ein Ethernetkabel reinstecken, und dann konfigurieren. Den letzten Pixma IP4000 (der heisst uebrigens IP, weil er netzwerkfaehig ist, zumindest liegt das nahe) hab ich vor ueber einem Jahr eingerichtet. Schau einfach mal im Handbuch. Das ganze laeuft wohl nach dem Motto ab:
    Gehe im Browser auf Adresse http://192.168.1.50 (oder so), gib Passwort an, nimm Einstellungen vor. Fertig.

    Wie es mit Benuterkonfig aussieht kann ich nicht sagen. Hab ich nie gebraucht.
     
  7. Alejandro

    Alejandro Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.10.05
    Beiträge:
    299
    Ja nee, der hat keinen Ethernetanschluss. Es gibt ein Modell, das so WLAN- fähig ist, der nennt sich dann IP 4000 R. MAl sehen, ob ich den Drucker mal testweise anschließe. Aber erstmal danke für eure Auskünfte...

    Eine Sache ist mir gerade noch aufgefallen. .holger schrieb, dass es keinen Geschwindigkeitsunterschied zwischen WLAN und Netzwerkkabel gibt. Es gbt doch aber einen zwischen USB von Rechner an Drucker und Rechner -> WLAN -> USB -> Drucker, oder nicht?? USB 2.0 überträgt doch mit 400MBit/s und WLAN mit 54 MBit/s, oder bin ich auf dem Holzweg?
     
  8. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    Die 400 MBit bei USB2.0 sind nur theoretisch. Und die schafft es auch nur deswegen, weil das Protokoll keine Zeit damit verschwendet, Fehler auszugleichen. Da diese Fehler aber nochmal richtig uebertragen werden muessen (oder so), ist USB2.0 praktisch langsamer. jetzt nicht 4MBit, aber auch nict 399. Irgendwo dazwischen.

    Du siehst, das ist alles eine theoretische Frage. Ich glaube, dass Deine Daten in beiden Faellen gleich schnell sind. Sagen wir mal eine reine Textseite. Ein Drucker hat da evtl eine andere/fundiertere Meinung.
     
  9. Alejandro

    Alejandro Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.10.05
    Beiträge:
    299
    So, nachdem ich gerade mal ein bischen ausprobiert und geguckt habe, musste ich feststellen, dass der USB- Anschluss an der Fritz!Box SL WLAN nur dafür geeignet ist, einen Rechner darüber mit dem Internet zu verbinden. Ein Drucker lässt sich damit nicht ins Netzwerk einbinden. Das kann nur das neue Modell. Also werde ich noch ein wenigg sparen und mir dan einen AirportExpress gönnen. Damit schlage ich dann gleich zwei Fliegen mit einer Klappe, weil meine Anlage dann auch über WLAN anfunkbar ist. Wie nett...
     

Diese Seite empfehlen