1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie lange gibt es noch Support für PowerPC?

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von Beinhorn, 04.02.06.

  1. Beinhorn

    Beinhorn Melrose

    Dabei seit:
    07.05.04
    Beiträge:
    2.504
    Was mir zum Thema PowerPC und Intel einfällt:

    Wir arbeiten in unserer Druckvorstufe bislang größtenteils noch mit OS 9.2.2 sowie Quark 4 und dem Redaktionssystem QPS.

    Nun ist ein größeres Upgrade angedacht:
    PowerPC G5, Adobe CS2 sowie Redaktionssystem K4 oder Smart Connection Enterprise.
    Und nun der Haken: Wenn wir heute großartig in PowerPCs investieren (es handelt sich um ca. 15 Rechner innerhalb eines Jahres - 6 Rechner sind bereits erworben) und dazu ein Batzen Euros für Software ausgeben, wissen wir nicht, ob die PowerPC Architektur in 2 bis 3 Jahren noch supportet wird. Falls nämlich beispielsweise in zwei Jahren weitere Rechner benötigt werden, werden diese dann überhaupt noch von Apple angebeboten? Ich erinnere an die unter OS9 bootfähigen G4-Maschinen, die es heutzutage nur noch per ebay gibt ...

    Was bleibt uns also übrig:
    Warten auf Intel-Desktops? Das kann noch ein halbes Jahr dauern und CS2 sowie die Red-Systeme laufen nicht (höchstens per Rosetta). Nein danke, kein Bedarf und keine Zeit.
    Jetzt (wie geplant) in G5-Technolgie investieren? Gefährlich, weil siehe oben.

    Die Alternative: Sich von Apple verabschieden und Bill Gates bereichern.
    Aber den Schritt will von uns niemand wirklich tun.

    Doch leider gibt es von Apple keine Erklärung zum Thema PowerPC-Support.
     
  2. macbiber

    macbiber Gast

    Tja - das ist die grosse Frage.
    Einerseits muss Apple bei diesem kleinen Marktanteil darauf bedacht sein das gerade akutelle System zu pushen - sie können es sich gar nicht erlauben ewig 2-gleisig zu fahren.

    Andererseits gibt es die Macht des Faktischen.
    Installierte PPC-Basis Jetzt 99.99%
    Wenn wir optimistisch(für Apple) annehmen daß 20% der Rechner ausgetauscht würden - dann gäbe es nach 2Jahren immer noch mehr Käuferpotential für PPC als für Intel.

    Ausserdem muss man sehen, daß bei dem Umstieg 9->X nicht zwingend neue Hardware angeschafft werden musste.
    Mein QS OS9 läuft jetzt auch mit X sehr gut.

    OS9 fehlten einfach viele Dinge, die OSX danach anbot.
    Das nächste OSX 10.5 soll ja auch noch für den PPC kommen.
    Der Druck das System zu wechseln dürfte geringer sein.

    Ich glaub nicht, daß jetzt alle ihre G5s wegschmeissen und sich einen neuen Intel-Mac hohlen - der Umstieg zu Intel wird wohl länger dauern als 9->X.

    Meine subjektive Einschätzung wär: 3 Jahre PPC-Support JA.
     
  3. mzet01

    mzet01 Gast

    mir sagte man im apfel-laden,dass es noch bis ende 2008 support für die G5 desktops geben werde.
    was auch sinn macht,weil,wie gesagt kaum jemand jetzt sofort seinen G5 in die tonne werfen würde.und spätestens 2008/2009 werden dann auch die gänigen programme für die UB umgesetzt sein.
    aber so ist es nun einmal - ein dilemma - trotzdem werden die G5 wohl noch ne ganze weile state of the art bleiben.wie man so schön sagt.
     
  4. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    Aloa!

    Arbeite auch in einer Druckerei (120 Mitarbeiter) und wir haben nun 6 G5 PPC bestellt. Es ist einfach der sinnvollste Weg. Wir haben CS 2 was ja bis nächstes Jahr auf jeden Fall Up to Date ist. Kommt dann CS 3 werden wir so oder so mitziehen müssen. Diese kommt dann als Universal raus. Also läuft alles so oder so weiter mit unseren G5. Wenn dann irgendwann CS 4 kommt, und das evtl. nur noch mit Intel Rechnern, müssen wir auf Intel umsteigen. Aber das wird um 2009/2010 geschehen. Und da wären sowieso neue Rechner dran gewesen. Ist also für uns kein Grund, sicher über einen Intel-Switch aufzuregen. Von Apple aus wird ja Leopard definitiv noch für die PPCs unterstützt. Das soll Ende 06/ Anfang 07 kommen. Daher wird 2009/2010 sowieso ein Hardware Wechsel für unseren Betrieb anstehen. Ob wir dann auf Intel oder einen G5 Nachfolger (sofern es keinen Intel-Wechsel geben würde) Mac umsteigen ist eigentlich egal.

    Gruß Tommi

    EDIT: Ein Wechsel zu Windows wäre ebenfalls eine Investition in neue Hard- UND Software und würde bei uns noch ganz andere Probs mitbringen. -> Schriftenprobleme wie Umbruch, etc.
     
  5. Beinhorn

    Beinhorn Melrose

    Dabei seit:
    07.05.04
    Beiträge:
    2.504
    Apple: rück die Infos raus

    Danke für eure Antworten.

    Ich hoffe, dass es bald eine offizielle Erklärung von Apple geben wird (oder habe ich sie noch nicht entdecken können?).

    Ich bin da mal optimistisch, denn einwandfrei funktionierende Profi-Software für Intel gibt es bislang so gut wie gar nicht.
     
  6. seiya

    seiya Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    23.11.04
    Beiträge:
    335
    in der Keynote hatte Steve Jobs angekündigt noch länger support für PPC zu gewähren weis aber nich mehr wielange
     
  7. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    Na MS Office gibt es noch mindestens 5 Jahre für den G5 wurde ja zur Mac Expo gesagt, also dürfte der Support von Apple mindestens noch ebenso lange dauern :)
     
  8. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Rein Hardwaretechnisch gibt es von Apple für 6 Jahre ab dem ersten Tag wo keine PPCs mehr verkauft werden noch Ersatzteile. Solange muß auch der Software Support für die Kisten andauern.

    Daß sich gerade "das grafische Gewerbe" (mensch verzeiehe mir die Generalisierung) Sorgen macht finde ich irgendwo unerträglich. Viele Leute in dieser Branche arbeiten mit Soft- und Hardware die ihre Lebenesdauer um ein vielfaches überschritten hat und die Neuerungen dermaßen ablehnen entgegentritt, daß man es kaum noch erträgt. Ich kenne viele die noch immer mit QuarkXpress 3.3.2r5 arbeiten und sich darüber beschweren, daß ihr vor 10 Jahren eingestelltes Produkt nicht mehr supported wird. Klagen seit 10 Jahren über die selben Probleme und verhungern vor der vollen Schüssel, sprich real angebotenen Lösungen Ihrer Probleme. Aber wenn man dazu ein paar Shortcuts umlernen muß, dann geht sowas natürlich nicht, dann doch lieber noch ein paar Jahre mit dem alten Ramsch weiterleben und weiterfluchen.

    Freundet Euch mal mit Mac OS X an bevor Ihr euch um intel Macs sorgt. (Ich mag diese Intel Geschichte auch nicht sonderlich, aber dann ist endlich Schluß mit Xpress in Classic.) Schnappt Euch ein paar G5s und Ihr werdet in 10 Jahren mit genauso veraltetem Equipment arbeiten wie ihr das jetzt auch schon tut.

    Ihr müßt Euch eingestehen, daß Ihr den Schritt zu Mac OS X zuerst komplett verweigert habt und dann konsequent verschlafen. Jetzt kommt natürlich die schleichende Panik...


    Bitte dies nicht persönlich zu werten, so ist es nicht gemeint. Die Frage spiegelt nur meiner Erfahrung die Denkweise einer ganzen Branche wieder.
    Gruß Pepi
     
  9. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Wenn ihr bis jetzt mit OS 9 klargekommen seid, dann kannste ja leicht nachrechnen, wie lange ihr mit PPCs klarkommen werdet ;)
     
    1 Person gefällt das.
  10. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    Ja, so kenne ich das auch in vielen Fällen. Wir als Druckerei hingegen sind aber auch immer auf die neuen Versionen der Programme angewiesen. Aber wie gesagt, der Switch wird bei uns sauber ohne zusätzliche Kosten laufen. ;)
     
  11. non

    non Gast

    bis 2008 werden G4-prozessoren hergestellt. es ist auchweiters die frage, wie lange die community den ppc weiter unterstützen wird. ich gehe davon aus, dass apple den ppc nach 2, 3 jahren "sterben" lassen wird und die community nach 5.
     
    1 Person gefällt das.
  12. Beinhorn

    Beinhorn Melrose

    Dabei seit:
    07.05.04
    Beiträge:
    2.504
    Na klar, der Kunde sagt zu Dir als Unternehmer: "Hey, Sie haben ja OS X. Da muss ich Ihnen unbedingt einen Auftrag geben."
    So einen Schmarrn haben ich schon lange nicht mehr gelesen.

    Übrigens geht es darum überhaupt nicht. Am besten nochmal alles genau durchlesen, anklopfen und versuchen, etwas Sinnvolles zu schreiben.

    Mann mann mann mann ...
     

Diese Seite empfehlen