1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Wie in LaTex a mit übergeschriebenem e setzen?

Dieses Thema im Forum "LaTeX" wurde erstellt von Zille, 20.08.07.

  1. Zille

    Zille Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    30.01.06
    Beiträge:
    237
    Hallo!

    Ich muss in LaTex einige Sonderzeichen verwenden. Darunter Vokale mit übergeschriebenem e.
    Weiss jemand, mit welchem Befehl das geht und welches Pakte man dazu u. U. noch installieren muss?
     
  2. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Auf die Schnelle und ohne zusätzliche Pakete z.B. so:

    ### Edit ###

    Das sähe dann so aus:
    [​IMG]
    Leider sitzen die kleinen "e" nicht direkt auf den Buchstaben, wie man es aus alten Schriften kennt.

    ### /Edit ###
     
  3. Zille

    Zille Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    30.01.06
    Beiträge:
    237
    Mal wieder vielen, vielen Dank an Thrillseeker! Wo hast du denn das so schnell her?!
     
  4. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
  5. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Gibt es für dieses spezielle Hochstellen einen Fachbegriff? Könnte mir vorstellen, dass in den Untiefen von CTAN hierfür mal ein Paket gestrickt wurde...
     
  6. Stefan_K

    Stefan_K Morgenduft

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    168
    Akzente

    Hallo quarx,

    für dieses Hochstellen sagt man m.W. Akzent (accent). Und es gibt in der Tat auf CTAN ein Paket accents, damit sähe diese Hochstellung so aus:
    Code:
    \accentset{\textrm{e}}{\textrm{a}}
    Der Akzent ist hierbei näher am akzentuierten Buchstaben als bei \stackrel.

    Hi Zille, hi thrillseeker,

    um den Akzent direkter aufzusetzen, hier eine selbstgebastelte Lösung. Mit \smash wird die vertikale Ausdehnung des a zunächst zerstört, mit einer unsichtbaren Linie auf 0.6ex ausgedehnt, das kleine e (bisschen nach links verschoben, damits oben mittiger wird) aufgesetzt (\mathop ist für \limits nötig) und mit \ensuremath umfasst, damit man mitten im Text ohne $ z.B. M\alta rchen schreiben kann:
    Code:
    \newcommand{\alta}{\ensuremath{\mathop{\smash{\textrm{a}}%
      \rule{0pt}{0.6ex}}\limits^\textrm{\hspace{-0.1ex}\tiny e}}}
    [​IMG]

    Ist natürlich nur "gebastelt", doch vielleicht gefällt Dir die Ausgabe. An den Maßangaben läßt sich ja noch drehen. Für die anderen Buchstaben kannst Du es analog machen, oder das Makro verallgemeinern.

    Viele Grüße,

    Stefan
     
    #6 Stefan_K, 20.08.07
    Zuletzt bearbeitet: 08.06.08
  7. Zille

    Zille Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    30.01.06
    Beiträge:
    237
    Das nenn ich mal eine ausführliche und echt brauchbare Antwort. Vielen Dank. Werds mal probieren.
     

Diese Seite empfehlen