1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie groß darf eine imovie-datei sein, damit I-DVD sie noch bearbeiten kann?

Dieses Thema im Forum "Videosoftware" wurde erstellt von wilyo, 18.02.06.

  1. wilyo

    wilyo Gast

    Wenn ich ca. 1 Std. Film vom DVD-recorder auf den mac überspiele, weiss ich nicht, wie groß die Datei sein darf, damit i-DVD sie noch verkraftet und sie letztendlich noch auf eine DVD (4,7GBit) passt.
    Gibt es da Richtgrößen?
    Werden 12 GBit von i-movie zu 10, 7, oder 4 GBit in i-DVD???
    Derzeit fertige ich einen möglichst langen Streifen an und kürze dann, wenn i-DVD abgeschmiert ist. Das dauert allerdings ewig...
     
  2. YellowMan

    YellowMan Gast

    Ausprobieren ist immer noch die Beste Methode um etwas herauszufinden. Theoretisch kannst du 90 Minuten auf eine DVD packen. In iDVD kannst du zwei Qualitäten einstellen. Wenn der Film zu gross ist macht iDVD eine Warnung und stellt die Qualität herunter.
    YellowMan
     
  3. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Die aktuelle iDVD Version zieht bei 120min Spielzeit die Notbremse.
     
  4. wilyo

    wilyo Gast

    Bereits bei 50 M inuten schmiert IDVD ab.
    Was könnte man da tun?
     
  5. wilyo

    wilyo Gast

    Bereits bei ca. 50 Minutens schmiert iDVD ab. Was könnte man da tun?
     
  6. wilyo

    wilyo Gast

    Bereits bei ca. 50 Minuten schmiert iDVD bei mir ab.Das programm hängt sich dann auf.
    Wie könnte iDVD verändert werden? Unter Einstellungen finde ich keine Umstellmöglichkeit?
     
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Die Umstellung der Bitrate erfolgt normalerweise ganz automatisch.
    Umstellen kannst du bei dem mitgelieferten Encoder eigentlich nix, der ist recht simpel gehalten.

    Aber versuch doch einfach mal, das Material mit einem anderen Requantisierer auf akzeptable Datenrate runterzurechnen.
    Was mir da an Tools dazu so einfällt, wäre zB "MovieGate"
    Probiers einfach mal aus - kost' ja nix.
    Ein Versuch, das ganze mit "MPEG Streamclip" vorher zu wandeln und umzuspeichern, kann auch nicht schaden.
    Kost' auch nix.
     
  8. YellowMan

    YellowMan Gast

    Was schmiert und wie schmiert denn das Programm ab, was hast du denn gemacht.
    Hier mal ein Screenshot wo du die Qualität einstellen kannst.
     
    #8 YellowMan, 20.02.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.08.06

Diese Seite empfehlen