1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

wie gehe ich in die EFI-Konfiguration ein?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von dell, 22.10.06.

  1. dell

    dell Gast

    Hallo an Alle,

    nach dem ich mich ein bischen im Web nach EFI gesearch habe möchte ich nun selbt den neuen "BIOS" sehen. Ist es überhaupt möglich darein zu gucken?

    Danke für ihre Antworten!
     
  2. KayHH

    KayHH Gast

    „Achtung: Der Versuch, die Firmware in einer Art und Weise zu verwenden, die nicht ausdrücklich von Apple unterstützt wird, kann zur Beschädigung der Platine des Computers führen. Reparaturen, die aufgrund dieser Beschädigung vergenommen werden müssen, sind nicht von den Bedingungen der einjährigen Herstellergarantie von Apple, des AppleCare Protection Plan oder einer anderen AppleCare Vereinbarung abgedeckt.“ Gruss KayHH
     
  3. Terminal

    Terminal Gast

    Völlig korrekt ...

    Da es sich aber erst bei der Firmware der Intel-Macs um EFI handelt, ist ein "ACHTUNG" nicht mehr nötig. Ein Eingriff durch den Benutzer ist völlig ausgeschlossen.

    Apple hat den Zugriff mit einer Spezialsoftware eingerichtet die mit einer externen Hardware ausgeführt werden muss. Also nur noch Examinierte Reparaturservices und Fachkräfte. Und auch wenn man den Rechner an die Wand schmeißt, man wird nichts finden. Keine Tastenkombi beim Boot - gar nichts.
     
  4. KayHH

    KayHH Gast

    Die Aussage ist O-Ton Apple und stammt nicht von mir. Im Original ist das „Achtung“ sogar noch fett gedruckt. Im übrigen gibt es ein EFI-Environment Projekt unter BSD-Lizenz, mit dem man sich Zugang verschaffen kann, aber wie gesagt, Finger weg! Gruss KayHH
     
  5. Terminal

    Terminal Gast

    Hätte ich dir auch nie zugetraut, dass das von dir stammt. Wer über 5000 Beiträge hier im Forum hat, der schreibt nur überall ab und nie etwas selbst, anders geht das gar nicht.

    Und erst VORSICHT schreien, danach aber eine Alternative nennen die eventuell doch einem ahnungslosen Anwender den Zugriff zur EFI verschafft, das traue ich dir zu. Was du ja auch hier getan hast.

    Ich gratuliere dir recht herzlich zum FASS OHNE BODEN ...
     
  6. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Ich möchte mich den Warnungen von KayHH anschließen! Wer an der EFI seines Macs rumspielt und dabei was ruiniert muß potentiell mit Garantieverlust und anderen Problemen rechnen!

    Wer nicht weis was man mit der EFI tut und vor allem was man damit alles zerstören kann sollte definitiv die Finger davon lassen. Einfach nur neugierig sein kann hier gefährlich sein!


    Nachdem nun alle in Panik schreien davongelaufen sind ein Hinweis darauf wie man tatsächlich mit der EFI interagieren kann:

    http://refit.sourceforge.net/
    Gruß Pepi
     
  7. dell

    dell Gast

    Erstmal Danke für Auskunft. Ich glaube demnächst werden fertige Tools im Web zur Verfügung gestellt womit man reinkommt.

    Nun zur der Apple-Position:
    Auf gut deutsch - die "Fachkräfte" werden noch mehr am Geld verdienen können. Es ist wie mit den Autos: früher konnte man das Öl selbst wechseln. Dann hat man solche Ablassschrauben verwendet dass man ein spezielles Schlüßel dafür brauchte. Nun plaziert man den Ablassloch dort wo kein Sterblicher drankommt. Fazit: nur beim Fachhändler wo man mind. 70 Euro dafür zahlt.

    Die Aussage von Apple halte ich für Schwachsinn. Kein vernüftiger Entwickler wird ein Programm so schreiben dass man damit Hardware physikalisch beschädigen kann. Denn es ist die Frage der Zeit dass die Häcker dran kommen und wenn diese Möglichket bestehen würde dann wäre die Gefähr attakiert zu werden noch höher und weit gefährlicher als im PC Welt. Denn EFI ist in C programmiert worden und Huderttausende von Programmierern können diese Sprache.

    Also ich glaube diesbezüglich Apple nicht. Es dient nur zur Abschreckung.
     
  8. KayHH

    KayHH Gast

    Och, da kann ich Dir helfen: http://www.apfeltalk.de/forum/profile.php?do=editlist (auch nur aus der URL-Zeile meines Browsers abgeschrieben)


    Gruss KayHH
     
  9. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    ähm, EFI ist aber kein Programm was als Prozess unter dem Betriebssystem läuft sondern das Betriebssystem läuft als SingleUser unter EFI. Zeig mir das Programm was über dem Betriebssystem arbeiten will und dazu noch Supervisor wird.

    Weiterhin wird EFI sicher nicht per Netzwerk oder dergleichen anzusteuern sein. Ein Hacker kann und wird niemals mit einem Programm einen Rechner physikalisch beschädigen können!!

    Aber der User, der vor dem Rechner sitzt und eine CD/DVD etc. reinschiebt um damit auf der Hardware direkt zugreift, kann es. Er brauch ja bloss ein bisschen am Strom des Chips rumspielen. Mal austesten wieviel er aushält und zugucken :)

    Apple schreibt viel zur Abschreckung, aber den Satz sollte man sich einfach zu Herzen nehmen, wenn man nicht weiss was man tut. Und wozu bitte sollte man auf EFI zugreifen wollen? ;)
    Nur um den Prozessor noch ein bisschen wärmer zu machen, weil es noch nicht warm genug ist auf dem Schoß?
    Festplatte und Co. werden auch nicht schneller laufen... es ist optimal eingerichtet. das sollte eigentlich reichen.
     
  10. physuck

    physuck Roter Stettiner

    Dabei seit:
    16.01.06
    Beiträge:
    968
    und genau aus diesem grund ha ich mir meinen mac gekauft! es ist ein perfekt abgestimmtes gesamtsystem!

    fummelt man an einem gasofen rum, nur um die wärmeabstrahlung für den gesamten raum besser nutzen zu können oder am ventil um die gasrechnung nach unten zu schrauben???

    ich würde sagen nein, es sei denn man ist gas, wasser, schei...- installateur!
     
  11. KayHH

    KayHH Gast

    LOL, KayHH
     
  12. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Die Spezifikation von EFI setzt dies sogar zwingend voraus.
    Dieses "Feature" ist übrigens schon seit dem PowerMac 6100 von 1994 selbstverständlich. Nur auf diesem Weg kann auf eine fabrikneue Platine die erste Firmware eingespielt werden, daran hat die Umstellung auf EFI nichts geändert.

    Kleine Zwischenfrage: Der User kann also mehr als nur Programme benutzen? Der kann das mit Programmen bewerkstelligen, die das selber aber nicht können?
    Glaubst du an binäre Parapsychologie oder sowas?
     
  13. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    ich denke mir nur, dass es ein großer Unterschied ist, ob man physischen Zugriff auf den Mac hat oder nicht. Bei physischen Zugriff kann man sogenannte Boot-CDs reinschieben. Ich kenne diese von diversen anderen Geräten, die es ermöglichen auf der untersten Programm-Ebene die Nutzung des Caches, die Firmware allgemein temporär etc. umzuschreiben. Wie genau das abläuft, kann ich dir leider auch nicht erklären. Aber es funktioniert. Ob nun beim Mac... keine Ahnung.

    aber danke für den Hinweis mit diesem Netzwerk-Feature. Daran hab ich gar nicht gedacht mit dem Firmware-Update.
     
  14. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Wenn die Leutz von InCrew endlich mal mit einer lauffähigen SpeedIt-Version aufwarten, die man dann über die Systemeinstellung konfigurieren können soll, ist das ganze doch kein Thema mehr. Eine funktionsfähige Kernel-Extension, die die CPU auf 1 GHz untertaktet, gab es da mal zum Download (die Seite ist momentan quasi down und die letzte Featureliste war beeindruckender). Und wer untertakten kann, kann auch übertakten. :p
    Fan Control gibt es bereits mit GUI, also alles eine Frage der Zeit, bis wir quasi volle BIOS-Funktionalität auf OSX-Ebene haben. Es ist jetzt schon mehr möglich als mit G3, G4 und G5.

    PS: die letzte Feature-Liste von SpeedIt sah so aus:
    - Temperature monitoring of multiple processors
    - Temperature monitoring of south bridge
    - Temperature monitoring of GPU
    - GPU Frequency Selection
    - FAN monitoring
    - FAN Control on Temperature limits
    - CPU Frequency Monitoring
    - CPU Frequency Control
    - CPU Voltage Monitoring
    - CPU Voltage Control

    All with the installer and the Preference Panel.
     
    #14 Anindo, 23.10.06
    Zuletzt bearbeitet: 23.10.06

Diese Seite empfehlen