1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welchne WLAN Router?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Macler, 20.01.06.

  1. Macler

    Macler James Grieve

    Dabei seit:
    20.01.06
    Beiträge:
    134
    Hallihallo,

    wenn ich mein MacBook bekomme brauche ich natürlich noch einen WLAN-Router dazu. Aber welchen? Schließlich muß er so stark senden und empfangen dass ich auch noch 3 Zimmer und 20 Meter weiter arbeiten kann.
    Wer hat Erfahrung mit einem gescheiten Router? Taugt der Fritz-Router was, obwohl er vom PC kommt oder ist der Netgear was, der in der Macup/Macwelt gut abgeschnitten hat?

    Gruß,
    der Macler.
     
  2. LaForce

    LaForce Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    18.01.06
    Beiträge:
    309
    Die Fritzboxen bekommen immer wieder sehr gute Kritiken. Ein Kumpel von mir hat auch eine und ist sehr zufrieden (und der ist nicht gerade anspruchslos)....
    Ich hab' einen Draytek Vigor 2600 und bin ebenfalls sehr zufrieden. Vor allem läßt er sich recht einfach (und umfangreich) konfigurieren und hat VPN, dyndns, etc... alles schon mit drin. Es kommt halt - wie immer - drauf an, was man mit dem Router alles anstellen will (außer routen)
     
  3. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    Also ich wollte mir immer den Netgear DG834GTB holen, der hat so absolut gute Kritiken bekommen. Aber stimmt schon die Fritzboxen sind auch super. Hab in meiner WG eine Fritzbox von 1und1, super Empfang im W-Lan.
     
  4. high-end-freak

    high-end-freak Herrenhut

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    2.289
    also ich habe hier so eine fritz box, und mt der klappt dass sehr gut. die strahlen müssen durch eine sehr dicke Wand durch und ungefähr 20 meter. Also dieses Air traffic control widget zeigt immer so um die 5mbps an, was für dsl 2000 natürlich locker ausreicht(manchmal sinds auch nur 2 mbps, aber nie darunter)
    Außerdem hat die Fritz box noch zwei Ethernet anschlüsse und einen usb anschluss, mit dem man einen dritten computer per kabel anschließen kann.
     
  5. Kim

    Kim Fießers Erstling

    Dabei seit:
    06.04.04
    Beiträge:
    129
    Ich hatte Netgear, DLink, Cisco, Linksys und mittlerweile eine Fritz! Box 7050 im Einsatz.....

    Alle sind ganz OK, wobei mir persönlich die Fritz! Box am Besten gefällt. Einfache Konfiguration, keine Abstürze, eine hohe Reichweite und sieht nebenbei auch am Besten aus :)

    Es gibt allerdings ein Paar Dinge die man wissen sollte. Stahlbeton ist Gift für Wireless Übertragung, hier benötigt man dann sogenannte Extender die das Signal an günstigen Stellen "abgreifen" und verstärken... Lancom hat sowas, aber auch Cisco und DLink. Cisco ist recht teuer, ausser man nimmt Linksys, die günstige SoHo Marke von Cisco. Die haben auch wireless extender die man in solchen Fällen gut nutzen kann. Ferner sollte man darauf achten das der Router ein Webinterface zur vollen Konfiguration besitzt, nix ist schlimmer als einen Router zu haben für den man eine spezielle Software zum Konfigurieren braucht, die dann evtl. nicht auf dem Mac läuft....

    Wie gesagt, in einer normalen Wohnung ohne viel Stahlbeton und bei normaler Nutzung --> Fritz!Box
     
  6. martk

    martk Gast

    ich kann dir den linksys wrt54g (von cisco) sehr empfehlen. hinter dem
    übersichtlichen web-interface werkt ein ausgesprochen stabiles linux-system.
     
  7. Juuro

    Juuro Schafnase

    Dabei seit:
    07.11.05
    Beiträge:
    2.255
    Was ist denn vom Netgear WGR614 zu halten? Der ist glaubich auch recht verbreitet.
    Hat jemand hier Erfahrungen mit dem Ding?
    Der wäre halt auch schön günstig, im Vergleich zu den bisher hier genannten!
     
  8. iPhil

    iPhil Auralia

    Dabei seit:
    22.12.04
    Beiträge:
    200
    Ich hatte als ersten WLAN-Router einen Netgear WGT624. Dieses Gerät war eine reine Katastrophe. Hatte zuerst einen Softwarefehler, der verhindert hat, dass ich mir die neueste Firmware, die das Problem lösen sollte, runterladen kann. (Hatte eine gewisse Ironie). 6 Monate später ist der Router eingegangen - Hardwaredefekt. Hab einen neuen auf Garantie bekommen. 4 Monate darauf war es schon wieder so weit: Hardwaredefekt. Der Router ist alle paar Minuten abgestürzt.

    Ich hatte dann genug von dem Netgear-Router und hab mir eine Apple AirPort Extreme Basisstation gekauft. Die Ernüchterung folgte aber umgehend: Der Apple-Router ist in Österreich nutzlos, weil Apple es nicht schafft, das (zugegebenermaßen dämliche) österreichische ADSL-Protokoll (PPTP/VPN) zu implementieren. Das musste dann sogar der Apple-Care-Support eingestehen. Also wieder zurück damit.

    Jetzt habe ich einen Linksys WAG354G im Einsatz. Der hat auch gleich ein ADSL-Modem eingebaut und funktioniert perfekt. Völlig problemlos, ohne Abstürze oder Verbindungsprobleme. Auch die WLAN-Reichweite ist gut. Scheint ein wirklich qualitatives Gerät zu sein. Ich kann den Linksys also nur jedem ans Herz legen.
     
  9. DerOwie

    DerOwie Raisin Rouge

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    1.175
    Ich kann dir auch nur eine der neuen FritzBoxen empfehlen.
    Ich selbst habe die FRITZ!Box Fon WLAN 7050 und bin damit wunschlos glücklich. Router, W-LAN und VOIP mit meinem bisherigen Telefon.

    Eventuell ist die Sache mit einem Providerwechsel zu verbinden?
    Bei 1&1 gibt es die Boxen ohne Telefoniefunktion gratis dazu, und für 30 Euro das Top-Modell.
    Das ist auch eine neue Version, die unter Anderem den Anschluss eines Druckers oder einer USB-Festplatte direkt über die Box zulässt, welche sich dann im Netzwerk nutzen lässt.
    Außerdem hat die Neue eine zweite integrierte WLAN-Antenne.
     
  10. koperoad

    koperoad Starking

    Dabei seit:
    12.11.05
    Beiträge:
    220
    Und noch einer der Fritzt;).

    Hab ne 7050FonWlan bla bla. Das Ding ist absolut tzuverlässig, seit nem Jahr im Einsatz, und bisher kein einzigen Hänger. Web-Interface ist komfortabel. WLAN ging nach meinem switch zu Apple im letzten Jahr auf anhieb, absolut Problemlos. Firmware-Update der Fritz!Box war mit dem Apple auch kein Problem. Also, kann das Teil nur loben!:-D

    Cheers
     
  11. Jack

    Jack Stechapfel

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    160
    Ahoi!

    Auch bei mir ist eine Fritz! Box Fon W-LAN seid einem Jahr im Einsatz.

    Das Gerät funktioniert bislang tadellos, auch der Switch zu Apple im Sommer letzten Jahres funktionierte einwandfrei. Mein iBook hat es sofort erkannt und mich gefragt ob es mit der Fritz! Box zusammenarbeiten soll.

    Hervorzuheben ist ist dass die Fritz!Box zwei Ethernet sowie einen USB 2.0 Anschluss hat, weiterhin können beliebig viele Mac's bzw. PC's per W-LAN verbunden werden.
    Ein analoger Telefonanschluss für VoIP ist auch mit dabei.
    Auch die integrierte Hardware FireWall ist nicht zu verachten.
    Einziger Nachteil ist dass das Gerät keinen Ein/Aus Schalter hat, aber man kann ja auch den Netzstecker ziehen...

    Mein PC kontaktet die FritzBox über einen W-LAN Dongle der in einem USB Anschluss eingesteckt ist. Bislang hatte er immer etwas Kontaktprobleme...
    Ursache ist wohl die grosse Heizung im Badezimmer (so eine an der man Handtücher anhängen kann). Diese ist direkt in der Luftlinie zur FritzBox.
    Mittels eines USB Verlängerungskabel's habe ich den W-LAN Dongle einen guten halben Meter zur Seite verlegt, und nun ist auch hier der Kontakt einwandfrei.

    Einzig im Garten gibt es einen 'toten Winkel' in welchem ich mit meinem iBook keinen Kontakt mehr zur FritzBox! habe.


    Da währen wahrscheinlich die W-LAN Router von Netgear im Vorteil.
    Diese Router haben 7 innenliegende Antennen, die irgendwie intelligent nachgeregelt werden sobald irgendwo eine Störung (Mobil-Telefon, Mikrowelle,...) auftritt.
    Dank der innenliegenden Antennen steht nichts mehr hervor und kann abbrechen.
    Vielleicht postet ja noch irgendjemand seine Erfahrungen mit diesen Netgear Geräten...?
     
  12. xenxox

    xenxox Macoun

    Dabei seit:
    08.02.05
    Beiträge:
    122
    WRT54G von Linksys ( Cisco Tochter ), habe nur gute Erfahrungen mit den Geräten gemacht. Hin und wieder hängen sich zwar auch diese auf aber in der Preisklasse sind es einfach Spitzengeräte. Ich würde jedoch raten bei einem Neukauf darauf zu achten dass es sich um eine "L" Version mit Linux System handelt - denn dort kann man wenn man den will auch einige alternative Firmwares installieren und somit den Leistungsumfang deutlich erhöhen.

    Netgear kann ich aus eigener Erfahrung nicht empfehlen, zwar sehr robust jedoch sind die Einstellungsmöglichkeiten sehr begrenzt. ( zumindestenst bei den mir im Einsatz erlebten und auch etwas älteren Geräten)
     

Diese Seite empfehlen