1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Welches MacBook kaufe ich? Einsteiger sucht Rat!

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von winternet, 21.05.06.

  1. winternet

    winternet Granny Smith

    Dabei seit:
    20.05.06
    Beiträge:
    15
    Hallo,

    Ich werde mir ziemlich sicher in den nächsten Tagen ein MacBook kaufen. Bin mir jetzt aber irgendwie noch nicht allzu sicher, welches ich mir kaufen soll. Da ich erstens ein Umsteiger von Windows bin und zweitens nur ein begrenztes Budget habe, kann ich mir nur 2 Möglichkeiten vorstellen.

    1. ) Ich kaufe das kleinste MacBook
    [​IMG]
    13" White Prozessor: 1,83GHz Intel Core Duo

    Display: 13,3" Glossy Breitformat Display

    Display Auflösung: 1.280 x 800 Pixel

    Arbeitsspeicher: 512MB (2x 256MB),
    erweiterbar bis 2GB

    Festplatte: 60GB Serial ATA (5.400 U/Min.)

    Optisches Laufwerk: Kombiniertes Laufwerk (DVD-ROM, CD-RW)

    und füge dann ein 1GB RAM-Riegel und eine 80 GB Platte extern noch hinzu



    oder:

    2.) Ich kaufe das zweitgrößere MacBook und habe 0,18 GhZ mehr und ein SuperDrive.

    Was würdet ihr mir empfehlen? Welches bietet mehr Performance und "lohnt" sich mehr? Habe noch eine Dose mit DVD-Brenner zuhause.

    Danke für eure Tipps!
    winter
     
  2. Schalles

    Schalles Gast

    würde das mittlere mit superdrive nehmen und noch 40 euro für ne größere festplatte sparen... ich glaub es is weniger stress irgendwann nen größeren ram zuzufügen wie n superdrive
     
  3. Juuro

    Juuro Schafnase

    Dabei seit:
    07.11.05
    Beiträge:
    2.255
    Jepp! Das mein ich doch auch! Zumal man ja im MacBook die festplatte auch ohne Garantieverlust tauschen kann. Beim SuperDrive klappt das nicht.
     
  4. pparler

    pparler Alkmene

    Dabei seit:
    08.05.06
    Beiträge:
    32
    zum RAM: Ich würde auf alle Fälle zu zwei gleichen 1GB RAM-Riegeln raten!!!
    1. Du bist mit 2 GB damit für die nächsten drei Jahre auf der sicheren Seite!!! Auch Rosetta soll ja mit mehr RAM wesentlich schneller sein. Auch grundsätzlich sollte man beim RAM nie sparen, wenn Du Dir schon ein neues Macbook für 1000 € kaufst, dann sollten auf alle Fälle auch noch ca 160€ für 2GB drin sein ;)
    2. Außerdem greift ja beim MacBook auch der (im Chipsatz integrierte) Grafikchip mit auf den Hauptspeicher zu, und das geht nunmal mit Dual-Channel wesentlich schneller, weil sich dadurch Prozessor und Grafikchip weniger gegeneinander ausbremsen (d.h. beide können gleichzeitig auf den Speicher zugreifen, was sie mit 2 unterschiedlichen Modulen definitiv nicht können.)
    3. Neben dem Grafikchip hast Du ja im Prinzip zwei Prozessoren, d.h. bei Anwendungen, die beide Prozessoren nutzen, müssen diese auch gleichzeitig auf den Arbeitsspeicher zugreifen können, und das geht nur mit Dual-Channel-RAM, sonst brauchst Du auch keinen Dual-Core-Prozessor!
    4. Wenn Du jetzt nur einen 1 GB-Riegel einsteckst, hast Du dasselbe Problem wie beim Neukauf, nämlich daß Du möglicherweise bei einer Aufrüstung beide Module nicht mehr verwenden kannst, denn es ist unwahrscheinlich, daß Du in einem Jahr noch einen identischen 1GB-Speicherriegel bekommst, mit dem dann Dual-Channel möglich ist (das funktioniert tatsächlich nur mit zwei absolut baugleichen RAMs, die Du am besten auch in einem Dual-Channel-Pack kaufst, oder z.B. hier: http://www.alternate.de/html/product...?artno=IANE3B&, wo der Anbieter eine genaue Produktbezeichnung angibt, und daher verpflichtet ist, wenn Du zwei Module bestellst, auch wirklich zwei identische zu liefern)
     
  5. different

    different Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    19.02.06
    Beiträge:
    437
    ad 2) dual channel bringt ca. 3-6%, das ist imho noch seeehr weit von "wesentlichem leistungsunterschied" entfernt. warum sollten bei dual-channel cpu und gpu gleichzeitig auf den ram zugreifen können? - durch dualchannel wird ja nur die (theoretische) speicherbandbreite erhöht!
    ad 3) blödsinn ... die cpus sprechen sowieso nicht direkt den speicher an, sondern den speichercontroller, und der kann natürlich mit beiden kernen gleich gut...bei dual-channel seht dem speichercontroller einfach nur eine schnellere verbindung zum ram zur verfügung
    ad 4) auch falsch, anforderungen für dual-channel sind:
    • selbe speicherkapazität der module
    • selbe betriebsgeschwindigkeit der module
    • selbe anzahle von chips (single sided vs. double sided)
    nachzulesen hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Dual_Channel

    nachtrag:
    sorry, ich kann's nicht leiden wenn unwahrheiten verbreitet werden die dann kaufentscheidungen beeinflussen ... zu punkt 1) geb ich dir übrigens absolut recht
     
  6. edward

    edward Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    12.05.06
    Beiträge:
    435
    Also den Geschwindigkeitsunterschied wirst Du kaum merken. Vorteil des Mittleren ist das Superdrive. Falls Du ein Superdrive brauchst, würde ich schon eher zum Mittleren raten, da Du vielleicht den PC mal verkaufst und dann hast Du keins. Superdrive ist eher schlecht oder gar nicht intern nachrüstbar. Dann geht nur noch ein Externes.

    RAM ist sicher wichtiger als 0,18GHz. Und da sind ja schon die 2GB mit ca. 170,- Euro angesprochen worden.

    Die Entscheidnung steht und fällt mit dem Superdrive.

    edward.
     
    #6 edward, 21.05.06
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.06
  7. fif

    fif Gast

    interessant wäre der umfang deines budgets, da man dann eher abwägen könnte welche investitionen du jetzt und welche später tätigen könntest/solltest.
     
  8. flowbike

    flowbike Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    04.06.04
    Beiträge:
    3.826
    Die Frage ist ganz einfach die: brauchst Du einen DVD-Brenner, oder nicht?
    wenn ja > dann das mittlere, sonst das kleine.
     
  9. Das O

    Das O Stina Lohmann

    Dabei seit:
    07.11.04
    Beiträge:
    1.045
    Gut gesagt ich denke auch das man das von den DVD-Brenner abhängig machen kann. Ich dachte auch immer man brauch so einen und nun brenne ich nur einmal im halben Jahr ne DVD. Mein Fazit rausgeschmissenes Geld:)

    Viel Erfaolg bei der entgültigen Wahl
     
  10. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Und genau deshalb hab ich knapp 200€ mehr in der Tasche und mir die kleine Version gekauft! :-D
     
  11. RoG5

    RoG5 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    19.11.04
    Beiträge:
    706
    Kluge Wahl! Der wird hoffentlich auch nicht so warm wie der 2,0 GHz - auch ein Vorteil. Die wenigen MHz mehr Taktung sind im Alltag bedeutungslos, da du sicherlich nicht täglich Filme renderst. RAM lohnt sich, da Rosetta wirklich hungrig ist.

    Gruss RoG5
     
  12. lemming71

    lemming71 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.12.05
    Beiträge:
    780
    Das zweite hat das beste Preis Leistungsverhältnis.
     
  13. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Ahja? Wieso?
     
  14. winternet

    winternet Granny Smith

    Dabei seit:
    20.05.06
    Beiträge:
    15
    Danke erstmal für eure Tipps! Ich habe mich dann letztendlich für das mittlere MacBook mit 2x1024 MB Ram entschieden. Das macht dann insgesamt 1313 €.

    Bezüglich des "CarePacks" habe ich mir überlegt, dass ich Apple Care nicht seperat noch dazu kaufe, sondern mich für eine Jamba! Haftpflichtversicherung entscheide. Da bekomme ich für 6,99€ im Monat folgendes:
    Versicherung gegen:

    Diebstahl
    Diebstahl, Einbruchdiebstahl, Raub, Plünderung

    Beschädigung
    Bodenstürze, Bruchschäden, Flüssigkeitsschäden;
    Überspannung, Induktion, Kurzschluss;
    Brand, Blitzschlag, Explosion oder Implosion;
    Sabotage, Vandalismus, vorsätzliche Beschädigung durch Dritte;

    mit 10% Selbsbehalt. Macht das nicht viel mehr Sinn als ein "Cangraroo"-Pack?

    Gruß,
    winter
     
  15. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Ne, wirklich nicht. Also von Jamba! habe ich nur negatives gehört. Meiner Meinung nach ist dieses Gravis Paket die einzige Alternative, wobei ich mich wahrscheinlich für das original AppleCare entscheiden werde.
    Bietet am meisten denke ich und erspart einem auch die Bestätigung von Gravis, dass das Gerät funktioniert.
     
  16. Pebbl

    Pebbl Gast

    hmm , da ich neu bin, würd ich gern mal wissen, was besser is an nem macbook ?


    Macbook oder ibook ? was is besser für nen einsteiger ? (kann wer mal die pros und contras von den beiden auflisten ?
     
  17. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Nicht das alle ATler recht nett sind, aber ich finde schon, dass man sich ein wenig durch all die Threads über dieses Thema lesen kann...
     
  18. Alfisto

    Alfisto Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    31.08.05
    Beiträge:
    421
    Ich würde mir lieber das kleinere kaufen dafür die Kohle in die Garantieerweiterung stecken. Ich weiss nicht was du mit dem Gerät vor hast, aber normalerweise ist das Gerät schon ner ganz anderen Belastung ausgesetzt als ein Rechner, der 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche auf dem Schreibtisch steht.

    Nicht zu letzt bringt dir die Garantieerweiterung beim Verkauf des Geräts nach 2 Jahren zum Beispiel ca. 100-150 € mehr. Also muss was in den 2 Jahren für 100€ kaputt gehen und die Garantie hat sich schon gelohnt... und jeder Schaden, der gängig ist bei portablen Geräten ist >100 €.

    Edit: Die restliche Kohle würde in Platte und Ram stecken. Je mehr Ram desto besser... Deshalb würde ich Ram priorisieren, da man die Platte jetzt auch recht easy tauschen kann.
     

Diese Seite empfehlen