1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welcher Router für Kabel-Internet?

Dieses Thema im Forum "Webhosting/DSL-Anbieter" wurde erstellt von oberlehrer, 02.11.06.

  1. oberlehrer

    oberlehrer Ontario

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    342
    Kann jemand einen Router empfehlen, den man ans Kabelmodem anschließen kann? Die Auswahl ist scheinbar fast Null, aber nur scheinbar, denn viele Router werden als DSL-Router angepriesen, sind es aber nicht.

    Ich habe mal die Bewertungen bei alternate überflogen, bei manchen Geräten gibt es keine, bei anderen gehen sie von "besch...en" bis "superduperklasse". Da steh ich nun, ich armes Tor, und bin so dämlich wie zuvor.
     
  2. KayHH

    KayHH Gast

    Was meinst Du mit Kabelinternet? DSL über Telefonleitung, oder über TV-Kabel? Liefert Dein Provider keine Geräte mit? Wenn er sie mitliefert hast Du doch eine ganz normale 8-polige Anschlußbuchse an die Du jeden beliebigen Router (je nach Geschwindigkeit) anschließen kannst. Ich sehe das Problem nicht. Guss KayHH
     
  3. oberlehrer

    oberlehrer Ontario

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    342
    Ich meine das sogenannte Breitbandkabel, in dem Fernsehen, Radio, Digitalfernsehen und Internet transportiert werden.

    Und ich möchte einen Router, der nicht die schrecklichen Fehler und dauernden Abstürze hat, die ich in den Kunden-Beurteilungen gelesen habe. Und nein, der Kabelbetreiber liefert KEINEN Router mit, jedenfalls nicht, daß ich wüßte, ich muß also selbst einen beschaffen.

    Nachtrag: Ein Billig-Router wäre der "Netgear 614", die Bewertungen sind aber teilweise verheerend. Ein teurer Router wäre der "3COM OfficeConnect Cable/DSL Router", ist aber a) kaum zu kriegen und b) nicht bewertet und c) doppelt so teuer wie der andere.
     
    #3 oberlehrer, 03.11.06
    Zuletzt bearbeitet: 03.11.06
  4. kinglui

    kinglui Bismarckapfel

    Dabei seit:
    16.06.06
    Beiträge:
    140
  5. oberlehrer

    oberlehrer Ontario

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    342
    Tja, man müßte halt in BW wohnen. Habe ich mal wieder Pech gehabt.

    Und ich kriege nur 1 oder 2 MBit/s, nicht etwa 6. Ist halt falsches Bundesland.
     
    #5 oberlehrer, 06.11.06
    Zuletzt bearbeitet: 06.11.06
  6. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Das DL-524 habe ich auch hier in der Ecke stehen. Das läuft so vor sich hin. Hatte nur bei der Einrichtung unter XP größere Probleme. Weiß auch nicht warum?!
    Gibt es so um die 35 Euro z.B. bei Amazon. ;)
     
  7. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Bisher habe ich die Fritz!Box als Router/DSL Modem im Einsatz und keine Probleme. Läuft, keine Ausfälle, erweiterte Routereinstellungen, stable WLAN und die Firmware wird immer auf dem neuesten Stand gehalten. Kostet ca. 120e…

    AVM

    :)
     
  8. oberlehrer

    oberlehrer Ontario

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    342
    Ich bin rückständig und möchte, daß die Daten schön säuberlich im Kabel bleiben. Daher möchte ich auch kein WLAN. Die reinen Ethernet-Router sind dünn gesät, da sie nicht der gängigen Mode entsprechen.
     
  9. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Den DL-524 kannst du auch kabelgebunden betreiben. Kein Problem. Und der ist billiger als ein reiner Ethernet-Router. ;)
     
  10. oberlehrer

    oberlehrer Ontario

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    342
    Das dürfte das gleiche Ding sein wie "D-Link DI-604", nur mit einem Antennchen. Die Kundenbewertung für diesen Router sind aber - milde ausgedrückt - grausam. Naja, vielleicht steckt ja doch trotz ähnlichem Äußeren ganz andere Technik drin.
     
  11. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.035
    Nimm ne FritzBox 7170, da kannst du das WLAN abschalten per Schalter am Gerät.

    Carsten
     
  12. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    der DI 604 ist aktuell bei mir im Einsatz. Bisher macht er mir nur bei iChat AV Probleme und läßt die Audio/Video Daten nicht durch. Ansonsten läuft das Teil absolut rund und stabil. Davor hatte ich den Netgear RP614 im Einsatz - das Teil hatte richtig Probleme den VPN-Zugang zum Server durchzuschleusen und kackte auch des öfteren ab.

    Ansonsten bin ich auch kein großer Freund von All-in-One-Lösungen für WLAN, DSL-Routing, etc. Die optimalen Aufstellorte liegen i.d.R. diametral entgegengesetzt. Der DSL-Router steht i.d.R. nebem der Telefondose im Keller, wo die WLAN-Abstrahlung eher gaga ist und oben unter'm Dach, wo die WLAN-Glocke sich am besten verteilt, müßte erstmal das Kabel vom Splitter hingezogen werden o_O (wenn's die Kabellänge den überhaupt hergibt).

    Gruß Stefan
     
  13. oberlehrer

    oberlehrer Ontario

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    342
    200 EUR:mad: für a) VOIP, das ich nicht verwenden kann, und WLAN, das ich nicht verwenden wil, sind mir dann doch aber zuviel. So sehr ich den Alten Fritz :cool: bewundere, aber das geht dann doch zu weit. :-D


    Ich werd's mal mit dem 3com-Teil probieren.
     
  14. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Klappt nicht.
     
    #14 markthenerd, 10.11.06
    Zuletzt bearbeitet: 10.11.06

Diese Seite empfehlen