1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welche Software ist die Richtige?

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von cr4v3n, 10.07.07.

  1. cr4v3n

    cr4v3n Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    10.07.07
    Beiträge:
    1.272
    So,

    bevor ich anfange muss ich sagen das ich noch kein apple produkt besitze(auser einen IPod). Ich ziehe es aber in Erwägung einen Imac und ein Macbook zu holen da ich in Kürze meine BA beginnen werde. Ich habe jetzt schon tausend Foren durchsucht aber noch nicht alle Infos gesammelt, jedoch glaub ich das ich hier am besten beraten werde :).

    Jetzt zu meiner Frage. Ich würde die beiden Produkte mit Ilife und dem neuen Leopard kaufen, jedoch stellt sich mir jetzt die Frage ob ich noch ein Schreibprogramm brauche und wenn ja welches. Iwork ist glaub nur zum Schreiben da (wie Word) aber Excel usw gibt es nicht, das gibts glaub nur bei Office für Mac. Wenn ich Office mir holen würde, reicht das dann um mit den meisten dateien arbeiten zu können? Oder bin ich mit anderen Softwares besser aufgehoben? Habe gelesen das Iwork 07 angeblich ein excel programm beinhaltet...(nur Gerüchte) wenn das so wäre bräuchte ich ja nur Iwork 07, da das dann Word und Excel Dateien bearbeiten/speichern kann und irgend ein Programm von Ilife kann glaube ich PowerPoint Dateien bearbeiten/speichern. Stimmt das? Wenn nicht verbessert mich.

    Vielen Dank schonmal im voraus.
     
  2. TheOnlyDave

    TheOnlyDave Cripps Pink

    Dabei seit:
    29.11.06
    Beiträge:
    149
    Naja, zu iLife '07 kann man noch nicht soviel sagen, eben weil es noch nicht da ist. Man weiß eben noch nicht, wie gut die Tabellenkalkulation sein wird. Übrigens kann man auch mit iWork '06 nicht nur schreiben, es beinhaltet mit Keynote auch ein Programm zum erstellen von Präsentationen.

    MS Office for Mac kann den ganzen Kram, den Office unter Win auch kann. Allerdings ist die aktuelle Version (2004) schon etwas in die Jahre gekommen. Wenn du deinen Mac kaufst (also Ende des Jahres) sollte aber langsam auch die neue Version erscheinen.
     
  3. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    Das Programm für Präsentationen ist Keynote und ist in iWork dabei.
    Das Gerücht mit Tabellenkalkulation für iWork hält sich auch schon länger. Dazu kann dir aber wohl kaum jemand zuverlässige Aussagen geben. Da solltest du einfach mal warten, ob bis zum Leopardrelease tatsächlich was kommt (gibt ja auch das iLife und/oder iWork im OS integriert sein könnten).
    Ich persönlich habe nur iWork (also iLife ist ja eh bei jedem Mac dabei, aber das braucht man in deiner Fragestellung nicht) und ich bin sehr zufrieden damit. Für mathematische Formeln empfiehlt sich zusätzlich ein TeX-Programm (zB. LaTeXit) die man dann auch bequem in Pages/Keynote via Drag&Drop einfügen kann.
    Office und die zahlreichen Funktionen hab ich nie vermisst, obwohl ich damals mit dem 2000er wirklich verdammt gut umgehen konnte. Pages ist zwar sicher nicht so umfangreich wie Office, aber es ist nicht schlecht. Tabellenkalkulation habe ich aber beispielsweise bis heute nicht mehr benötigt und wenn, dann könnte ich umständlicherweise mit Parallels und meiner alten Officelizenz diesen "Komfort" wieder holen;)

    Ich glaube, du solltest deine Entscheidung vertagen, bis sie relevant wird. Sobald das neue iWork und Leopard draußen sind, solltest du dich noch mal näher damit befassen.
     
  4. Booth

    Booth Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    767
    Was heisst eigentlich "BA"?! Betriebsausbildung?! Wenn ja, beginnt die ja vermutlich im August oder September, oder?! Dann lohnt es sich maximal auf Leaopard zu warten, welches aber erst im Oktober veröffentlicht wird... was bedeuten würde, Du bist die ersten Wochen in Deiner Ausbildung ohne Laptop.

    Andererseits... würde ich sagen - warte doch erstmal den Beginn Deiner Ausbildung ab. Keine Ahnung, was Du für eine Ausbildung machen wirst... eventuell benötigst Du gar kein vollständiges Office?! Möglicherweise benötigst Du auch unbedingt eines?! Vielleicht kriegste ja auch von Deiner Firma ein Arbeitsgerät - evtl sogar ein Laptop (habe ich bei einigen Kundenfirmen erlebt, daß dort "sogar" AZUBIS Firmenlaptop erhalten haben).

    An Deiner Stelle würde ich jedenfalls diese recht hohe Investition erst dann tätigen, wenn Du wirklich weisst, was Du brauchst.

    gruß
    Booth
     
  5. cr4v3n

    cr4v3n Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    10.07.07
    Beiträge:
    1.272
    Danke für eure Antworten!
    Also ich mach ne BA Fachrichtung Bank bei der Sparkasse. Ich glaub nicht das ich da nen Laptop bekomme. Aber ja, werde das dann mal schauen wenn die versionen raus sind. Hoffe ich brauche so wenig wie möglich, da alle programme ja geld kosten...
    Ich beginne am 3. sept aber die uni beginnt erst am 1. oktober. D.h es wäre genau richtig wenn da Leopard erscheinen sollte...
    Warum ist Ilife denn schon dabei? das muss man doch für 70 euro oder so dazukaufen dachte ich.
    grüße
     
  6. andi*h

    andi*h Gast

    hello,
    erst einmal: [​IMG]

    dann gibt es aber auch noch eine nette alternative zu ms office, die sich open office nennt. sollte wahrscheinlich auch reichen und sie ist auch noch kostenlos ;)

    lg, andi
     
  7. TheOnlyDave

    TheOnlyDave Cripps Pink

    Dabei seit:
    29.11.06
    Beiträge:
    149
    Wenn man nen neuen Mac kauft sin OS X als Betriebssystem und das Programmpaket iLife dabei. Wer seinen Mac gakauft hat, bevor es iLife gab, kann es für 70€ nachrüsten.
     
  8. Maksi

    Maksi Gast

    Bei solchen Fragen verweise ich immer wieder gerne auf die zahlreichen bereits existierenden Threads hier im Apfeltalk und auf den leicht veralteten aber immer noch sehr guten WordAlternativenTest im Apfelwiki.
     
  9. cr4v3n

    cr4v3n Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    10.07.07
    Beiträge:
    1.272
    @andi: was ist denn der unterschied zwischen neo office und ms office

    @theonlydave: achso ja stimmt, sry hab ich mit iwork verwechselt...
     
  10. Baumkänguruh

    Baumkänguruh Langelandapfel

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    2.674
    Ich hätte jetzt an Bachelorarbeit gedacht.
     
  11. Booth

    Booth Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    767
    Tja - auch wenn ich immer noch nicht weiss, was BA nun heisst (nur eine interessante, weitere Theorie bekam - Danke, Giraffe *g*) - noch soviel:

    Höchstwahrscheinlich genügt anfangs das NeoOffice/OpenOffice. OpenOffice ist ein opensource-Office, welches man kostenlos nutzen kann. Der Funktionsumfang ist ziemlich gut, und wenn Excel und Powerpoint wohl immer noch um ein paar Kleinigkeiten besser sind, so reicht es doch für die allermeisten Zwecke. Diese freien Office können auch MSOffice-Dokumente lesen und schreiben - dem Dokumentenaustausch steht da eigentlich nichts im Wege.

    OpenOffice hat den "Nachteil", daß es am Mac nur in einem speziellen Unix-Modus läuft (es wird die X11-Oberfläche benötigt) - das NeoOffice dagegen war ein erster und recht brauchbarer Versuch, das OpenOffice "nativ" im Mac OS laufen zu lassen - wirkt hier und da schicker, ist aber vom Funktionsumfang nicht ganz so auf dem Laufenden und ist wohl etwas träger.

    Prinzipiell sind beide Versionen gut nutzbar, und wenn Du einen Windows-PC hast, kannst Du Dir einfach mal OpenOffice für Windows saugen und anschauen.

    http://de.openoffice.org

    Ich selber habe früher auch daheim nur mit OpenOffice gearbeitet, und setze es bei all meinen Bekannten/Verwandten ein, denen ich im PC-Umfeld ein wenig unter die Arme greife. Ich selber habe glücklicherweise den Vorteil, daß ich auf Grund meiner Firmenzugehörigkeit extrem günstig an MS-Office-Produkte drankomme. Aus meiner Erfahrung sehe ich aber wirklich kaum Nachteile vom OpenOffice gegenüber dem MS Office, solang man nicht hyperspezielle Funktionen nutzen muss. Teilweise finde ich das Konzept vom OpenOffice sogar gelungener (obwohl MS Office für Mac meines Erachtens auch gelungener ist, als das MS Office für Windows - ausgenommen die aktuelle 2007er - die kenn ich noch gar nicht).

    Soviel mein Senf zum Office-Kram.

    gruß
    Booth
     
  12. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Textprogramme gibt es jede Menge - meistens bessere als MS Word. Mit Tabellenkalkulationen sieht es enger aus, aber wenn du nicht mehr willst als das, was 99% aller Excel-Anwender nutzen, gibt es neben OpenOffice noch ein paar Möglichkeiten, auch via Fink/Darwinports/X11. Einfach mal googeln.
    Ich nutze OpenOffice und habe festgestellt, daß ich sehr schnell auf fragen stoße, bei denen meine täglich mit Excel arbeitenden Bekannten nur noch staunen und keien Antwort wissen - sprich: für Büro-Routine reicht OO allemal. Und das, obwohl Excel das Qualifizierteste Programm aus der M$-Office-Serie ist.
    Für reine Schreibarbeiten nutze ich mittlerweile überwiegend das total simple TextEdit. Reicht wirklich fast immer. Und wenn nicht: Mellel, AbiWord, TeX. Via MagicMac sogar gelegentlich das fast schon exotische und uralte, aber immer in manchen Bereich noch unschlagbare Signum! vom Atari.
     
  13. Mr. O

    Mr. O Gala

    Dabei seit:
    13.07.07
    Beiträge:
    51
    Hallo zusammen,

    also hab vor kurzem (etwas mehr als 14Tage) auch den Wechseln zu Mac gemacht. Ich habe mir die gleichen Fragen zu Anfang gesteltt. Welche Software? MS Office? Datenaustausch?

    Glücklicherweise hatte ich schon zwei Kollegen die mir zusätzlich Input geliefert haben. Jetzt hab ich den Wechsel hinter mir und es hat keine Probleme gegeben. Iwork ist als testversion bei meinem Mac und PAGES finde ich sehr gelungen. Worddokumente können direkt geöffent werden und für den WIN gebrauch auch so exportiert werden. Ich will hoffen das die Gerüchte um Iwork 07 in Tabellenkalk umgesetzt werden, dann werde ich wohl das nutzten.
    MS Office hab ich auch als Testversion und da funktioniert alles wie in WIN. Aber irgendwie will man das als Mac Nutzer nicht verwenden. Hmmm.....
    Zusätzlich hab ich mir NeoOffice geladen. Auch dies ist eine Open Source und steht im Netz zur Verfügung. Hier Nutze ich die Tabellenklak und bin zufrieden. Daten aus Excell werden sauber impotiert und die Oberfläche des Programmes ist sehr nähnlich.

    Soweit meine Erfahrungen im Bereich Office.

    vg mro
     
  14. nev03

    nev03 Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    1.104
    ich habe ms office und muss sagen das ich damit keine probleme hab. auch wenn manche sagen es wäre wegen rosetta langsam kann ich dazu nur sagen das es schneller läuft als auf meinem alten g4 und das ist immer hin ein erfolg. iwork finde ich vom preisleistungs verhältnis wirklich gut aber ich glaube wenn man jahrelang an das office auf einem windows gewöhnt ist, brauch man kaum/keine umgewöhnung bei office: mac. auch wenn ich nie so viel damit gemacht habe^^
     
  15. dbdrwdn

    dbdrwdn Seidenapfel

    Dabei seit:
    28.01.06
    Beiträge:
    1.335
    ich würde auch ganz spontan openoffice empfehlen. da hat man keinen stress mit dem dateiformat und der möglichkeit auch mal woanders an den dateien zu arbeiten / arbeiten zu lassen.

    schicker ist für präsentationen und manche schriftstücke sicherlich iwork.

    etwas nerd, aber immer noch die (vorsicht, meinung) beste lösung um etwas zu schreiben ist latex. um ein bisschen mit zahlen zu jonglieren lässt sich auch gut R (www.r-project.org) verwenden.

    iwork lohnt nur, wenn man ganz bestimmte funktionen nutzen will. an sonsten ist man mit openoffice+latex+R immer fein raus.
     
  16. cr4v3n

    cr4v3n Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    10.07.07
    Beiträge:
    1.272
    hm klingt gut! wenn das open office alles kann, dann benutze ich natürlich das, will wie bei windows eine programm suite wo alles hat und net immer 10 verschiedene programme...
    was ist das x11? und warum brauche ich das damit open office läuft?
    grüße
     
  17. Mr. O

    Mr. O Gala

    Dabei seit:
    13.07.07
    Beiträge:
    51
    Hallo,

    info zu X11 gibt es hier.

    Du kannst aber auch NeoOffice benutzen. Das ist auch eine Suite und kann alles und brauch kein X11.

    vg mro
     
  18. nev03

    nev03 Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    1.104
    neo office hatte ich auch mal...kann ich nur empfehlen. x11 ist auch auf der os x cd1 die beim macbook/pro usw. drauf
     

Diese Seite empfehlen