1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wechsel auf neues MacBook Pro, wie bekomme ich die ganzen Programme rüber?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von afriedrich, 11.06.07.

  1. afriedrich

    afriedrich Alkmene

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    31
    Hallo,

    ich spiele mit dem Gedanken, mir das neue MacBook Pro mit dem Santa Rosa Chipsatz und dem LED Display zuzulegen...

    ...aber: Wie bekomme ich meine ganze Software und die Einstellungen vom meinen jetzigen MacBook Pro C2D von 11/06 rüber? Die neue MacBook Pro Version hat ja einen anderen Chipsatz und andere Grafikkarte, somit IMHO auch andere Treiber. Ein SuperDuper! Clon würde das ja überschreiben, oder?

    Ich habe knapp 8 Monate gebraucht, um den Apple Laptop so zu konfigurieren, wie ich ihn haben will und alles läuft tip-top. Alles wieder aufzuspielen und zu konfigurieren wäre ein Albtraum :-[
    Wie würdet ihr das alles auf das neue MBP rüberspielen? BTW, habe vor 8 Monaten von Win auf Apple gewechselt und dies wäre der 1. Hardware upgrade... :eek:

    Mit besten Grüssen & Danke, Alex
     
  2. Tobi87

    Tobi87 Querina

    Dabei seit:
    27.02.06
    Beiträge:
    183
    Hallo Alex,

    mit dem Migrationsassistenten und einem FireWire-Kabel kannst du alle persönlichen Daten und Dateien auf den neuen Mac kopieren.

    Grüße,
    Tobi
     
  3. afriedrich

    afriedrich Alkmene

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    31
    Das klingt perfekt, gilt dass auch für z.B. Safari Erweiterungen wie Saft oder Safari Plus und Preference Pane Erweiterungen wie MacGizmo oder Text Expander ?
    Tut mir leid wegen der vielen Fragen, aber die neue Gurke muss dann einfach wieder wie mein MBP vorher laufen... :-D

    Danke & Grüsse, Alex
     
  4. Nur weil Windows nur auf der Hardware laeuft auf der es installiert wurde, heisst das nicht das dies ueberall so ist. ;)

    Die Installation von dem einen MacBook auf das zweite aufspielen und weiterarbeiten, ist kein Problem.

    Man sollte nur aufpassen das die beiden Geraete die verwendete OS Version unterstuetzen (kein Problem da auf deinen beiden Geraete das aktuelle OS laueft - 10 Jahre alter Mac und ein aktueller Mac wuerde halt nicht so ohne weiteres funktionieren) und auf die Prozessorarchitektur muss man achten, also eine Installation die auf einem Mac mit PPC Prozessor installiert wurde funktioniert nicht auf einem mit x86 Prozessor und umgekehrt.
     
  5. Zephon

    Zephon Gast

    ...richtig, was den Migrationsassistenten aber nicht beeinträchtigt, denn der kopiert ja nicht das System.

    Auch wenn es sicher eine mögliche Fehlerquelle ist: ich habe schon von einem G4 iMac (1 Ghz) auf ein MacBook der ersten Generation migriert - ging wunderbar und ohne jegliche Anpassungen :)
     
  6. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Ich empfehle den Migrationsassistenten nicht! Der macht u.U. nur das System langsam!
     
  7. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.489
    Und warum?
     
  8. afriedrich

    afriedrich Alkmene

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    31
    eiei...
    Jetzt habt Ihr mich verwirrt o_O

    Grüsse, Alex
     
  9. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.489
    Nimm den Migrationsassistenten. Wenn das nicht klappt, kannst Du das System immer noch neu aufbauen. ;)
    Wirst Du aber nicht müssen. :-D
     
  10. jkhkhvbjkhv

    jkhkhvbjkhv Jerseymac

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    450
    Ich persönlich warte auch auf mein neues MacBook Pro. Ich werde aber nicht den Migrationsassistenten benutzen, sondern erst einmal alle Programme installieren, die ich benötige und danach die gesamten persönlichen Einstellungen vom PowerBook G4 zum neuen MBP transferieren.

    Erstens hast Du eine saubere Installation aller Programme und außerdem hast Du keinen Datenmüll. Es hat sich sicherlich viel "Schrott" angesammelt, diesen kannst Du Dir doch mit einer einmaligen Stunde mehr Zeitinvestition einsparen!

    Es ist das Gleiche wie mit dem Umzug in eine neue Wohnung. Wenn Du umziehst, nimmst Du doch auch nicht jede alte Zeitschrift oder so mit, die sich hinter der Couch versteckt hat. ;)

    Gruß Niko
     
  11. afriedrich

    afriedrich Alkmene

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    31
    Guter Vergleich, werde dann wohl mal einen Nachmittag mit dem "Umzug" verbringen ;)
    Danke & Grüsse...
     
  12. gtemmel

    gtemmel Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    20.10.06
    Beiträge:
    376
    Clonen funktioniert leider nicht immer. Ich wollte eine MB CD Platte ins MB C2D stecken und mir so das Migrieren ersparen, ging aber nicht, da Trackpad und WLAN nicht funktionierten. Nach "unten" sollte es allerdings funktionieren, aber wer braucht das schon?
     
  13. mausbull

    mausbull Antonowka

    Dabei seit:
    11.04.06
    Beiträge:
    362
    Was sind denn deine genauen Gründe für den Wechsel? Nicht zufrieden mit dem jetzigen? Was musst du denn da so "aufzahlen" für das neue MBP?

    lg mausbull
     
  14. iAngel

    iAngel Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    01.01.07
    Beiträge:
    330
    Sicherheitskopie und Reservesystem 2. MBP

    Hallo zusammen,

    meine Frage paßt zu diesem Thema, hat aber einen anderen Hintergrund:

    Aus Sicherheitsgründen und dem Wissen, dass ich für die Zeit einer etwaigen Reparatur nicht tage- oder wochenlang ohne MBP auskomme, werde ich mir zu meinem jetzigen MBP C2D 15" ein weiteres, neues MBP (SR) zulegen.

    Meine Datensicherung mache ich jetzt schon täglich mit SuperDuper! und einer 200er SATA-HDD über FireWire 800 als Vollsicherung (sollte jetzt die Festplatte abschmieren kann ich diese Platte einfach einbauen und weiterarbeiten).

    Kann ich problemlos diese Vollsicherung - auch mit SuperDuper! - auf das neue MBP (SR) überspielen und dann auf diesem "1:1" weiterarbeiten oder muss ich damit rechnen, dass dann einige Funktionen/Neuerungen des neuen MBP SR nicht unterstützt werden?

    Künftig würde ich dann vom MBP SR täglich eine Vollsicherung anlegen, um im Falle des Falles das MBP problemlos in die Reparatur geben und die Datensicherung wieder auf das "alte" MBP spielen und dort weiterarbeiten zu können.

    Funktioniert dieses "Sicherheitskonzept" oder mache ich da unwissend einen Fehler und beachte ich etwas nicht?
     
  15. afriedrich

    afriedrich Alkmene

    Dabei seit:
    07.11.06
    Beiträge:
    31
    Das mit dem Aufzahlen kann schwer sagen, da meine Freundin das Vorgänger-MBP übernimmt und ich somit einen Grund habe, ein neues Spielzeug zu holen.
    Die bessere Grafikkarte reizt mich doch sehr...
    Grüsse, A
     
  16. mausbull

    mausbull Antonowka

    Dabei seit:
    11.04.06
    Beiträge:
    362
    aja, verstehe - viel Spass mit dem Neuen.

    lg
     
  17. .::pa::.

    .::pa::. Gast

    hallo,
    habe ein ähnliches problem.

    ich möchte mein mac os x 10.4.11, welches auf meinem macbook pro 1. generation läuft (inkl. aller programme, daten usw) auf das mbp der 3. generation transferieren.

    wie das so üblich ist, habe ich via festplattendienstprogramm die interne hd auf eine firewire platte “wiederhergestellt” (selber effekt wie mit carbon copy cloner oder superduper).

    soweit so gut. aber leider hängt der tiger dann irgendwann mal beim booten fest, wenn das neue mbp von der firewire platte starten will. das selbe problem mit einer usb platte.

    meine powerpc installation von tiger, konnte ich immer ohne probleme an G3 und G4 macs booten.
    weiss da jemand bescheid? muss man dem tiger sagen, dass jetzt neue HW vorliegt? (wie man das ja z.b bei windows machen kann, wenn man auf neue HW wechselt)

    danke für die hilfe
     
  18. ollihart

    ollihart Macoun

    Dabei seit:
    16.06.06
    Beiträge:
    119
    Mal ne allgemeine Frage zu diesem Thema. Kann man nicht einfach die Festplatte aus dem alten Macbook ausbauen und in das neue stecken ??? Also die gesamte Festplatte samt aller Programme, Daten, ... ???

    Ich möchte mir nämlich ein MBP holen, warte aber noch auf das (sehr wahrscheinliche) Update im Winter (Intel Penryn) und wollte dann einfach die 200 GB-Platte aus meinem jetzigen Macbook dort einbauen (nutze Leopard).
     
  19. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.489
    Ich würde das Betriebssystem ganz neu installieren und von der externen Festplatte die Benutzerdaten und -einstellungen importieren. Wie willst Du dem Tiger sagen, daß er jetzt einen anderen Prozessor im Bauch hat? Die Installationsdateien sind genau für den Mac zugeschnitten, mit dem sie verkauft wurden.
     
  20. .::pa::.

    .::pa::. Gast

    ich möcht eben nicht via migrationsassistent arbeiten, weil der ned alles rüberkopiert. da fehlen dann z.b. video codecs usw.

    inzwischen startet der tiger am neuen mbp, im extensions folder fehlten die treiber für die gf 8600 karte. leider funzt wlan auch noch nicht. gibts da keine universelle tiger version?

    weiss einer bescheid wie das bei 10.5 ist?
     

Diese Seite empfehlen