• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
  • Banner
  • Die Abstimmung zu unserem Fotowettbewerb hat begonnen, entscheide mit, welcher Einsender das beste Foto geschossen hat!
    Hier geht es lang --> Klick

Wechsel Android auf iOS

user22

Idared
Mitglied seit
21.04.22
Beiträge
27
Warum um Himmels Willen wird bei jeder Diskussion gleich immer mit der Fanboy Karte gewedelt.

Es ist wie es scheint vollkommen egal in welchem Forum und welchen Thema auch immer , egal ob Windows, Apple, Andoid und ja sogar bei Linuxanwendern kommen solche "ich weis nicht weiter, Du bist ja ein Fanboy" Ausfälle vor.
Besonders Spaßig wird die Geschichte, wie im Falle von Linux, wenn sie um verschiedene Desktopumgebungen wie GNOME oder KDE streiten.

Ich verstehe es einfach nicht, ist in Tagen wie diesen scheint's Usus und bringt mich wieder zum NurLesen.
 

Queeky

Normande
Mitglied seit
19.09.18
Beiträge
576
Nachdem wir jetzt hier alles, inklusive der persönlichen Duschangewohnheiten, geklärt haben, sollten wir eigentlich mal den Threadstarter fragen, ob ihm nun sämtliche Einzelheiten eines Umstiegs von Android auf iOS klar sind :)
 

au37x

Ingol
Mitglied seit
06.11.14
Beiträge
2.085
Ja genau solche Reaktionen kenne ich. Gibt es nicht, brauche ich nicht, ist doch völlig überflüssig. Zum Beispiel:

Widgets auf dem Homescreen. Ach was, das braucht doch niemand! Oh Widgets jetzt in der Nachrichtenleiste, super. Boah Widgets auf dem Homescreen, schau mal wie geil das ist, jetzt kann ich mein Türschloss direkt steuern...

Die Apple Watch ist nicht Wasserdicht. So ein Quatsch, wer schwimmt mit der Uhr? Braucht kein Mensch. Beim Duschen habe ich schon immer meine Uhr abgenommen. Später dann: Schau mal, jetzt kann ich beim Schwimmen mit der Apple Watch meine Fitnessdaten tracken, das ist so großartig!
Man könnte es auch unter menschlicher Evolution verbuchen
 

dtp

Adersleber Calvill
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
5.810
...sollten wir eigentlich mal den Threadstarter fragen, ob ihm nun sämtliche Einzelheiten eines Umstiegs von Android auf iOS klar sind :)
Er hatte ja gestern Morgen schon geschrieben, dass er sich erst Mal für ein Pixel entschieden hat. Ergo können wir hier doch ganz nach eigenem Gusto weitermachen, oder?
 

Cohni

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
04.08.11
Beiträge
5.798
Nö, lassen wir doch einfach die Dynamik so drin.

Der TE hat zwar seine Entscheidung getroffen, aber andere interessiert das Thema wahrscheinlich genauso.

Wir sollten bloß aufpassen, dass es nicht den üblichen „Mimimi…Android gegen iOS“-Verlauf nimmt. Ich sehe gewisse Tendenzen…😉

@access
Ich finde es übrigens nicht schlimm, wenn man seine Meinung ändert. Vielleicht bemerkt man erst mit dem Erscheinen eines Features, dass es ja doch nicht so großer Nonsens ist. So what?

Was Dein Wasserdichtheitsbeispiel betrifft, bin ich aus praktischer Erfahrung heraus der Meinung, dass es eher eine Werbekampagne Apples war, denn schon meine Apple Watch 0 war de facto und durch mich praktisch nachgewiesen wasserdicht. Die hatte ich drei Jahre in Benutzung und sie war ziemlich oft dem feuchten Element ausgesetzt.

Ich glaube Widerstand entsteht immer ganz schnell, wenn einem von außen eingeredet wird, dass man irgendeine Sache unbedingt braucht, die das eigene Gadget nicht kann. Das wirkt ein wenig…belehrend.

Aber was soll ich sagen, wenn ich aus fachlicher Sicht die Aufzeichnung des Schlafes mit Uhren für Unsinn halte? Was soll ich sagen, wenn ich die Aufzeichnung eines Mittagsschläfchen ebenso für sinnlos halte?
Zumal die AW das ja kann, wenn man eine entsprechende App benutzt.
Aus gutem Grund hat sich Apple selbst bisher mit diesem Feature zurückgehalten. Ich bin mal sehr auf die Tests zu iOS 9 gespannt. Skeptisch gespannt.

Wenn die Hersteller es schaffen sollten, sinnvolles Schlaftracking mit den Uhren darstellen zu können, kann ich, nein muss ich meine Meinung sogar ändern.

Genauso, wenn es neue wissenschaftliche Erkenntnisse gibt, die vielleicht besagen, dass man den Mittagsschlaf doch zum Ausgleich der Gesamtbilanz zählen kann und eine Aufzeichnung dann vielleicht Sinn ergibt.

Das Leben, wie die Wissenschaft sind dem ständigen Wandel des Erkenntnisstandes unterworfen…natürlich kann man da mal seine Meinung ändern. Sollte und muss man sogar.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: dtp und AndaleR

Rubber Duck

Welscher Taubenapfel
Mitglied seit
16.10.16
Beiträge
756
Ich nehme die AW auch ab, sobald man zum Beispiel die Haare wäscht, aber auch nur weil es mir auf dem Kecks geht, das Wasser zwischen den Display bzw Uhrenschutz Wasser hängt, da funktioniert dann leider das Touch nicht mehr, und man muss den Displayschutz ab fummeln und wieder dran fummeln und alles trocken wischen, damit der Touch mit den Displayschutz wieder funktioniert. 🤪
 
Zuletzt bearbeitet:

dtp

Adersleber Calvill
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
5.810
Vielleicht noch mal was zum Thema Schlaftracking per Watch. Ich hatte da heute Morgen kurz mal das SWR-Fernsehen laufen und da ging es um das Thema Schlafstörungen. Der Experte (Leiter einer Schlafklinik) meinte auf die Frage der Moderatorin, was er denn von Schlaftracking per Watch halte, nur, dass das eigentlich Methoden aus der Steinzeit seien, da eine aktuelle Smart Watch den Schlaf fast nur anhand des Pulses und des integrierten Bewegungssensors erfasse, was viel zu ungenau wäre. Man könne sich auf das Tracking also kaum bis gar nicht verlassen. Insbesondere die unterschiedlichen Schlafphasen und eine etwaige Schlafapnoe könne eine Smart Watch nicht zuverlässig erfassen.

Kurzum, spart euch die Akkukapazität besser für andere Dinge auf. ;)
 

angerhome

Dülmener Rosenapfel
Mitglied seit
13.10.15
Beiträge
1.662
Was redest Du schon wieder vom Akku?😉

Wenn ich die Uhr nachts trage, dann verbraucht sie doch nicht mehr, als tagsüber. Wo ist da die Ersparnis.

Die Sensoren messen doch nachts nicht häufiger, ob man sich die Ergebnisse morgens anguckt, oder nicht.
 
  • Like
Wertungen: Mikesch Dauerhaft

angerhome

Dülmener Rosenapfel
Mitglied seit
13.10.15
Beiträge
1.662
Nö, hier lädt nachts weder iPhone noch iPad noch Macbook. Da werde ich mit der Uhr nicht anfangen.

Die Steckerleisten sind nachts aus.

Der Watch reicht morgens meine Zeit im Bad zum Laden und abends ein halbes Stündchen.
 

Cohni

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
04.08.11
Beiträge
5.798
…Man könne sich auf das Tracking also kaum bis gar nicht verlassen. Insbesondere die unterschiedlichen Schlafphasen und eine etwaige Schlafapnoe könne eine Smart Watch nicht zuverlässig erfassen…
Von daher bin ich skeptisch, dass Apple sich dem Thema überhaupt gibt.
Ich fand es bisher überhaupt nicht schlimm, dass sie die ganze Geschichte eher stiefmütterlich behandelten.

Was nutzen fehlerhafte Daten für eine Analyse? Nichts!

Mal sehen, was sie so mit WatchOS 9 anstellen…
 

dtp

Adersleber Calvill
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
5.810
Nö, hier lädt nachts weder iPhone noch iPad noch Macbook. Da werde ich mit der Uhr nicht anfangen.
Musst du auch nciht. Aber du hattest halt gefragt, warum ich wieder mit dem Akku angefangen habe? Und das war dann halt meine Begründung dafür. Man kann ja die Watch ansonsten auch nachts tragen und sie in den Flugmodus versetzen. Dann dürfte sie auch deutlich weniger Strom verbrauchen als am Tag.